Speichertipp: Versehentliches Löschen von Daten verhindern Schreibschutz für Partitionen in Windows aktivieren

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dr. Jürgen Ehneß

Um das Löschen von Daten auf einer Partition zu verhindern, kann es sinnvoll sein, den Schreibschutz für eine ganze Partition zu aktivieren. Dazu wird unabhängig von Berechtigungen sichergestellt, dass keine Daten verändert werden können.

Diskpart verhindert das versehentliche oder absichtliche Löschen von Daten.
Diskpart verhindert das versehentliche oder absichtliche Löschen von Daten.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Um das Löschen von Daten auf einer Partition zu verhindern, kann es sinnvoll sein, den Schreibschutz für eine ganze Partition zu aktivieren. Dazu wird unabhängig von Berechtigungen sichergestellt, dass keine Daten verändert werden können.

Die Aktivierung des Schreibschutzes einer Partition wird am besten mit dem Befehlszeilentool „Diskpart“ erledigt. Für die Bearbeitung von Datenträgern mit Diskpart muss die Befehlszeile über das Kontextmenü der Verknüpfung mit Administratorrechten gestartet werden.

Mit „List Disk“ werden die Datenträger im System angezeigt. Mit „Select Disk <Nummer>“ wird das Volume ausgewählt, auf dem sich die Partition befindet, die schreibgeschützt konfiguriert werden soll. Der Befehl „List Volme“ zeigt die einzelnen Volumes an. „Mit „Select Volume <Nummer>“ wird die entsprechende Nummer des Volumes angezeigt. Der Befehl „list partition“ zeigt wiederum die Partitionen an, und mit „select partion <Nummer>“ wird die jeweilige Nummer ausgewählt.

Da in den meisten Fällen komplette Datenträger schreibgeschützt werden, reicht es aus, wenn mit „select volume <Nummer>“ der entsprechende Datenträger ausgewählt wird. Mit dem Befehl „attribute disk set readonly“ wird der Schreibschutz aktiviert, mit „attribute disk clear readonly“ wird er deaktiviert.

Bildergalerie

(ID:47014846)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist