Speichertipp: SharePoint-Online-Bibliotheken lokal verfügbar machen Teamarbeit mit Microsoft 365

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dr. Jürgen Ehneß

Arbeiten Unternehmen mit SharePoint-Gruppen und -Bibliotheken in Microsoft 365, lassen sich diese auch über den aktuellen OneDrive-Client mit Windows 10 synchronisieren. Auf diesem Weg können Dateien auch in die Cloud geladen werden.

Firma zum Thema

Synchronisierung von SharePoint-Bibliotheken via OneDrive-Client – so geht’s.
Synchronisierung von SharePoint-Bibliotheken via OneDrive-Client – so geht’s.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Beim Anlegen neuer Gruppen in Microsoft SharePoint Online und neuer Bibliotheken stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Wenn sich Anwender mit einer Bibliothek über das Webportal verbinden, können sie über den Link zum Synchronisieren im oberen Bereich die Synchronisierung aktivieren. Der lokal installierte OneDrive-Client in Windows 10 zeigt die erfolgreiche Synchronisierung an.

Im OneDrive-Client ist in Windows 10 jetzt eine Verknüpfung für jede synchronisierte Bibliothek zu finden. Zusätzlich befindet sich im Explorer ein eigener Bereich für die Bibliotheken, mit denen Anwender in Sekundenschnelle auf die Bibliotheken zugreifen können.

Wenn im OneDrive-Client in den Einstellungen Files-on-Demand aktiviert ist, also die Option „Dateien bei Bedarf“ auf der Registerkarte „Einstellungen“, überträgt OneDrive die Dateien nicht auf den Computer, sondern zeigt die Ordner und Dateien nur an. Klickt ein Anwender auf eine Datei, überträgt OneDrive diese auf den PC.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Ob eine Datei nur in der Bibliothek gespeichert oder bereits synchronisiert ist, zeigt der Windows-Explorer bei der Datei als Icon an. Wenn lokal eine neue Datei erstellt oder gespeichert wird, dann überträgt OneDrive for Business diese automatisch über die Synchronisierung auch zu SharePoint. Sind Dateiversionen aktiviert, stehen diese im Windows-Explorer ebenfalls über das Kontextmenü zur Verfügung.

(ID:47514956)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist