Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber ♥ Storage-Insider

Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber

Stefan Luber arbeitet als freiberuflicher Autor und technischer Redakteur für IT-Fachthemen und deckt als Dipl.-Ing. (FH) der Nachrichtentechnik ein breites Spektrum an IT-Themen ab.

Artikel des Autors

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Microsoft-Produktfamilie

Was ist Microsoft Azure Stack?

Microsoft Azure Stack erlaubt es, Funktionen und Dienste der Public-Cloud-Azure-Plattform von Microsoft im eigenen Rechenzentrum auf On-Premises-Equipment zu betreiben. Unterstützt werden neben der Public Cloud hybride Cloud-Umgebungen, Multi-Cloud und Edge-Cloud-Computing. Microsoft erweitert die Azure-Stack-Produktfamilie kontinuierlich. Sie besteht aktuell aus Azure Stack Hub, Azure Stack HCI und Azure Stack Edge.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Cloud-Computing-Plattform

Was ist Microsoft Azure?

Microsoft Azure ist eine Cloud-Computing-Lösung und -Plattform des US-amerikanischen Unternehmens Microsoft. Sie ist hoch skalierbar und unterstützt verschiedene Cloud-Modelle wie Public Cloud, Hybrid-Cloud oder Multi-Cloud und Edge-Computing. Es sind über 200 verschiedene Cloud-Services aus Cloud-Computing-Service-Modellen wie IaaS, PaaS und SaaS verfügbar. Microsoft erweitert das Leistungsangebot kontinuierlich.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speichermodul mit iMB

Was ist ein Load-Reduced Dual Inline Memory Module (LRDIMM)?

Das Load-Reduced Dual Inline Memory Module ist eine Weiterentwicklung des Registered Modules (RDIMM). Es ist für den Einsatz in leistungsfähigen Serversystemen vorgesehen und mit einem Isolation Memory Buffer (iMB) ausgestattet. Über diesen Memory Buffer laufen die Address-, Steuer- und Dateninformationen zwischen dem Speichermodul und dem Speichercontroller, wodurch sich die Last des Controllers weiter reduziert.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speichermodul mit Registerchips

Was ist ein Registered Module / Registermodul (RDIMM)?

Ein Registermodul ist ein spezielles Speichermodul. Im Gegensatz zu den unbuffered Speichermodulen, die in normalen PCs oder Laptops als Arbeitsspeicher zum Einsatz kommen, sind RDIMMs für die Verwendung in Servern und besonders leistungsfähigen Workstations vorgesehen. Sie sind mit Registerchips ausgestattet, die die elektrische Last des Speichercontrollers reduzieren und den gleichzeitigen Betrieb von mehr Speicherchips erlauben.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
File-Hosting-Dienst in der Cloud

Was ist Dropbox?

Dropbox ist der Name eines Cloud-basierten File-Hosting- und File-Sharing-Dienstes des gleichnamigen US-amerikanischen Unternehmens. Eine Client-Software auf dem lokalen Gerät sorgt im Hintergrund automatisch für die Synchronisation ausgewählter Dateiverzeichnisse mit dem Cloud-Speicher. Die Software ist für verschiedene Betriebssysteme und Geräte wie PCs, Laptops, Smartphones und Tablets erhältlich. Eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Daten ist nicht vorgesehen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Kleiner Speicherriegel

Was ist ein Small Outline Dual Inline Memory Module (SODIMM)?

Ein Small Outline Dual Inline Memory Module ist ein Speicherriegel, der funktional mit einem Dual Inline Memory Module vergleichbar, aber deutlich kleiner ist. Es handelt sich um einem mit SDRAM-Speicherbausteinen bestückten Speicherriegel für kompakte Geräte wie Laptops. Er dient in den Geräten als Arbeitsspeicher und wird in Steckplätzen installiert. Abhängig von der Bauform besitzen SODIMMs unterschiedlich viele Kontaktpins und Kerbungen an verschiedenen Stellen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speicherabbild eines Containers

Was ist ein Image (im Container-Umfeld)?

Ein Image ist ein Speicherabbild eines Containers. Es lässt sich wie eine Datei kopieren und erlaubt es, auf einem System mit Container-Engine einen lauffähigen Container zu instanzieren. Images können aus verschiedenen Ebenen (Layern) bestehen und über ein lokales oder öffentliches Repository bereitgestellt werden. Container-Plattformen wie Docker arbeiten mit Images.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Massiv skalierbares Cloud Computing

Was ist ein Hyperscaler?

Ein Hyperscaler ist ein Anbieter von IT-Ressourcen auf Basis des Cloud Computings, dessen Ressourcen sich horizontal in hohem Maß skalieren lassen. Oft sind tausende Server und Storage-Systeme über leistungsfähige Netzwerke miteinander verbunden. Zu den derzeit bedeutendsten Hyperscalern zählen die Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure, Google Cloud Platform (GCP) und IBM.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Content im Unternehmen

Was ist Enterprise-Content-Management (ECM)?

Enterprise-Content-Management umfasst Prozesse, Strategien und Lösungen, die zur Verwaltung von Dokumenten und Content in einem Unternehmen eingesetzt werden. Die fünf Komponenten des Enterprise-Content-Managements sind Erfassung, Verwaltung, Speicherung, Bewahrung und Ausgabe des Contents. Eine Verwaltung des Contents auf einer einheitlichen Plattform unterstützt und optimiert die Prozesse des Unternehmens.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speichern am Netzwerkrand

Was ist Edge Storage?

Edge Storage ist ein Speicherkonzept, das eng mit dem Edge Computing verknüpft wird. Es stellt Speicherplatz am Rand des Netzwerks beziehungsweise am Rand der Cloud zur Verfügung. Die Daten müssen nicht mehr über Netzwerkverbindungen an ein zentrales Storage übertragen werden. Mit Edge Computing und dezentraler Datenhaltung lassen sich Datenverarbeitungsprozesse beschleunigen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Non-Volatile Memory Express over Remote Direct Memory Access

Was ist NVMe over RDMA?

NVMe over RDMA ist eine Variante von NVMe over Fabrics. Die standardisierte Technologie ermöglicht es, nichtflüchtigen Speicher wie Flash-basierten Storage über Technologien wie InfiniBand, RDMA over Converged Ethernet (RoCE) oder Internet Wide Area RDMA Protocol (iWARP) und das NVMe-Protokoll mit einem Host zu verbinden. NVMe über RDMA bietet eine hohe Performance und niedrige Latenzzeiten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Non-Volatile Memory Express over Remote Direct Memory Access over Converged Ethernet

Was ist NVMe over RoCE?

NVMe over RoCE ist eine Variante von NVMe over Fabrics. Die standardisierte Technologie ermöglicht es, nichtflüchtigen Speicher wie Flash-basierten Storage über ein Converged Ethernet (CE) und das NVMe-Protokoll mit einem Host zu verbinden. Es kommt die Technologie Remote Direct Memory Access (RDMA) zum Einsatz. NVMe over RoCE bietet eine hohe Performance und kurze Latenzzeiten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Non-Volatile Memory Express over Transmission Control Protocol

Was ist NVMe over TCP?

NVMe over TCP ist eine Variante von NVMe over Fabrics. Die Technologie ermöglicht es, nichtflüchtigen Speicher wie Flash-basierten Storage über eine TCP-Transportverbindung und das NVMe-Protokoll mit einem Host zu verbinden. Es können beliebige Netzwerke mit TCP/IP-Unterstützung zum Einsatz kommen. NVMe über TCP bietet eine hohe Performance, überbrückt auch große Entfernungen und benötigt keine Investitionen in neue Netzwerktechnik.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Überdimensionierung von IT-Ressourcen

Was ist Over-Provisioning (Überprovisionierung)?

Over-Provisioning ist ein Verfahren, das IT-Ressourcen so dimensioniert, dass sich steigender Bedarf oder Spitzenlasten abdecken lassen. Im normalen Betrieb haben die IT-Systeme mehr Leistung oder Kapazität als benötigt. Im Zusammenhang mit Solid State Drives bedeutet Überprovisionierung, dass ein bestimmter Anteil des Speicherbereichs für Anwendungen nicht nutzbar ist. Die Performance und Lebensdauer der SSD lässt sich so steigern.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Spezifikation für die NVMe-Schnittstelle

Was sind Zoned Namespaces (ZNS)?

Zoned Namespaces sind ein Konzept und eine Spezifikation für die NVMe-Schnittstelle von SSDs. Die Spezifikation stellt die Befehle für die Nutzung eines in Zonen unterteilten Storage auf einer SSD zur Verfügung. Dadurch lassen sich die Performance und die einer Anwendung oder einem Host bereitgestellte Speicherkapazität verbessern. Um ZNS zu nutzen, müssen Betriebssysteme und Anwendungen die Spezifikation unterstützen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speicherskalierung

Was ist ein Scale-Out NAS?

Ein Scale-Out NAS ist ein horizontal skalierbarer Netzwerkdatenspeicher. Neuer Speicherplatz und neue Speichersysteme lassen sich flexibel hinzufügen. Der gesamte Speicher wird als einheitlicher Storage-Pool auf Software-Ebene behandelt. Diese Art von Speicherskalierung erlaubt es, den steigenden Speicherbedarf der Anwendungen zu decken, ohne dass die für die vertikal skalierenden Scale-Up-Systeme typischen Datensilos entstehen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Tabellen mit Zeilen und Spalten

Was ist eine relationale Datenbank?

Eine relationale Datenbank basiert auf dem relationalen Datenbankmodell und ist ein häufig verwendeter und beliebter Datenbanktyp. Die Daten sind in Tabellen mit Zeilen und Spalten abgelegt. Eine Datenbank kann aus vielen einzelnen Tabellen bestehen, die miteinander in Beziehung stehen. Abfragen und Datenmanipulationen erfolgen mit Datenbanksprachen wie SQL.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speicherzelle mit einem Bit

Was ist SLC-Flash / SLC-NAND (Single-Level-Cell-Flash)?

SLC-Flash ist ein auf der NAND-Flash-Speichertechnologie basierender Speicher. Er kommt beispielsweise in SSD- oder USB-Speichergeräten zum Einsatz. Eine SLC-Speicherzelle kann genau ein Bit an Information speichern. Sie hat entweder den Zustand 0 oder 1. Im Vergleich zu einer Multi-Level Cell bietet die Single-Level Cell eine höhere Zuverlässigkeit. Aufgrund der geringeren Speicherdichte sind SSDs mit SLC-Flash teurer.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Mehr Festplattenkapazität

Was ist Microwave Assisted Magnetic Recording (MAMR)?

Microwave Assisted Magnetic Recording ist ein technisches Verfahren, das in modernen Festplatten zur Steigerung der Speicherkapazität zum Einsatz kommen kann. Hersteller wie Western Digital oder Toshiba entwickeln beziehungsweise produzieren Festplatten basierend auf MAMR. Laut Planungen sollen mit dem Verfahren bis zum Jahr 2025 Festplatten mit Speicherkapazitäten von bis zu 40 Terabyte möglich werden.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Client-Knoten eines HDFS-Clusters

Was ist ein DataNode?

Ein DataNode ist ein Client-Knoten im Hadoop Distributed File System. Neben den Client-Knoten gibt es den Master-Knoten, der als „NameNode“ bezeichnet wird. Aufgabe der DataNodes ist die Speicherung der Daten. Dateien werden hierfür in Blöcke aufgeteilt und auf verschiedenen DataNodes abgelegt. Für die Organisation der Daten, die Verwaltung des Namespaces und das Speichern der Metadaten ist der NameNode verantwortlich.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Master-Knoten eines HDFS-Clusters

Was ist ein NameNode?

NameNode ist ein Begriff aus dem Umfeld des Hadoop Distributed File Systems (HDFS). Es handelt sich um einen Master-Knoten eines HDFS-Clusters. Client-Knoten werden als „DataNodes“ bezeichnet. Aufgaben des NameNodes sind die Organisation der Daten auf den DataNodes, die Verwaltung des Namespaces und das Speichern der Metadaten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Linear Tape Open, neunte Generation

Was ist LTO-9?

LTO-9 ist die neunte Generation des offenen Tape-Formats Linear Tape Open (LTO). Erste Geräte sollen im Jahr 2020 verfügbar sein. Eine Bandkassette der LTO-Generation 9 hat eine Kapazität von 18 Terabyte. Komprimiert lassen sich bis zu 45 Terabyte auf einem Band speichern. Abwärtskompatibilität besteht zur Vorgängerversion LTO-8.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speicherkarte

Was ist eine SD Card (Secure Digital Memory Card / SD-Karte)?

Die SD Card basiert auf der Flash-Speichertechnologie. Sie kommt typischerweise in Geräten wie Digitalkameras oder Smartphones zum Speichern von Daten zum Einsatz. Erhältlich ist die SD-Karte in verschiedenen Größen, Typen und Geschwindigkeitsklassen. Eine SDXC-Karte bietet beispielsweise bis zu zwei Terabyte und eine SDUC-Karte bis zu 128 Terabyte Speicherkapazität.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speicherkarte

Was ist eine CF Card (CompactFlash Card / CompactFlash-Karte)?

Eine CompactFlash Card ist eine auf der Flash-Speichertechnologie basierende Speicherkarte. Sie ist als CF Card vom Typ I oder Typ II in zwei unterschiedliche Dicken erhältlich. Die maximale Speicherkapazität der üblicherweise in Digitalkameras, Netzwerkgeräten oder Computern verwendeten Karte beträgt bis zu 512 Gigabyte. In vielen Bereichen wurde die CompactFlash Card inzwischen von der kleineren SD-Karte verdrängt.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Mit Informationen über Transaktionen

Was ist eine Stateful Architecture?

Stateful Architecture ist ein Architekturansatz im IT- und Software-Umfeld. Die Architektur ist dadurch gekennzeichnet, dass beteiligte Services zustandsbehaftet arbeiten. Im Gegensatz zu einer Stateless Architecture, die jede Anfrage grundsätzlich als neu und unabhängig von vorherigen Transaktionen ausführt, speichert die Stateful Architecture Zustandsinformationen. Diese Informationen beeinflussen das Ergebnis nachfolgender Transaktionen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Ohne Informationen über Transaktionen

Was ist eine Stateless Architecture?

Stateless Architecture ist ein Architekturansatz im IT- und Software-Umfeld. Die Architektur ist durch die Zustandslosigkeit der beteiligten Services geprägt. Im Gegensatz zu einer Stateful Architecture speichern die einzelnen Services keine Zustandsinformationen über ausgeführte Transaktionen, sondern behandeln jede Anfrage als grundsätzlich neu und unabhängig von vorherigen Transaktionen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID 5?

Im RAID-Level 5 sind drei oder mehr Festplatten so zu einem logischen Laufwerk miteinander kombiniert, dass die Lesegeschwindigkeit erhöht ist und gleichzeitig der Ausfall einer Festplatte aus dem Verbund ohne Datenverlust abgefangen wird.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID 1?

Im RAID-Level 1 sind zwei oder mehr Festplatten so miteinander kombiniert, dass sämtliche Daten gespiegelt gespeichert werden. Die Daten sind mindestens zweimal vorhanden. Beim Ausfall einer Festplatte ist der Weiterbetrieb des Systems mit den gespiegelten Daten sichergestellt.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID 0?

Im RAID-Level 0 – oder verkürzt: RAID 0 – eines Redundant Array of Independent Disks (RAID) sind mehrere Festplatten so zu einem logischen Laufwerk kombiniert, dass Daten mit größerem Durchsatz gelesen und geschrieben werden können. RAID 0 bietet keine Redundanz. Beim Ausfall einer Festplatte des Verbundes sind die Daten verloren.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID 6?

Der RAID-Level 6 ist eine Erweiterung des RAID-Levels 5. Er kombiniert mindestens vier Festplatten zu einem logischen Laufwerk und bietet verbesserte Lesegeschwindigkeit und Toleranz gegen Ausfälle von bis zu zwei Festplatten. Die Schreibgeschwindigkeit ist gegenüber RAID-Level 5 reduziert.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Redundante Festplatten

Was ist Synology Hybrid RAID (SHR)?

Synology Hybrid RAID ist eine vom Unternehmen Synology eingeführte Technik, die ähnliche Möglichkeiten wie die RAID-Technik bietet. Sie ist für Network Attached Storages von Synology vorgesehen und erleichtert die Einrichtung eines redundanten Speichers, bestehend aus mehreren Festplatten. SHR ermöglicht einen effizienteren Umgang mit dem zur Verfügung stehenden Speicherplatz.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID-Z?

RAID-Z ist ein Redundant Array of Independent Disks für das ZFS-Dateisystem. Es bündelt mehrere physische Festplattenlaufwerke zu einem logischen Laufwerk, um die Ausfallsicherheit und Performance des Verbunds zu erhöhen. RAID für ZFS ist in den drei Stufen RAID-Z1, RAID-Z2 und RAID-Z3 verfügbar.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Read-Only Memory

Was ist ein ROM-Speicher?

Ein ROM-Speicher ist ein Datenspeicher, der im normalen Betrieb nur lesbar und nicht beschreibbar ist. Er behält im stromlosen Zustand seine Daten. In Computersystemen ist beispielsweise das BIOS für Grundfunktionen zum Starten des Rechners im ROM abgelegt. Es existieren verschiedene Arten von ROM-Speichern, die sich unter anderem in der Art der Programmierung unterscheiden.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist ein EEPROM?

Ein EEPROM ist ein nicht-flüchtiger Speicher, der elektrisch beschrieben und gelöscht wird. Die Anzahl der Programmierzyklen ist begrenzt. Im Gegensatz zum EPROM ist kein UV-Licht zum Löschen der Daten notwendig. Typische Anwendungen sind das gelegentliche Speichern von Konfigurationsdaten und -parametern in elektronischen Geräten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist Data Governance?

Data Governance steht für ganzheitliches Management von Daten, die in einem Unternehmen oder einer Organisation verwendet werden. Es beinhaltet Richtlinien und Vorgehensweisen, um die Qualität, den Schutz und die Sicherheit der Daten zu gewährleisten und sorgt für die Einhaltung rechtlicher Vorgaben.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist ein Storage Area Network (SAN)?

Ein Storage Area Network verbindet verschiedene Speichermedien über eine Netzwerk miteinander und stellt die Ressourcen mit hoher Performance Servern zur Verfügung. Das Netzwerk ist ausschließlich für die Übertragung der Daten der Massenspeicher vorgesehen. Über ein SAN lassen sich auch größere Entfernungen überbrücken.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Steuerungselement für den Speicherverbund

Was ist ein RAID-Controller?

Ein RAID-Controller verbindet mehrere physisch voneinander unabhängige Festplatten zu einem logischen RAID-Verbund. Aufgabe des Controllers ist es, die Kommunikation innerhalb des Festplattenverbunds zu koordinieren und die Lese- und Schreibzugriffe gemäß des konfigurierten RAID-Levels zu steuern. Controller können Software- oder Hardware-basiert sein.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was sind IDE, ATA (PATA) und ATAPI?

IDE und ATA sind Standards für die parallele Übertragung von Daten zwischen einem Computersystem und einem Speichermedium wie einer Festplatte. ATAPI erweitert den Standard und ermöglicht den Anschluss von Geräten wie Bandlaufwerken, optischen Laufwerken oder Wechseldatenträgern.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Das Bit-Oktett

Was ist ein Byte?

Ein Byte besteht aus einer Folge von acht einzelnen Bits und ist in vielen Computerarchitekturen die kleinste adressierbare Einheit. Das Bit ist die kleinste Informationseinheit eines Bytes und kann die beiden Zustände „0“ und „1“ annehmen. Mit acht Bits lassen sich in einem Byte 256 verschiedene Zustände darstellen. Mithilfe von Bytes sind beispielsweise Zahlen oder Buchstaben kodierbar.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Synchronous Dynamic Random Access Memory

Was ist ein SDRAM?

Ein SDRAM ist ein halbleiterbasierter Speicher, der als Arbeitsspeicher in Computersystemen verwendet wird. Die Speicherchips sind auf DIMMs installiert und lassen sich in Speicherbänke einsetzen. Der Speicher synchronisiert sich mit dem Systemtakt des Rechners. Eine Weiterentwicklung ist der Double Data Rate Synchronous Dynamic RAM (DDR Synchronous DRAM).

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist eine Virtuelle Maschine (VM)?

Eine Virtuelle Maschine (VM) ist ein virtuelles Computersystem, das auf einem Host-System ausgeführt wird. Es lassen sich mehrere voneinander isolierte VMs auf einem Host-System parallel betreiben. Die Zuweisung der physikalischen Hardware-Ressourcen des Host-Systems erfolgt über sogenannte Hypervisoren.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Eine Billiarde Bytes

Was ist ein Petabyte (PB)?

Ein Petabyte (PB, PByte) entspricht zehn hoch 15 = 1.000.000.000.000.000 Byte. Das Petabyte und Vielfache davon werden verwendet, um beispielsweise die Kapazität eines Datenspeichers oder Datenmengen zu benennen. Grundlage des Petabytes bildet die kleinste Informationseinheit in der IT, das Binary Digit (Bit). Im Gegensatz zum Petabyte berechnet sich das Pebibyte (PiB) aus der Zweierpotenz und entspricht 1.125.899.906.842.624 Byte.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Eine Billion Bytes

Was ist ein Terabyte (TB)?

Ein Terabyte (TB, TByte) entspricht zehn hoch zwölf = 1.000.000.000.000 Byte. Das Terabyte und Vielfache davon werden verwendet, um beispielsweise die Kapazität eines Datenspeichers oder Datenmengen zu benennen. Die Grundlage des Terabytes bildet die kleinste Informationseinheit in der IT, das Binary Digit (Bit). Im Gegensatz zum Terabyte berechnet sich das Tebibyte (TiB) aus der Zweierpotenz und entspricht 1.099.511.627.776 Byte.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Tausend Bytes

Was ist ein Kilobyte (kB/KB)?

Ein Kilobyte (kB/KB, KByte) entspricht zehn hoch drei = 1.000 Byte. Das Kilobyte und Vielfache davon werden verwendet, um beispielsweise die Kapazität eines Datenspeichers oder Dateigrößen zu benennen. Grundlage des Kilobytes bildet die kleinste Informationseinheit in der IT, das Binary Digit (Bit). Im Gegensatz zum Kilobyte berechnet sich das Kibibyte (KiB) aus der Zweierpotenz und entspricht 1.024 Byte.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist Fibre Channel?

Fibre Channel (FC) gestattet die Datenübertragung zwischen Servern und Speichergeräten mit hoher Geschwindigkeit. Es handelt sich um ein Übertragungssystem, das speziell für Storage Area Networks (Speichernetzwerke) vorgesehen ist. FC unterstützt verschiedene Topologien und lässt sich auch auf IP- und Ethernet-basierten Infrastrukturen realisieren.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist ein Cache-Speicher?

Ein Cache-Speicher ist ein schneller Zwischenspeicher. Er wird eingesetzt, um die Zugriffszeiten auf Informationen zu beschleunigen. Der Cache reduziert die Anzahl notwendiger Zugriffe auf ein langsameres Speichermedium. Die Zwischenspeicher können als Hardware oder als Software-Funktion realisiert sein.

Weiterlesen