Suchen

Praxistipps: Cloud-Speicher für Einsteiger Files-On-Demand – Platz sparen in Windows 10

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dr. Jürgen Ehneß

Hier lesen Sie, wie Sie die Synchronisierung von Dateien effektiver steuern.

Firma zum Thema

Speicherplatz ist rar – im analogen Leben wie in der digitalen Welt.
Speicherplatz ist rar – im analogen Leben wie in der digitalen Welt.
(Bild: ©driftwood - stock.adobe.com)

Microsoft bietet in Windows 10 mit OneDrive die Funktion „Files-On-Demand“, auf deutschen Computern „Dateien-bei-Bedarf“ genannt. Mit dieser Funktion kann festgelegt werden, welche Dateien synchronisiert werden.

In den Einstellungen der OneDrive-App in Windows 10 findet sich auf der Registerkarte Einstellungen die Option Sparen Sie Platz, und laden Sie Dateien herunter, wenn Sie sie verwenden.

Aktivieren von „Dateien bei Bedarf“ in Microsoft OneDrive.
Aktivieren von „Dateien bei Bedarf“ in Microsoft OneDrive.
(Bild: Joos/Microsoft)

Diese Funktion trägt auch die Bezeichnung „Files on Demand“ oder „Dateien bei Bedarf“. Wird diese Option aktiviert, zeigt der Explorer in Windows 10 zwar alle Dateien an, die im OneDrive-Verzeichnis der synchronisierten Ordner vorhanden sind, lädt aber nicht alle Dateien herunter. Erst wenn eine Datei geöffnet wird, lädt der OneDrive-Agent die Datei herunter.

Um dieses Verhalten manuell zu steuern, können Dateien oder Verzeichnisse in den synchronisierten Ordnern auch mit der rechten Maustaste angeklickt werden. Mit der Option Immer beibehalten auf diesem Gerät wird die Datei dauerhaft gespeichert. Das wird mit einem grünen Symbol angezeigt. Durch Auswahl von Speicherplatz freigeben wird die Datei wieder vom PC entfernt, verbleibt aber in OneDrive und wird weiterhin in der Liste angezeigt.

Finden Sie weitere Tipps in unserer Rubrik „Praxistipps: Cloud-Speicher für Einsteiger“!

(ID:46045388)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist