Suchen

Von der Administrativen Technologie zur wahren IT Das Informationszeitalter beginnt erst jetzt!

| Autor / Redakteur: Das Interview führte Ulrike Ostler / Nico Litzel

Dass Innovationen in der Informationstechnik die Geschäftswelt auf den Kopf stellen können, hat das Bohei um E-Commerce und E-Business bewiesen – die IT-Branche erholt sich noch immer vom Bersten der Blasen. Gartner-Analyst Andy Kyte traut sich dennoch von anstehenden Umwälzungen zu sprechen, die von der Informations- und Kommunikationstechnik ausgehen. Hier erläutert er seine Spitzenreiter.

Andy Kyte ist seit elf Jahren Analyst bei Gartner. Insgesamt arbeitet er seit 25 Jahren in der Informations- und Kommunikationsbranche, davon 15 Jahre als Distinguished Engineer bei ICL, heute Fujitsu Siemens Computers.
Andy Kyte ist seit elf Jahren Analyst bei Gartner. Insgesamt arbeitet er seit 25 Jahren in der Informations- und Kommunikationsbranche, davon 15 Jahre als Distinguished Engineer bei ICL, heute Fujitsu Siemens Computers.
( Archiv: Vogel Business Media )

Herr Kyte, Sie stellen für die kommenden vier bis zehn Jahre eine Top-10-Liste der „disruptiven“ Techniken auf. Was kennzeichnet eine solche Technik?

Kyte: Derartige Techniken treiben grundlegende Änderungen voran – in der Art, wie Umsatz generiert wird, wie Geschäftsprozesse ablaufen, wie sich Kunden verhalten und Geld ausgeben oder auch wie die IT-Industrie tickt. Somit müssen Unternehmen, die mithalten wollen, diese Erschütterungen kennen und abschätzen, wie sie sich auswirken. Nur so können sie Strategien für die Veränderung entwickeln.

Hier sind ein paar Beispiele aus der Vergangenheit: Als das Mobiltelefon eingeführt wurde, waren diese unhandlich und verfügten kaum über nennenswerte Reichweite. Doch mittlerweile ersetzen Handys oftmals Festnetztelefone, die gesamte Telekommunikationslandschaft hat sich gewandelt. Der erste PC von IBM kostete rund 10.000 Dollar und interessierte Anwender nicht. Doch die ersten Tabellenkalkulationen und Editoren sowie geringere Preise setzten eine Revolution im Umgang mit Computern in Gang.

Welche Umwälzungen kommen auf die Unternehmen bis 2012 zu?

Kyte: Viele glauben, wir sind mitten drin im Informationszeitalter. Doch das ist ein Irrtum. Bis jetzt hatten wir gar keine Informations-Technologie (IT), sondern lediglich eine AT – administrative Technologie. Sie sollte Verwaltungsprozesse effizienter gestalten. Erst jetzt stehen wir am Beginn einer IT. Und das sind die Techniken, die unsere Geschäftswelt erschüttern werden:

  • 1. Multicore,
  • 2. Web Platforms,
  • 3. User Interface,
  • 4. Web Mashups,
  • 5. Social Software,
  • 6. Tera-Architekturen,
  • 7. Energie und „Green IT“,
  • 8. Network Virtual Worlds,
  • 9. Video und
  • 10. Semantik.

Die zuerst genannten Technologien werden einen größeren und radikaleren Umbruch in mehreren Bereichen bewirken.

(ID:2010219)