50 Prozent Zeitersparnis bei der Datensicherung

ARTE löst Backup-Probleme mit Overland

05.07.2010 | Autor / Redakteur: Thomas Störr / Nico Litzel

Die Außenfassade des neuen Sitzes von ARTE in Straßburg
Die Außenfassade des neuen Sitzes von ARTE in Straßburg

Der Fernsehsender ARTE ist das Ergebnis einer gemeinsamen Vision von François Mitterrand, Helmut Kohl und Lothar Späth. Der Sender trägt dazu bei, Franzosen und Deutsche einander näher zu bringen und fördert damit zugleich die kulturelle Integration Europas. Seit 2007 steht ARTE vor dem Problem, explosionsartig größer werdende Datenmengen speichern zu müssen. Die Lösung: Eine NEO-8000-Bandbibliothek mit zehn LTO-4-Bandlaufwerken und 256 Slots von Overland verkürzt das Backup-Fenster.

ARTE hat seinen Sitz in Straßburg und beschäftigt heute 500 Mitarbeiter. Die Gruppe, gegründet 1991, strahlt seit 1992 Kulturprogramme in französischer und deutscher Sprache in Europa (Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Schweiz, Österreich) und in Nordafrika aus. Das deutsch-französische Gemeinschaftprojekt bietet ein breites Spektrum an Themen und Programmgenres an, das hauptsächlich aus Dokumentationen (40 Prozent), Nachrichtensendungen (20 Prozent) und Spielfilmen (20 Prozent) besteht. Rund 75 Prozent der Sendungen des Abendprogramms sind Erstausstrahlungen.

Die aus rund 20 Mitarbeitern bestehende IT-Abteilung ist in drei Teams unterteilt: Eins ist zuständig für die Architektur der Informationssysteme sowie die Kollaborationstools, eines kümmert sich um Administrationstools und das dritte Team ist verantwortlich für spezielle Tools zur Verwaltung der Programm-Lebenszyklen.

Kleinere Zeitfenster, wachsende Datenmengen

ARTE steht seit 2007 vor dem Problem, explosionsartig größer werdende Datenmengen speichern zu müssen. Wenn man von den Videoprogrammen des Kanals absieht, steigt die zu sichernde Datenmenge jedes Jahr um rund 50 Prozent. Zurückzuführen ist das auf die neuen Multimedia-Dokumente (Videos, Fotos usw.), die vor allen in den vergangenen fünf Jahren erheblich zugenommen haben. Marketing, PR sowie die Abteilungen, die für die inhaltliche Verwaltung der Programme zuständig sind, gehören zu den Bereichen, die am stärksten von diesem Phänomen betroffen sind.

Bislang erfolgte die Sicherung der insgesamt rund 50 Server über ein Laufwerksystem, auf dem die Daten zunächst repliziert wurden, bevor sie dann in einem zweiten Schritt in einer Bandbibliothek gespeichert wurden. Dieses System war zum Anschaffungszeitpunkt die schnellste, auf dem Markt erhältliche Lösung. Es wurde beibehalten, um Daten nicht direkt auf einem Bandlaufwerk sichern zu müssen – das wäre für die Anforderungen des Senders zu langsam gewesen.

2007 mussten jedoch bereits mehr als 800 Gigabyte an Daten gesichert werden. Mit dem bestehenden System war es allerdings unmöglich, diese Datenmenge in weniger als 24 Stunden zu sichern. Betriebliche Gründe erforderten zudem ein wesentlich kürzeres Zeitfenster für die Sicherung: Im Zeitraum von drei bis sieben Stunden mussten alle Daten entsprechend gesichert sein.

ARTE suchte also nach einer neuen Lösung, die in der Lage sein musste, stark wachsende Datenmengen in einem kürzeren Zeitfenster zu sichern. Strukturell wollten die verantwortlichen IT-Administratoren eine ähnliche Lösung beibehalten – allerdings sollte diese mit schnelleren Laufwerken ausgestattet sein. In enger Zusammenarbeit mit seinem Systemintegrator entschied sich ARTE in für eine Overland-Bandbibliothek.

Weiter mit: Die Lösung

Inhalt des Artikels:

  • Seite 1: ARTE löst Backup-Probleme mit Overland
  • Seite 2: Die Lösung

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2045894 / Branchen/Mittelstand/Enterprise)