Das Interview mit Sandra Adelberger über die Acronis Backup Strategie

Die 3-2-1-Strategie wird zum Standard bei der Datensicherung

| Autor / Redakteur: Walter Schadhauser / Rainer Graefen

Sandra Adelberger, Director Product Marketing bei Acronis Germany
Sandra Adelberger, Director Product Marketing bei Acronis Germany (Acronis)

Die Server-Virtualisierung ist durchweg akzeptiert. Probleme bereitet vielen Unternehmen allerdings das Backup, da physische und virtuelle Server auf meist zwei Hypervisor-Plattformen häufig noch mit dem klassischen Backup in Einklang gebracht werden müssen.

Storage-Insider: Ändert sich das Backup, oder bleibt es wie es schon immer gewesen ist?

Sandra Adelberger: Explodierende Datenmengen und eine sich verändernde IT-Landschaft machen deutlich, dass die Absicherung der Daten entscheidend für die Kontinuität des Geschäftsbetriebs Ihrer Kunden ist.

So ist beispielsweise Virtualisierung längst kein Trend mehr – sie ist ein fester Bestandteil der Unternehmensinfrastruktur. Doch viele Unternehmen haben kein vernünftiges Konzept für die Sicherung ihrer Daten auf virtuellen Servern oder sind unsicher, wie sie dies in Ihr „traditionelles“ Backup integrieren können.

Auch interessieren sich immer mehr Unternehmen für Cloud-Lösungen, um bessere Skalierbarkeit und Kostenkontrolle zu erhalten. Diese müssen ebenfalls in bestehende Umgebungen eingebunden werden. Das sind nur einige Herausforderungen, denen sich Unternehmen jeder Größe inzwischen stellen müssen.

Eine aktuelle Backup-Studie von Acronis in Zusammenarbeit mit IDC belegt die Veränderungen in der IT-Landschaft: Viele Unternehmen müssen sich heute mit der Komplexität von Backup in heterogenen Umgebungen auseinandersetzen. Fast 37 % der befragten Unternehmen müssen virtuelle, physische und Cloud-basierte Server sichern.

Von denen, die mit virtuellen Infrastrukturen arbeiten, müssen 54 % mindestens zwei Hypervisor verwalten. All das erfordert eine Technologie, die diese Veränderungen adressiert und die neu entstandenen Anforderungen erfüllen kann.

Andere Backup-Hersteller können inzwischen das Backup virtueller Maschinen ohne Restore-Prozess starten. Wie ist das bei Ihrem Produkt?

Sandra Adelberger: Dies ist auch bei unserem Produkt der Fall. Bei Acronis Backup für VMware müssen Sie beispielsweise nur auf „VM von Backup ausführen“ (in der Registerkarte Aktionen des Hauptmenüs) klicken, um eine zuvor gesicherte virtuelle Maschine zu mounten, ohne sie zuvor wiederherzustellen.

Es öffnet sich ein Assistent im Hauptarbeitsbereich und fordert Sie auf, für die Wiederherstellung der Dateien die erforderlichen Informationen bereitzustellen und die notwendigen Einstellungen für den Task „VM von Backup ausführen“ zu konfigurieren. Der Assistent enthält folgende Schritte:

- Wählen Sie die VMs, die von einem Backup ausgeführt werden sollen

- Ort der VM-Ausführung

- Erweiterte Einstellungen

Detailliertere Informationen dazu finden Sie online.

Nutzen Kunden diese in Frage 2 beschriebene Funktion oder ist diese –vor allem wenn sie in der Cloud gestartet wird- zu langsam?

Sandra Adelberger: Genauere Angaben darüber, wie viele Kunden diese Funktion nutzen, können wir an dieser Stelle nicht machen. Die oben beschriebene Funktion sollte keine Dauerlösung sein, sondern stellt lediglich eine kurzfristige und schnelle Lösung dar. Die Nutzung dieser Funktion ist aus Gründen der Zuverlässigkeit und Performance für Backups, die in der Cloud abgelegt wurden, nicht verfügbar.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43153337 / Restore-Software)