Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber ♥ Storage-Insider

Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber

Stefan Luber arbeitet als freiberuflicher Autor und technischer Redakteur für IT-Fachthemen und deckt als Dipl.-Ing. (FH) der Nachrichtentechnik ein breites Spektrum an IT-Themen ab.

Artikel des Autors

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Kubernetes-Konzepte

Was sind ein Persistent Volume (PV) und ein Persistent Volume Claim (PVC)?

Persistent Volumes stellen in containerisierten und mit Kubernetes orchestrierten Umgebungen permanenten Speicherplatz zur Verfügung. Sie bilden eine Abstraktionsebene zwischen den physischen Massenspeichergeräten und den Clustern mit ihren Pods. PVs werden statisch von Administratoren oder dynamisch eingerichtet. Über einen Persistent Volume Claim kann persistenter Speicherplatz angefordert werden.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Virtuelle Azure-Datenträger

Was sind Microsoft Azure Managed Disks und der Azure Disk Storage?

Bei Azure Managed Disks handelt es sich um einen von Microsoft im Rahmen des Cloud-Computing-Services Azure erbrachten Dienst. Er stellt virtuelle Azure-Datenträger zur Verfügung. Diese können von virtuellen Maschinen in Azure als Speicher-Volumes genutzt werden. Die virtuellen Festplatten werden von Microsoft verwaltet und werden mit hoher Verfügbarkeit bereitgestellt. Anwender haben die Wahl zwischen verschiedenen Datenträgertypen und -größen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Gremium zur Standardisierung im Halbleiterumfeld

Was ist die JEDEC Solid State Technology Association?

Die JEDEC Solid State Technology Association ist ein Gremium, das sich mit der Standardisierung im Halbleiterumfeld beschäftigt. Die US-amerikanische Organisation hat über 300 Mitglieder, bei denen es sich unter anderem um Halbleiterhersteller und große Computerunternehmen handelt. Von der JEDEC veröffentlichte Standards stammen aus Bereichen wie Arbeitsspeicherbausteine, digitale Schnittstellen, Flash-Speicher, SSDs, mobile Speicher und Gehäuseformen elektronischer Bauteile.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
NAS für Privatanwender und kleine Büros

Was ist eine Western Digital My Cloud?

My Cloud ist der Name einer Produktlinie von NAS-Geräten (Netzwerkspeichern) des US-amerikanischen Herstellers von Speicherlösungen Western Digital. Die NAS-Systeme sind als Standalone-Geräte in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlicher Anzahl an Festplatteneinschüben erhältlich. Sie bieten je nach Typ unterschiedliche Leistung und maximale Speicherkapazität. Die Produktlinie richtet sich hauptsächlich an Privatanwender, kleine Büros oder Freiberufler.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
NAS-System für KMU

Was ist ein Netgear ReadyNAS?

Netgear ReadyNAS ist der Name, unter dem der US-amerikanische Hersteller Netgear seine NAS-Geräte (Network Attached Storage – Netzwerkspeicher) vertreibt. Die Netzwerkspeicher sind in zahlreichen verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen als Desktop-Geräte oder als Geräte für die Rack-Montage erhältlich. Konzipiert sind die Systeme für die Anforderungen von kleinen und mittelständischen Betrieben, Freiberuflern oder anspruchsvollen Privatanwendern.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
NAS für KMU

Was ist eine Buffalo TeraStation?

Buffalo TeraStation ist der Produktname einer Serie von Netzwerkspeichern (Network Attached Storage – NAS) des japanischen Herstellers Buffalo. Die Produktserie ist speziell für die Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen konzipiert. Abhängig von den Anforderungen sind die NAS-Geräte in verschiedenen Ausführungen als Standalone-Geräte oder Rack-Versionen mit unterschiedlichem Ausstattungs- und Funktionsumfang erhältlich. Die NAS-Serie für Privatanwender und kleine Büros wird unter dem Produktnamen LinkStation vermarktet.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
NAS für private Anwender und kleine Büros

Was ist eine Buffalo LinkStation?

Buffalo LinkStation ist der Name einer Serie an NAS-Geräten des japanischen Herstellers Buffalo. Die Produktserie ist für die Anforderungen privater Nutzer und kleiner Büros konzipiert. Abhängig von den Anforderungen an Speicherkapazität und Performance sind die Netzwerkspeicher in unterschiedlichen Ausführungen als Standalone-Geräte mit ein oder zwei Festplatteneinschüben erhältlich. Die NAS-Serie für kleine und mittelständische Unternehmen wird unter dem Produktnamen TeraStation vermarktet.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Daten in Rohform

Was sind unstrukturierte Daten (unstructured data)?

Unstrukturierte Daten sind digitale Informationen, die in einer Rohform vorliegen. Die unstrukturierte Form erlaubt Computern keinen direkten systematischen Zugriff auf bestimmte Informationsinhalte. Typische unstrukturierte Daten sind Video- und Audiodateien, Texte und Bilder. Die Informationen der unstrukturierten Daten lassen sich nicht in relationalen Datenbankschemata abbilden. Neben unstrukturierten Daten gibt es noch strukturierte und halbstrukturierte Daten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Daten in genau definierter Form

Was sind strukturierte Daten (structured data)?

Strukturierte Daten sind digitale Informationen, die in einer definierten Datenstruktur vorliegen. Die Datenstruktur ist so aufgebaut, dass sie die Informationen organisiert und ein effizientes Speichern, Verwalten und Zugreifen auf Informationsinhalte erlaubt. Oft sind strukturierte Daten in zeilen- und spaltenorientiert arbeitenden relationalen Datenbanken gespeichert. Der Zugriff auf diese Daten erfolgt mit Datenbanksprachen wie SQL.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Gleichzeitige Ausführung von Threads

Was ist Multithreading?

Unter den Begriff des Multithreadings fallen Verfahren und Techniken, mit denen sich mehrere Ausführungsstränge von Prozessen oder Anwendungen gleichzeitig oder quasi-gleichzeitig ausführen lassen. Die Verfahren und Techniken können Soft- oder Hardware-basiert arbeiten. Ziel des Multithreadings ist es, die Ausführungsgeschwindigkeit der Anwendungen oder allgemein die Rechengeschwindigkeit zu erhöhen. Sowohl Intel als auch AMD bieten Prozessoren mit Multithreading-Techniken an.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Schnittstellenstandard

Was ist das Advanced Host Controller Interface (AHCI)?

Das Advanced Host Controller Interface ist ein im Jahr 2004 verabschiedeter Schnittstellenstandard für die Kommunikation mit einem SATA-Controller (Serial-ATA-Controller). Er bietet eine hohe Performance und macht individuelle SATA-Treiber überflüssig. AHCI unterstützt Verfahren wie das Native Command Queuing (NCQ) oder das Hot-Swapping. Für Flash-basierte Massenspeichergeräte erschien 2011 der NVMe-Standard mit noch höherer Leistung.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Standard zum Anschluss kleiner SSDs

Was ist mini-SATA (mSATA)?

mini-SATA ist ein Standard zum Anschluss von Festplatten. Er wurde vor allem für kleine SSD-Festplatten konzipiert. Eine mSATA-SSD lässt sich über die Mini-PCI-Express-Schnittstelle anschließen. Elektrisch verhält sich der Anschluss wie ein SATA-Anschluss. Die Festplatten werden als SATA-Festplatten erkannt und benötigen keine speziellen Betriebssystemtreiber. Per Adapter ist die Umwandlung von SATA auf mSATA möglich.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Festplattentechnologie

Was ist die Multi-Actuator-Technik / Multi Actuator Technology (MAT)?

Die Multi-Actuator-Technik steigert die Performance auf Magnettechnik basierender, mechanischer Festplatten (HDDs). Anstatt nur eines Aktuators arbeiten im Speichergerät mehrere unabhängig voneinander ansteuerbare Aktuatoren. Dadurch lassen sich die Schreib-/Leseköpfe auf voneinander unabhängigen Bereichen der rotierenden Magnetscheiben positionieren. Im Vergleich zu einer Festplatte mit nur einem Aktuator verdoppelt sich die IOPS-Leistung der Festplatte.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Festplattenbauteil

Was ist ein Actuator (Aktor, Aktuator)?

Der Actuator (auch Aktor oder Aktuator) ist eine unverzichtbare Baugruppe jeder auf Magnetspeichertechnik basierenden mechanischen Festplatte. Auf dem Aktorarm sind im vorderen Bereich die Schreib-/Leseköpfe zum Lesen und Schreiben der Daten auf den rotierenden, magnetisierbaren Scheiben angebracht. Der Aktor sorgt für die richtige Positionierung der Schreib-/Leseköpfe. Bewegt wird der Aktuatorarm über einen auf Spulen und Magneten basierenden Servomechanismus.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
SSD-Standard

Was ist der Enterprise & Data Center SSD Form Factor (EDSFF)?

Der Enterprise & Datacenter SSD Form Factor ist ein von der Storage Networking Initiative Association (SNIA) als Standard akzeptierter Formfaktor für Solid State Drives (SSDs). Er ist für den Einsatz von SSDs mit NVMe-Technik speziell in Rechenzentren vorgesehen. Der Formfaktor ist für verschiedene Abmessungen definiert. Mit den EDSFF-SSDs lassen sich Speicherlösungen mit hoher Speicherdichte realisieren.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Zusammenschluss der Festplattenhersteller

Was ist das Advanced Storage Technology Consortium (ASTC)?

Das Advanced Storage Technology Consortium ist ein von der Disk Drive Equipment and Materials Association ins Leben gerufener Zusammenschluss von in der Entwicklung und Herstellung von Festplatten tätiger Unternehmen. Ziel des Konsortiums ist es, technische Innovationen für HDDs voranzutreiben, indem die Zeit von der Entwicklung bis zur Produktionsreife entsprechender Festplatten verkürzt wird. Das ASTC veröffentlicht Roadmaps, welche die geplanten Entwicklungen im Festplattensektor abbilden.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Energieunterstützte magnetische Aufzeichnungsverfahren

Was ist Energy-Assisted Magnetic Recording (EAMR)?

Energy-Assisted Magnetic Recording ist der Oberbegriff mehrerer energieunterstützter magnetischer Aufzeichungstechnologien für Festplatten (Hard Disk Drives – HDDs). Zu diesen Aufzeichungstechnologien zählen das Heat-Assisted Magnetic Recording (HAMR), das Microwave-Assisted Magnetic Recording (MAMR) und das Energy-Assisted Perpendicular Magnetic Recording (ePMR). Die EAMR-Technologien ermöglichen die Realisierung höherer Speicherdichten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Lastverteilung

Was ist Load Balancing, und was ist ein Load Balancer?

Mit Hilfe des Load Balancings lassen sich im IT- und Netzwerkumfeld auftretende Workloads wie Anfragen an Server, an Prozessoren oder an Storage-Geräte gleichmäßig verteilen. Die Lastverteilung kann mit unterschiedlichen statischen oder dynamischen Verfahren erfolgen. Zwischengeschaltete Geräte oder Anwendungen, welche die Lastverteilung vornehmen, werden als Load Balancer bezeichnet. Sie arbeiten je nach Typ auf unterschiedlichen OSI-Ebenen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Kostenloser Online-Service zur Datenmigration

Was ist mover.io?

mover.io ist der Name eines Online-Dienstes, mit dem sich in der Cloud gespeicherte Daten nach Microsoft 365 migrieren lassen. Der Online-Dienst wurde ursprünglich vom Start-up-Unternehmen Mover entwickelt. 2019 übernahm Microsoft das Unternehmen, dessen Migrationsdienst es heute kostenlos anbietet. Die Verbindungen zu den Datenquellen stellen Konnektoren her. Aktuell werden für die Migration zahlreiche Cloud-Storage-Anbieter wie Amazon, Dropbox oder Google unterstützt.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Universal Serial Bus, dritte Version

Was ist USB 3.0 (Typ A, Typ B, Typ Micro B)?

USB 3.0 ist die dritte Version des USB-Standards. Sie bietet Bruttodatenübertragungsraten von bis zu fünf Gigabit pro Sekunde und definiert neue Steckertypen wie USB 3.0 Typ A, USB 3.0 Typ B und USB 3.0 Typ Micro B. Der Standard ist in Teilen abwärtskompatibel mit USB 2.0. Aufgrund der Veröffentlichung der Nachfolgestandards USB 3.1 und USB 3.2 erfolgten mehrfach Namensänderungen für den Universal Serial Bus 3.0.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Status einer VM

Was ist ein VMware Snapshot?

VMware Snapshot ist eine Funktion der Virtualisierungslösung vSphere des Unternehmens VMware. Mit Hilfe der Snapshot-Funktion lassen sich Zustände der mit einem ESXi-Hypervisor virtualisierten Maschinen einfrieren, um sie zu einem späteren Zeitpunkt wiederherzustellen. Typische Anwendungen sind das Absichern von Installationsprozessen virtueller Maschinen oder das Testen von Software und Konfigurationen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Speicherpool-Software

Was ist die VMware vSphere Storage Appliance (vSA)?

Die VMware vSphere Storage Appliance ist eine Software-Lösung des Herstellers VMware, mit der sich ungenutzter Speicherplatz von ESXi-Hosts Software-basiert in einem Storage-Pool bereitstellen lässt. Die Lösung unterstützt die Hochverfügbarkeit und benötigt keine spezielle Hardware. 2014 erreichte das Produkt vSphere Storage Appliance sein Verfügbarkeitsende. Es steht den Kunden heute nicht mehr zur Verfügung. Ein Nachfolgeprodukt für Software-basierte Storage-Lösungen ist VMware vSAN.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Sicherung virtueller Maschinen

Was ist VMware Backup?

Ein VMware Backup stellt eine vollständige Sicherung eines mit einem VMware Hypervisor virtualisierten Rechners (virtuelle Maschine – VM) dar. Zweck eines solchen Backups ist es, Datenverlust zu vermeiden und im Bedarfsfall die virtuelle Maschine mit all ihren Daten und Einstellungen per Recovery schnell wiederherzustellen. VMware stellt für vSphere und ESXi eine eigene API zur Verfügung, über die sich mit Backup-Lösungen von Drittanbietern VMware Backups durchführen lassen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Virtualisierungslösung

Was ist VMware vSphere?

VMware vSphere ist die Produktbezeichnung einer Virtualisierungsplattform des Unternehmens VMware. Sie besteht aus mehreren Software-Komponenten und erlaubt die Virtualisierung einzelner Server oder kompletter Rechenzentren. Die Virtualisierungslösung basiert auf den beiden Hauptkomponenten ESXi-Hypervisor zur Virtualisierung der Hardware-Ressourcen und VMware vCenter als zentrale Plattform zur Administration der virtualisierten Systeme.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Services und Anwendungen in der Cloud

Was ist die Apple iCloud (iCloud Storage)?

iCloud ist eine Sammlung Cloud-basierter Services des Unternehmens Apple. Mit ihrer Hilfe lassen sich Fotos, Videos, Dokumente, Dateien, Mails, Kontakte, Kalendereinträge und vieles mehr in der Cloud speichern, mit mehreren Geräten synchronisieren und mit anderen Personen teilen. Darüber hinaus bietet die Apple-Cloud die Möglichkeit, Backups zu erstellen und Geräte zu lokalisieren. In der kostenlosen Variante sind fünf Gigabyte Cloud-Speicherplatz enthalten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Managementspezifikation

Was ist das NVMe Management Interface (NVMe-MI)?

Das NVMe Management Interface spezifiziert Architektur, Schnittstellen, Protokolle und Befehle, um per NVMe und PCI Express angeschlossene Flash-basierte Massenspeichergeräte out-of-band oder in-band zu managen. Per Out-of-Band-Management lassen sich unabhängig vom Betriebssystem des Host-Rechners auf den Speichergeräten Aktionen wie Firmware-Updates, Statusüberwachung oder Konfigurationen ausführen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Cloud-Speicherlösung

Was ist Microsoft Azure Data Lake Storage?

Azure Data Lake Storage ist eine Cloud-basierte Speicherlösung von Microsoft, die auf der Cloud-Computing-Plattform Azure erbracht wird. Sie basiert auf dem Azure Blob Storage und bietet ein Hadoop-kompatibles hierarchisches Dateiverzeichnissystem für den effizienten Zugriff auf Daten. Die Lösung ist für Datenanalyseanwendungen im Big-Data-Umfeld einsetzbar. Der Speicher ist hoch skalierbar, performant und bietet eine hohe Verfügbarkeit.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID 5?

Im RAID-Level 5 sind drei oder mehr Festplatten so zu einem logischen Laufwerk miteinander kombiniert, dass die Lesegeschwindigkeit erhöht ist und gleichzeitig der Ausfall einer Festplatte aus dem Verbund ohne Datenverlust abgefangen wird.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID 6?

Der RAID-Level 6 ist eine Erweiterung des RAID-Levels 5. Er kombiniert mindestens vier Festplatten zu einem logischen Laufwerk und bietet verbesserte Lesegeschwindigkeit und Toleranz gegen Ausfälle von bis zu zwei Festplatten. Die Schreibgeschwindigkeit ist gegenüber RAID-Level 5 reduziert.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID 0?

Im RAID-Level 0 – oder verkürzt: RAID 0 – eines Redundant Array of Independent Disks (RAID) sind mehrere Festplatten so zu einem logischen Laufwerk kombiniert, dass Daten mit größerem Durchsatz gelesen und geschrieben werden können. RAID 0 bietet keine Redundanz. Beim Ausfall einer Festplatte des Verbundes sind die Daten verloren.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID 1?

Im RAID-Level 1 sind zwei oder mehr Festplatten so miteinander kombiniert, dass sämtliche Daten gespiegelt gespeichert werden. Die Daten sind mindestens zweimal vorhanden. Beim Ausfall einer Festplatte ist der Weiterbetrieb des Systems mit den gespiegelten Daten sichergestellt.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Redundante Festplatten

Was ist Synology Hybrid RAID (SHR)?

Synology Hybrid RAID ist eine vom Unternehmen Synology eingeführte Technik, die ähnliche Möglichkeiten wie die RAID-Technik bietet. Sie ist für Network Attached Storages von Synology vorgesehen und erleichtert die Einrichtung eines redundanten Speichers, bestehend aus mehreren Festplatten. SHR ermöglicht einen effizienteren Umgang mit dem zur Verfügung stehenden Speicherplatz.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist RAID-Z?

RAID-Z ist ein Redundant Array of Independent Disks für das ZFS-Dateisystem. Es bündelt mehrere physische Festplattenlaufwerke zu einem logischen Laufwerk, um die Ausfallsicherheit und Performance des Verbunds zu erhöhen. RAID für ZFS ist in den drei Stufen RAID-Z1, RAID-Z2 und RAID-Z3 verfügbar.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Read-Only Memory

Was ist ein ROM-Speicher?

Ein ROM-Speicher ist ein Datenspeicher, der im normalen Betrieb nur lesbar und nicht beschreibbar ist. Er behält im stromlosen Zustand seine Daten. In Computersystemen ist beispielsweise das BIOS für Grundfunktionen zum Starten des Rechners im ROM abgelegt. Es existieren verschiedene Arten von ROM-Speichern, die sich unter anderem in der Art der Programmierung unterscheiden.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist ein EEPROM?

Ein EEPROM ist ein nicht-flüchtiger Speicher, der elektrisch beschrieben und gelöscht wird. Die Anzahl der Programmierzyklen ist begrenzt. Im Gegensatz zum EPROM ist kein UV-Licht zum Löschen der Daten notwendig. Typische Anwendungen sind das gelegentliche Speichern von Konfigurationsdaten und -parametern in elektronischen Geräten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Protokoll und Interface für SSDs

Was ist der Non-Volatile Memory Express (NVMe)?

Der Non-Volatile Memory Express ist eine Spezifikation für ein Protokoll und logisches Interface, über das sich nichtflüchtige, Flash-basierte Massenspeichergeräte wie SSDs per PCIe mit einem Rechner verbinden lassen. Die Spezifikation ist speziell für die besonderen Eigenschaften flash-basierter Speichergeräte optimiert und bietet eine hohe Performance mit vielen Ein-/Ausgabeoperationen und niedrigen Latenzzeiten.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Eine Billiarde Bytes

Was ist ein Petabyte (PB)?

Ein Petabyte (PB, PByte) entspricht zehn hoch 15 = 1.000.000.000.000.000 Byte. Das Petabyte und Vielfache davon werden verwendet, um beispielsweise die Kapazität eines Datenspeichers oder Datenmengen zu benennen. Grundlage des Petabytes bildet die kleinste Informationseinheit in der IT, das Binary Digit (Bit). Im Gegensatz zum Petabyte berechnet sich das Pebibyte (PiB) aus der Zweierpotenz und entspricht 1.125.899.906.842.624 Byte.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist eine Virtuelle Maschine (VM)?

Eine Virtuelle Maschine (VM) ist ein virtuelles Computersystem, das auf einem Host-System ausgeführt wird. Es lassen sich mehrere voneinander isolierte VMs auf einem Host-System parallel betreiben. Die Zuweisung der physikalischen Hardware-Ressourcen des Host-Systems erfolgt über sogenannte Hypervisoren.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist ein Storage Area Network (SAN)?

Ein Storage Area Network verbindet verschiedene Speichermedien über eine Netzwerk miteinander und stellt die Ressourcen mit hoher Performance Servern zur Verfügung. Das Netzwerk ist ausschließlich für die Übertragung der Daten der Massenspeicher vorgesehen. Über ein SAN lassen sich auch größere Entfernungen überbrücken.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Steuerungselement für den Speicherverbund

Was ist ein RAID-Controller?

Ein RAID-Controller verbindet mehrere physisch voneinander unabhängige Festplatten zu einem logischen RAID-Verbund. Aufgabe des Controllers ist es, die Kommunikation innerhalb des Festplattenverbunds zu koordinieren und die Lese- und Schreibzugriffe gemäß des konfigurierten RAID-Levels zu steuern. Controller können Software- oder Hardware-basiert sein.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Tausend Bytes

Was ist ein Kilobyte (kB/KB)?

Ein Kilobyte (kB/KB, KByte) entspricht zehn hoch drei = 1.000 Byte. Das Kilobyte und Vielfache davon werden verwendet, um beispielsweise die Kapazität eines Datenspeichers oder Dateigrößen zu benennen. Grundlage des Kilobytes bildet die kleinste Informationseinheit in der IT, das Binary Digit (Bit). Im Gegensatz zum Kilobyte berechnet sich das Kibibyte (KiB) aus der Zweierpotenz und entspricht 1.024 Byte.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist Data Governance?

Data Governance steht für ganzheitliches Management von Daten, die in einem Unternehmen oder einer Organisation verwendet werden. Es beinhaltet Richtlinien und Vorgehensweisen, um die Qualität, den Schutz und die Sicherheit der Daten zu gewährleisten und sorgt für die Einhaltung rechtlicher Vorgaben.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist das New Technology File System (NTFS)?

Das New Technology File System (NTFS) ist ein von Microsoft für das Betriebssystem Windows entwickeltes File- beziehungsweise Dateisystem. Es löst das ältere FAT32-Dateisystem ab und bietet zahlreiche Vorteile und Funktionserweiterungen. Unterstützt werden individuelle Zugriffsrechte, Komprimierung, Verschlüsselung und sehr große Partitions- und Dateigrößen.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist ein Solid State Drive (SSD)?

Ein Solid State Drive ist eine Speichermedium, das wie eine Festplatte in einem Rechner verwendet werden kann. Im Gegensatz zur herkömmlichen Festplatte besitzt die SSD keine beweglichen Teile und verwendet Halbleiterspeicher zur Ablage der Daten. SSDs zeichnen sich durch ihre Robustheit, kurze Zugriffszeiten und einen lautlosen Betrieb aus.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist On-Premises?

On-Premises beschreibt ein Software-Nutzungsmodell, bei dem der Lizenznehmer die Software auf eigenen oder gemieteten Servern betreibt. Der Lizenznehmer hat die vollständige Kontrolle über seine Daten. Ihm entstehen Aufwände für die Wartung und den Betrieb von Soft- und Hardware. Das Nutzungsmodell stellt das Gegenstück zum Cloud-Computing-Modell SaaS (Software-as-a-Service) dar.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Definition

Was ist Data Management /​ Datenmanagement?

Das Data Management ist eine Sammlung von Maßnahmen, Verfahren und Konzepten. Ziel ist die Bereitstellung von Daten für eine optimale Unterstützung der verschiedenen Prozesse in den Unternehmen. Zum Datenmanagement gehören Maßnahmen zur Sicherstellung der Datenqualität, -konsistenz und -sicherheit sowie das Data Lifecycle Management.

Weiterlesen
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Das Bit-Oktett

Was ist ein Byte?

Ein Byte besteht aus einer Folge von acht einzelnen Bits und ist in vielen Computerarchitekturen die kleinste adressierbare Einheit. Das Bit ist die kleinste Informationseinheit eines Bytes und kann die beiden Zustände „0“ und „1“ annehmen. Mit acht Bits lassen sich in einem Byte 256 verschiedene Zustände darstellen. Mithilfe von Bytes sind beispielsweise Zahlen oder Buchstaben kodierbar.

Weiterlesen