Disaster Recovery und Hochverfügbarkeit

Arcserve launcht dritte Appliance-Generation

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Tina Billo

Arcserve hat mit der 9000er-Serie die dritte Generation seiner Appliances präsentiert.
Arcserve hat mit der 9000er-Serie die dritte Generation seiner Appliances präsentiert. (Bild: Arcserve)

Mit der 9000er-Serie hat Arcserve die mittlerweile dritte Generation seiner Disaster-Recovery- und Hochverfügbarkeits-Appliances vorgestellt. Die All-in-One-Systeme sollen in weniger als 15 Minuten einsatzbereit sein.

Die Hardware der 9000er-Reihe ist dediziert für Disaster Recovery und Anwendungsverfügbarkeit konzipiert. Als All-in-One-Lösung vereint das System On-Appliance- und Offsite-Backup mit Notfallwiederherstellung.

Zum Einsatz kommt dabei unter anderem die Unified-Data-Protection-Software (UDP) von Arcserve in Kombination mit Flash-beschleunigter Speicherung, Deduplizierung, schneller Netzwerktechnik und redundanter Hardware. Echtzeit-Replikation mit automatischem oder manuellem Failover und Failback zählt ebenfalls zum Funktionsumfang.

Leistungsfähige Hardware

Für die nötige Rechenleistung sorgen bei den Systemen bis zu 20 Prozessorkerne und 768 Gigabyte RAM. Bis zu 504 Terabyte an Daten finden auf der Appliance Platz, zudem lassen sich bis zu sechs Petabyte über eine einzige Schnittstelle pro System verwalten. Laut Arcserve liegt die Deduplikationsrate bei bis zu 20:1. Redundante CPUs, Hauptspeicher, SSDs, Festplatten und Netzteile sorgen für hohe Zuverlässigkeit.

Die Systeme der 9000er-Serie bieten WAN-optimierte Replikation für den Datenaustausch mit Private und Public Clouds. Die Modelle unterstützen unter anderem Arcserve Cloud, Amazon AWS, Microsoft Azure, Eucalyptus und Rackspace. Arcserve sorgt für Onsite-Hardware-Support mit einer Reaktionszeit von vier Stunden. Die Installation und Konfiguration einer Appliance ist laut dem Hersteller in 15 Minuten bewältigt.

"Unsere neue Serie bietet in Teilen eine einzigartige Lösung, weil sie Unternehmen erlaubt, Sicherungen von virtuellen Maschinen direkt auf der Appliance einzuspielen. Dennoch gibt es Fälle, in denen eine Datenwiederherstellung direkt aus der Appliance nicht möglich ist – so etwa, wenn ein Rechenzentrum Opfer eines Wasserschadens, Feuers oder anderer Naturkatastrophen ist. Für solche Szenarien erlaubt unsere Appliance auch die Wiederherstellung von Anwendungen auf virtuellen Maschinen aus der Cloud heraus", erklärt Oussama El-Hilali, Vice President of Products von Arcserve.

Verfügbarkeit

Die Appliances der 9000er-Serie sind ab sofort über die Arcserve-Distribution in der DACH-Region erhältlich: Anbieter sind Also (D/A), TIM (D/A/CH), Arrow ECS (D) und Ingram Micro (CH).

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45748945 / Speichersysteme)