Interview mit Ann Karolin Thueland, Actifio

Die „Goldene Kopie“ der Produktionsumgebung

| Autor / Redakteur: Rainer Graefen / Nico Litzel

Ann Karolin Thueland, Director Marketing EMEA bei Actifio
Ann Karolin Thueland, Director Marketing EMEA bei Actifio (Bild: Actifio)

Actifio bietet einen radikal neuen Ansatz und wird die Art und Weise, in der Storage-Umgebungen betrachtet werden, nachhaltig verändern.

Storage-Insider.de sprach mit Ann Karolin Thueland, Director Marketing EMEA bei Actifio.

Storage-Insider.de: Actifio könnte ein neuer Stern auf dem deutschen Markt werden. Wie lange ist die Firma schon auf dem amerikanischen Markt tätig?

Thueland: Durch die Adaption von Virtualisierung im Storage-Umfeld ist erstmals eine dramatische Reduktion der Komplexität mit den damit verbundenen Kosten möglich. Dies haben auch viele namhafte Analysten erkannt und Actifio einer neuartigen Kategorie zugeordnet, die sich „PAS“ nennt. PAS steht dabei für „Protection and Availability Storage“, also „Datensicherung und Verfügbarkeit“.

Dieses Jahr wurde Actifio von Gartner als „cooler Anbieter von Storage-Technologie“ ausgezeichnet. Forbes hat Actifio als den „am schnellsten wachsenden Storage-Hersteller der Geschichte“ wahrgenommen mit Wachstumsraten von 500 Prozent gegenüber dem Vorjahr und innerhalb von fünf aufeinanderfolgenden Quartalen. Seit der Gründung vor knapp drei Jahren sind weltweit bereits über 200 Lösungen installiert worden, und Actifio hat bisher sämtliche Zielvorgaben übererfüllt. Das Team besteht aus hochkarätigen und in diesem Lösungsumfeld langjährig erfahrenen Mitarbeitern, die hoch motiviert sind, Teil dieses einzigartigen Unternehmens zu sein

Actifios strategischer Ansatz besteht in einer Erkenntnis über die Kosten und die Zahl kopierter Daten. Können Sie die grundlegende Geschäftsidee darstellen?

Thueland: Das ist richtig. Grundlage unserer Lösung ist die Analyse des Ursprungs des enormen Datenwachstums. In klassischen Umgebungen gibt es für jeden Bedarf eine eigene Lösung: Datensicherung, Hochverfügbarkeit, Wiederherstellung, Geschäftskontinuität, Analyse sowie Test und Entwicklung.

Alle diese herkömmlichen Einzelsysteme benötigen ihre eigene Kopie der Produktionsumgebung. In regelmäßigen Abständen speichern diese – unabhängig voneinander – Kopien der kompletten Produktionsumgebung. Im Notfall werden alle diese Daten überlappend wieder hergestellt. Tatsächlich wachsen Produktionsdaten lediglich um acht Prozent. Hintergrund des exponentiellen Datenwachstums sind die Kopien der Produktionsdaten, hervorgerufen durch herkömmliche Einzelsysteme. Nicht selten halten Unternehmen bis zu 120 Kopien vor. IDC prognostiziert, dass im Jahr 2013 die Gesamtausgaben für das Management von Datenkopien die Managementkosten der eigentlichen Produktionsdaten übertreffen werden.

Actifio bietet eine komplett neue Herangehensweise. Das System zieht sich eine einzige „Goldene Kopie“ der Produktionsumgebung und stellt diese den verschiedensten Anforderungen virtuell zur Verfügung. Das Resultat ist eine dramatische Reduktion der Gesamtkosten um bis zu 90 Prozent bei sofortiger Datenverfügbarkeit.

Sie erstellen also vor jedem Snapshot, Backup oder einer Replikation zuerst eine deduplizierte Kopie?

Thueland: Zuerst werden konsistente Snapshots der gewünschten Applikationen erstellt. Dies ist komplett SLA-gesteuert – für einzelne Applikationen, Gruppen von Applikationen oder Consistency-Gruppen von Applikation. Gleichzeitig wird auch festgelegt, welche Applikation dedupliziert werden soll. Am Ende verfügt man über einen Pool von Snapshots und einen globalen Pool mit allen deduplizierten Daten.

Bei der Replizierung werden nur Datenblöcke transferiert, die auf dem Zielspeicher noch nicht vorhanden sind. Dies bietet zwei entscheidende Vorteile, es reduziert die WAN-Bandbreite bis zu 70 Prozent, da nur Blöcke repliziert werden, die auf dem Ziel noch nicht vorhanden sind, und gleichzeitig reduziert man den Speicherbedarf – und zwar bis zu 95 Prozent.

Ist die Ausgangsdatenmenge damit, ähnlich wie bei anderen Deduplizierungsverfahren auch, um den Faktor zehn bis 20 reduziert?

Thueland: Herkömmliche Systeme nehmen regelmäßig „Full Backups“ der kompletten Produktionsumgebung vor und speichern diese ab. Actifio zieht sich nur eine einzige „Goldene Kopie“ und von da an nur noch Änderungen auf Blockebene, inkrementell für immer. Die Deduplizierungsraten entsprechen denen heutiger Standards. Jedoch bietet die Actifio-Lösung den Vorteil, dass lediglich geänderte Blöcke bewegt werden, im Gegensatz zu traditionellen Backups, bei denen komplette Datensätzen bzw. Dateien bewegt werden. Die Last auf den Produktivsystemen und in der Netzwerkinfrastruktur wird dadurch erheblich minimiert.

Wie muss man sich das praktisch vorstellen?

Thueland: Grundsätzlich wird zwischen zwei Implementierungsvarianten, die man aber auch miteinander verbinden kann, unterschieden: „Inband“ – SAN – und Outband“ – SAN und/oder LAN. Der Admin User kann über die SLA-Managementkonsole genau bestimmen, wann, wie oft und wie lange welcher Host und welche Applikation konsistent gesichert und aufbewahrt werden soll. Man kann durch diese flexible Architektur kleinstmögliche Wiederherstellungszeiten – RTOs – und Wiederherstellungspunkte – RPOs – erreichen und diese individuell per SLA festlegen.

Was ist mit den Backup- und Restore-Zeitfenstern?

Thueland: Actifio sichert Daten dauerhaft inkrementell auf Blockebene und ohne Agenten. Dadurch werden die Backup- und Restore-Zeitfenster selbst bei sehr großen Datenmengen mit der Actifio-PAS-Lösung nahezu auf Null optimiert.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37054500 / Branchen/Mittelstand/Enterprise)