Suchen

WLAN-Speicherkarten Toshiba stellt neue FlashAir-Generation vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Diplom-Betriebswirtin Tina Billo

Auf der CeBIT 2017 stellte Toshiba mit der Serie FlashAir W-04 die vierte Generation seiner SD-Speicherkarten mit integrierter Wireless-LAN-Funktion vor.

Firmen zum Thema

Schnelle SD-Karten für die drahtlose Bildübertragung: Toshibas neue FlashAir-Serie.
Schnelle SD-Karten für die drahtlose Bildübertragung: Toshibas neue FlashAir-Serie.
(Bild: Toshiba )

Die Neuauflage der FlashAir-SD-Karten basiert auf einem neuen Prozessor. Dadurch sollen sie im Vergleich mit den bisherigen Varianten eine verbesserte Wireless-Performance und schnellere Datenübertragungsraten bieten.

Laut Toshiba erreicht die jüngste FlashAir-Version im Lesemodus bis zu 90 Megabyte pro Sekunde und im Schreibbetrieb bis zu 70 Megabyte pro Sekunde. Damit sind die Karten mit dem UHS-I Standard kompatibel und entsprechen der Geschwindigkeitsklasse 3. Somit eignen sie sich auch für 4K-Aufnahmen.

Schnelleres WLAN

Die FlashAir-Karten unterstützen die WLAN-Standards 802.11b, g und n im 2,4-Gigahertz-Frequenzband. Mit bis zu 31,4 Megabit pro Sekunde liegt die Übertragungsgeschwindigkeit gegenüber der Vorgängergeneration um das etwa 2,9-fache höher.

Neu an Bord ist "Eyefi Connected". Die Funktion verhindert die automatische Abschaltung der Kamera, solange sie drahtlos per FlashAir verbunden ist. Voraussetzung ist allerdings, dass diese das Feature ab Werk unterstützt. Zudem lassen sich die SD-Karten mit dem Keenai-Dienst von Ricoh nutzen, der die automatische Übertragung der Aufnahmen in einen Cloudspeicher ermöglicht.

Toshiba wird die neuen FlashAir-SD-Speicherkarten im Lauf des zweiten Quartals 2017 auf den Markt bringen. Sie werden mit 16, 32 und 64 Gigabyte Kapazität verfügbar sein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44589657)