Suchen
Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber ♥ Storage-Insider

Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber

Stefan Luber arbeitet als freiberuflicher Autor und technischer Redakteur für IT-Fachthemen und deckt als Dipl.-Ing. (FH) der Nachrichtentechnik ein breites Spektrum an IT-Themen ab.

Artikel des Autors

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Architekturkonzept für verteilte IT-Systeme

Was ist eine Shared-Nothing-Architektur?

Die Shared-Nothing-Architektur ist ein Konzept für ein verteiltes Computing-System. Sie besteht aus mehreren autonom arbeitenden Knoten. Jeder Knoten verfügt über eigene Ressourcen wie Prozessorleistung, Arbeitsspeicher und Speicherplatz und kann Aufgaben selbständig bearbeiten. Shared-Nothing-Architekturen sind gut skalierbar und arbeiten durch die parallele Ausführung der Aufgaben performant.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Datenspeicherlösung von Nebulon

Was ist Cloud-Defined Storage?

Cloud-Defined Storage ist eine Datenspeicherlösung des US-amerikanischen Unternehmens Nebulon. Es handelt sich um ein On-Premises installiertes Speichersystem, das Enterprise-Storage bereitstellt und über die Cloud gemanagt und konfiguriert wird. Wichtige Komponenten des Cloud-Defined Storage sind Services Processing Units (SPUs), die in den Servern installiert sind und an denen die Speichermedien angeschlossen werden.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Storage-Konzept für virtuelle Umgebungen

Was ist ein Virtual Volume (vVol)?

Ein Virtual Volume ist ein von VMware eingeführtes Storage-Konzept für virtuelle Umgebungen. Es stellt ein Framework zur Verfügung, mit dem sich SAN- und NAS-Speicher managen und integrieren lassen. Speicher kann mit Hilfe von Policies flexibel den Virtuellen Maschinen (VMs) zugewiesen werden. Zahlreiche Hersteller von Storage-Lösungen unterstützen das Konzept der Virtual Volumes.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Flash-Laufwerke im Shelf

Was ist ein Just a Bunch of Flash (JBoF)?

Bei einem Just a Bunch of Flash handelt es sich um eine Art Array aus Flash-basiertem Speicher. Die Speicherkomponenten sind in einem gemeinsamen Shelf untergebracht und werden über einen Schnittstellen-Multiplexer wie einen PCIe-Switch mit mehreren Rechnern oder Servern verbunden. Der Speicherplatz der Flash-Speicher kann flexibel über logische Laufwerke den verbundenen Rechnern zugeteilt werden.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Einhaltung von Vorgaben

Was ist Compliance Management?

Das Compliance Management eines Unternehmens oder einer Organisation sorgt dafür, dass bestehende Gesetze, Compliance-Anforderungen und anderer Vorgaben wie ethische Richtlinien eingehalten werden. Im Rahmen des Compliance Managements werden hierfür alle notwendigen Prozesse, Strukturen und organisatorischen oder technischen Maßnahmen eingerichtet. Das Risiko von Compliance-Verstößen wird minimiert.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Konforme Archivierung

Was ist Compliant Archiving?

Der Begriff Compliant Archiving beschreibt die regel- oder rechtskonforme Aufbewahrung digitaler Geschäftsunterlagen, worunter Dokumente, E-Mails und andere Daten fallen. Je nach Branche und Land sind teils unterschiedliche Gesetzte, Richtlinien und Anforderungen zu erfüllen. Wichtige Anforderungen des Compliant Archivings sind beispielsweise die Unveränderbarkeit, Vollständigkeit und Nachvollziehbarkeit der Daten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speichermedium

Was ist ein Datenspeicher?

Ein Datenspeicher ermöglicht es, Informationen abzulegen und sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu lesen. Im Computerumfeld werden die Informationen in Form digitaler Daten gespeichert. Zur Datenspeicherung kommen verschiedene Technologien und Speichermedien wie elektronische Speicher, magnetische Speicher oder optische Speicher zum Einsatz. Die Speichertechnologien können nicht-flüchtig oder flüchtig sein.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speicherlösung für Geschäftsdaten

Was ist Enterprise-Storage?

Enterprise-Storage ist eine Speicherlösung, die sich zur zentralen Ablage und Bereitstellung geschäftskritischer Daten eines Unternehmens eignet. Sie ist über Netzwerkverbindungen zugänglich und mit den verschiedensten Anwendungen kompatibel. Oft kommt ein Storage Area Network (SAN) zur Realisierung des Enterprise-Speichers zum Einsatz. Es werden verschiedene Speichertechnologien wie Flash-Speicher oder Festplattenspeicher unterstützt.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speicherinfrastruktur

Was ist eine Storage Infrastructure?

Die Storage Infrastructure beinhaltet sämtliche physischen, virtuellen und logischen Hard- und Software-Komponenten zur Bereitstellung von Speicherplatz. Die Infrastruktur ist für IT-Systeme und Anwendungen über Netzwerke oder Schnittstellen zugänglich und unterstützt die datei- oder objektbasierte Speicherung von Daten. Eine Storage-Infrastruktur lässt sich On-Premises, Cloud-basiert, virtuell oder Software-definiert realisieren.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Entkopplung von der Speicher-Hardware

Was ist Software-Defined Archiving (SDA)?

Software-Defined Archiving ist ein Konzept zur Archivierung von Daten. Es basiert auf einer Software-Lösung, welche die zu sichernden Daten der Anwendungen von den physischen Datenspeichern entkoppelt. Intelligenz und Funktionalität sind in einer Software-Schicht abgebildet, die über standardisierte Schnittstellen und Protokolle mit Anwendungen und Speichergeräten kommuniziert. SDA bietet eine hohe Flexibilität und beseitigt Abhängigkeiten von proprietären Archivierungslösungen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Gemeinsame Datenablage

Was ist ein (Data) Repository?

Ein Data Repository ist eine gemeinsame Ablage für Daten unterschiedlicher Art aus verschiedenen Datenquellen. Die Daten sind logisch organisiert und lassen sich für Analysen und andere Zwecke verwenden. Typische Data Repositories sind relationale Datenbanken, Data Warehouses oder Data Lakes. Ein wichtiger Vorteil des Data Repositorys ist die zentrale Verfügbarkeit der Daten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Digitale Aufbewahrung

Was ist Digital Preservation?

Unter Digital Preservation sind Strategien, organisatorische Abläufe und technische Maßnahmen zusammengefasst, um digital vorliegende Informationen über lange Zeiträume aufzubewahren und deren Lesbarkeit zu erhalten. Für die Digitale Aufbewahrung sind zahlreiche Aspekte wie eingesetzte Speichermedien, Hard- und Software, Datenformate und Schnittstellen zu berücksichtigen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speicherlösung von Fujifilm

Was ist Software-defined Tape?

Software-defined Tape ist eine Software-basierte Lösung des Unternehmens Fujifilm Recording Media zur Speicherung und Archivierung von Daten auf Bandmedien. Die Lösung speichert die Daten objektbasiert und nutzt das neu entwickelte, offene OTFormat. Sie arbeitet mit zahlreichen bestehenden Tape-Libraries zusammen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Tracking für VMs

Was ist Change Block Tracking (CBT)?

Change Block Tracking ist eine Technologie von VMware, die Änderungen einer virtuellen Maschine auf Block-Level verfolgt und veränderte Blöcke markiert. Die Technologie wird eingesetzt, um inkrementelle Backups durchzuführen. Inkrementelle Backups beschleunigen die Datensicherung und reduzieren die zu speichernde Datenmenge. CBT ist über eine API von externen Backup-Lösungen nutzbar.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Für Backup und Archivierung

Was ist Digital Linear Tape (DLT)?

Digital Linear Tape ist eine ursprünglich von DEC und später von Quantum weiterentwickelte magnetbandbasierte Speichertechnologie. Daten werden linear auf mehreren Spuren eines einen halben Zoll breiten Magnetbands gespeichert. Es sind verschieden DLT-Varianten bis hin zu SDLT verfügbar. Die Bänder bieten eine große Speicherkapazität und lassen sich mit hoher Geschwindigkeit lesen und schreiben.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Hierarchisches Speichermanagement

Was ist Hierarchical Storage Management (HSM)?

Das Hierarchical Storage Management ist ein Konzept und eine technische Lösung, die es ermöglicht, Dateien abhängig von bestimmten Kriterien wie der Anzahl der Zugriffe auf günstige Speichermedien auszulagern. Für den Anwender bleiben die Daten weiterhin im Dateisystem erhalten. Beim Zugriff auf die Daten sorgt die HSM-Lösung im Hintergrund automatisch für die Wiederherstellung.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Not only SQL

Was ist eine NoSQL-Datenbank?

Unter den Begriff NoSQL-Datenbank fallen Datenbanksysteme, deren Datenmodell einen nicht-relationalen Ansatz verfolgt. Während in relationalen Datenbanken die Daten in Tabellen mit Zeilen und Spalten organisiert und gespeichert sind, nutzen nicht-relationale Datenbanken andere Datenmodelle. Nicht-relationale Datenbanken skalieren sehr gut und lassen sich für die Speicherung großer Datenmengen einsetzen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Architekturkonzept

Was ist eine Composable Disaggregated Infrastructure (CDI)?

Eine Composable Disaggregated Infrastructure ist ein Architekturkonzept zur Bereitstellung von IT-Ressourcen wie Computing, Storage und Networking. Es basiert auf der Virtualisierung von physischen Ressourcen. Diese werden disaggregiert und in Pools zusammengefasst. Aus diesen Pools lassen sich die jeweils benötigten Ressourcen Software-gesteuert dynamisch den Workloads zuweisen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Informationslebenszyklusmanagement

Was ist Information Lifecycle Management (ILM)?

Information Lifecycle Management ist eine Strategie und ein Lösungsansatz, um Daten entsprechend ihrer Bedeutung für eine Organisation und gemäß der aktuellen Phase ihres Lebenszyklus auf einer kosteneffizienten, optimalen Speichertechnologie bereitzustellen und zu speichern. ILM stellt die hierfür notwendigen logischen und physischen Funktionen und Anwendungen zur Verfügung.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Web-based Distributed Authoring and Versioning

Was ist WebDAV?

Das standardisierte Netzwerkprotokoll WebDAV basiert auf dem Hypertext Transfer Protocol (HTTP) und ermöglicht die Einbindung eines Datenspeichers über ein IP-Netzwerk. Es eignet sich zum Hochladen und Herunterladen einzelner Dateien oder kompletter Verzeichnisse. Von den gängigen Betriebssystemen wird das Protokoll ohne die Notwendigkeit der Installation zusätzlicher Software unterstützt.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Robuste Systeme

Was ist Resilienz / Resilience?

Resilienz im IT-Umfeld bezeichnet die Fähigkeit von IT-Systemen, hinsichtlich Störungen und Problemen wie Ausfällen einzelner Komponenten robust zu reagieren und die Anwender weiterhin mit den benötigten Services zu bedienen. Typische Maßnahmen zur Sicherstellung der Resilienz sind redundante, verteilte Systeme und Datensicherungen. Die Cyber Resilience bezieht sich konkret auf die Robustheit gegenüber Cyber-Angriffen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Mehrere Solid State Drives

Was ist ein SSD-Array?

Ein SSD-Array ist eine Storage-Lösung, die sich aus mehreren Flash-basierten Solid State Drives zusammensetzt. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Disk-Array kommen keine Festplatten mit mechanisch beweglichen Teilen wie Schreib-/Leseköpfen und rotierende Magnetscheiben zum Einsatz. SSD-Arrays bieten eine hohe Performance und kurze Zugriffszeiten. Die einzelnen SSDs unterliegen keinem mechanischen Verschleiß.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Mehrere HDDs

Was ist ein Disk-Array?

Ein Disk-Array besteht aus mehreren einzelnen Festplatten. Es stellt Speicherplatz für IT-Systeme zur Verfügung und lässt sich über ein Netzwerk ansprechen. Ein Controller steuert das Zusammenspiel der Disks und stellt die notwendigen Funktionen für den Zugriff auf das System zur Verfügung. Die einzelnen Disks lassen sich zu logischen Laufwerken zusammenfassen, wodurch Redundanzen und virtualisierter Speicherplatz realisierbar werden.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Änderungen der letzten Vollsicherung

Was ist ein differentielles Backup?

Ein differentielles Backup ist eine Datensicherung, welche die Daten sichert, die sich seit der letzten Vollsicherung verändert haben oder neu dazu gekommen sind. Sie bezieht sich immer auf eine vorherige Vollsicherung. Zur Datenwiederherstellung müssen die Vollsicherung und das letzte differentielle Backup eingespielt werden. Differentielle Backups sparen im Vergleich zu regelmäßigen Vollsicherungen Speicherplatz.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Änderungen des letzten Backups

Was ist ein inkrementelles Backup?

Ein inkrementelles Backup ist eine Datensicherung, welche die Daten sichert, die sich seit dem letzten Backup verändert haben. Das letzte Backup kann sowohl eine Vollsicherung als auch ein inkrementelles Backup sein. Zur Datenwiederherstellung müssen alle Backups bis zur letzten inkrementellen Sicherung eingespielt werden.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Online-Content-Hosting-Service

Was ist ein Pastebin?

Ein Pastebin ist eine Art Online-Content-Hosting-Service, mit dem sich Texte wie Quellcode online bereitstellen und mit anderen teilen lassen. Die Texte sind über einen Link erreichbar und abhängig von den Vorgaben öffentlich oder nur für angemeldete User einsehbar. Typische Funktionen eines Pastebins sind das gemeinsame Arbeiten an den Texten oder das Syntax-Highlighting für Programmcode.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Tatsächliche Wiederherstellungszeit

Was ist Recovery Time Actual (RTA)?

Recovery Time Actual ist die tatsächliche Zeit, die zur Wiederherstellung von IT-Systemen, Anwendungen oder Daten nach einem Notfall benötigt wird. Neben Recovery Time Objective (RTO) und Recovery Point Objective (RPO) ist RTA eine wichtige Kennzahl eines Disaster-Recovery-Plans. Während es sich bei RTO und RPO um Zielvorgaben handelt, ist RTA ein gemessener Wert.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die Speicherumgebung im Blick

Was ist das Storage Resource Management (SRM)?

Das Storage Resource Management verwaltet die Ressourcen einer Speicherumgebung wie eines Storage Area Networks (SAN). Es handelt sich um eine Software, die über definierte Schnittstellen auf die Speichergeräte zugreift. Ziel des SRM ist es, die Effizienz und die Performance der Speicherumgebung zu optimieren. Die Software kann integraler Bestandteil einer Speicherlösung oder extern realisiert sein.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Online-Langzeitdatenspeicher

Was ist ein Cloud-Archiv?

Ein Cloud-Archiv ermöglicht die Langzeitspeicherung von Daten und Dokumenten auf einem Archivierungssystem eines Cloud-Anbieters. Die Speicherung und der Zugriff auf die Daten erfolgen über ein Netzwerk wie das Internet. Durch die Nutzung eines Cloud-Archivs ist der Betrieb eigener IT-Systeme und Hardware zur Archivierung überflüssig.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Online-Datensicherung

Was ist Backup-as-a-Service (BaaS)?

Backup-as-a-Service erlaubt die Sicherung von Daten über ein Netzwerk in einem privaten, öffentlichen oder hybriden Cloud-Speicher. Ziel der Online-Datensicherung ist es, einen Datenverlust durch Störungen, Hardware-Ausfälle oder Hackerangriffe zu verhindern. Für die Datensicherung muss der Nutzer keine eigene Infrastruktur oder Hardware betreiben.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID 5?

Im RAID-Level 5 sind drei oder mehr Festplatten so zu einem logischen Laufwerk miteinander kombiniert, dass die Lesegeschwindigkeit erhöht ist und gleichzeitig der Ausfall einer Festplatte aus dem Verbund ohne Datenverlust abgefangen wird.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID 1?

Im RAID-Level 1 sind zwei oder mehr Festplatten so miteinander kombiniert, dass sämtliche Daten gespiegelt gespeichert werden. Die Daten sind mindestens zweimal vorhanden. Beim Ausfall einer Festplatte ist der Weiterbetrieb des Systems mit den gespiegelten Daten sichergestellt.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID 6?

Der RAID-Level 6 ist eine Erweiterung des RAID-Levels 5. Er kombiniert mindestens vier Festplatten zu einem logischen Laufwerk und bietet verbesserte Lesegeschwindigkeit und Toleranz gegen Ausfälle von bis zu zwei Festplatten. Die Schreibgeschwindigkeit ist gegenüber RAID-Level 5 reduziert.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID 0?

Im RAID-Level 0 – oder verkürzt: RAID 0 – eines Redundant Array of Independent Disks (RAID) sind mehrere Festplatten so zu einem logischen Laufwerk kombiniert, dass Daten mit größerem Durchsatz gelesen und geschrieben werden können. RAID 0 bietet keine Redundanz. Beim Ausfall einer Festplatte des Verbundes sind die Daten verloren.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID-Z?

RAID-Z ist ein Redundant Array of Independent Disks für das ZFS-Dateisystem. Es bündelt mehrere physische Festplattenlaufwerke zu einem logischen Laufwerk, um die Ausfallsicherheit und Performance des Verbunds zu erhöhen. RAID für ZFS ist in den drei Stufen RAID-Z1, RAID-Z2 und RAID-Z3 verfügbar.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist ein Storage Area Network (SAN)?

Ein Storage Area Network verbindet verschiedene Speichermedien über eine Netzwerk miteinander und stellt die Ressourcen mit hoher Performance Servern zur Verfügung. Das Netzwerk ist ausschließlich für die Übertragung der Daten der Massenspeicher vorgesehen. Über ein SAN lassen sich auch größere Entfernungen überbrücken.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Read-Only Memory

Was ist ein ROM-Speicher?

Ein ROM-Speicher ist ein Datenspeicher, der im normalen Betrieb nur lesbar und nicht beschreibbar ist. Er behält im stromlosen Zustand seine Daten. In Computersystemen ist beispielsweise das BIOS für Grundfunktionen zum Starten des Rechners im ROM abgelegt. Es existieren verschiedene Arten von ROM-Speichern, die sich unter anderem in der Art der Programmierung unterscheiden.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Redundante Festplatten

Was ist Synology Hybrid RAID (SHR)?

Synology Hybrid RAID ist eine vom Unternehmen Synology eingeführte Technik, die ähnliche Möglichkeiten wie die RAID-Technik bietet. Sie ist für Network Attached Storages von Synology vorgesehen und erleichtert die Einrichtung eines redundanten Speichers, bestehend aus mehreren Festplatten. SHR ermöglicht einen effizienteren Umgang mit dem zur Verfügung stehenden Speicherplatz.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist eine Virtuelle Maschine (VM)?

Eine Virtuelle Maschine (VM) ist ein virtuelles Computersystem, das auf einem Host-System ausgeführt wird. Es lassen sich mehrere voneinander isolierte VMs auf einem Host-System parallel betreiben. Die Zuweisung der physikalischen Hardware-Ressourcen des Host-Systems erfolgt über sogenannte Hypervisoren.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist ein EEPROM?

Ein EEPROM ist ein nicht-flüchtiger Speicher, der elektrisch beschrieben und gelöscht wird. Die Anzahl der Programmierzyklen ist begrenzt. Im Gegensatz zum EPROM ist kein UV-Licht zum Löschen der Daten notwendig. Typische Anwendungen sind das gelegentliche Speichern von Konfigurationsdaten und -parametern in elektronischen Geräten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist das New Technology File System (NTFS)?

Das New Technology File System (NTFS) ist ein von Microsoft für das Betriebssystem Windows entwickeltes File- beziehungsweise Dateisystem. Es löst das ältere FAT32-Dateisystem ab und bietet zahlreiche Vorteile und Funktionserweiterungen. Unterstützt werden individuelle Zugriffsrechte, Komprimierung, Verschlüsselung und sehr große Partitions- und Dateigrößen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist TLC-Flash?

TLC-Flash ist eine besondere Form des NAND-Flash-Speichers. Bei diesem Speicher lassen sich acht verschiedene Ladungsniveaus unterscheiden. Dadurch können drei Bit an Daten pro Zelle gespeichert werden. Der Speichertyp bietet eine hohe Speicherdichte und kommt unter anderem bei SSD-Laufwerken zum Einsatz.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist Data Governance?

Data Governance steht für ganzheitliches Management von Daten, die in einem Unternehmen oder einer Organisation verwendet werden. Es beinhaltet Richtlinien und Vorgehensweisen, um die Qualität, den Schutz und die Sicherheit der Daten zu gewährleisten und sorgt für die Einhaltung rechtlicher Vorgaben.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist Data Management /​ Datenmanagement?

Das Data Management ist eine Sammlung von Maßnahmen, Verfahren und Konzepten. Ziel ist die Bereitstellung von Daten für eine optimale Unterstützung der verschiedenen Prozesse in den Unternehmen. Zum Datenmanagement gehören Maßnahmen zur Sicherstellung der Datenqualität, -konsistenz und -sicherheit sowie das Data Lifecycle Management.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Steuerungselement für den Speicherverbund

Was ist ein RAID-Controller?

Ein RAID-Controller verbindet mehrere physisch voneinander unabhängige Festplatten zu einem logischen RAID-Verbund. Aufgabe des Controllers ist es, die Kommunikation innerhalb des Festplattenverbunds zu koordinieren und die Lese- und Schreibzugriffe gemäß des konfigurierten RAID-Levels zu steuern. Controller können Software- oder Hardware-basiert sein.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist Fibre Channel?

Fibre Channel (FC) gestattet die Datenübertragung zwischen Servern und Speichergeräten mit hoher Geschwindigkeit. Es handelt sich um ein Übertragungssystem, das speziell für Storage Area Networks (Speichernetzwerke) vorgesehen ist. FC unterstützt verschiedene Topologien und lässt sich auch auf IP- und Ethernet-basierten Infrastrukturen realisieren.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Das Bit-Oktett

Was ist ein Byte?

Ein Byte besteht aus einer Folge von acht einzelnen Bits und ist in vielen Computerarchitekturen die kleinste adressierbare Einheit. Das Bit ist die kleinste Informationseinheit eines Bytes und kann die beiden Zustände „0“ und „1“ annehmen. Mit acht Bits lassen sich in einem Byte 256 verschiedene Zustände darstellen. Mithilfe von Bytes sind beispielsweise Zahlen oder Buchstaben kodierbar.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Dateisystem

Was ist ein Filesystem?

Das Filesystem ist für die Organisation der auf Speichermedien abgelegten Dateien verantwortlich. Es ist ein Bestandteil eines Betriebssystems und kann von Speichermedium zu Speichermedium unterschiedlich sein. Das Filesystem definiert Dateinamenskonventionen, Dateiattribute oder die Zugriffskontrolle. Typische Filesysteme sind FAT, NTFS, Ext oder ISO 9660.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist Shingled Magnetic Recording (SMR)?

Shingled Magnetic Recording ist ein Verfahren zur Speicherung von Daten auf Magnetscheiben einer Festplatte. Es stellt eine Weiterentwicklung des Perpendicular Magnetic Recordings (PMR) dar und beschreibt die Magnetscheiben im Gegensatz zu herkömmlichen Verfahren nicht mit streng voneinander getrennten, sondern mit sich überlappenden Spuren. Das Verfahren erhöht die Speicherdichte der Festplatten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist On-Premises?

On-Premises beschreibt ein Software-Nutzungsmodell, bei dem der Lizenznehmer die Software auf eigenen oder gemieteten Servern betreibt. Der Lizenznehmer hat die vollständige Kontrolle über seine Daten. Ihm entstehen Aufwände für die Wartung und den Betrieb von Soft- und Hardware. Das Nutzungsmodell stellt das Gegenstück zum Cloud-Computing-Modell SaaS (Software-as-a-Service) dar.

Weiterlesen