Suchen

Mainframe-Betriebssystem mit verbesserter Speicheranbindung Fujitsu Siemens Computers verpasst BS2000/OSD eine Runderneuerung

Autor / Redakteur: Thomas Böcker / Nico Litzel

Parallel zum Launch seiner neuen „Mittelstands-Mainframes“ der SQ-Serverlinie hat Fujitsu Siemens Computers (FSC) die neue Version 8 des zugehörigen Betriebssystems BS2000/OSD vorgestellt. Neben der Portierung auf Intels x86-Prozessorarchitektur soll diese vor allem verbesserte Funktionen zur Speicheranbindung bieten.

Firmen zum Thema

Fujitsu Siemens Computers hat dem Mainframe-Betriebssystem BS2000/OSD eine umfangreiche Runderneuerung verpasst und die Speicheranbindung überarbeitet.
Fujitsu Siemens Computers hat dem Mainframe-Betriebssystem BS2000/OSD eine umfangreiche Runderneuerung verpasst und die Speicheranbindung überarbeitet.
( Archiv: Vogel Business Media )

Bahnbrechende strategische Entscheidungen fallen auch in der IT-Welt schon längst nicht mehr alle Tage. Umso mehr überrascht, wenn gerade ein sonst als eher zurückhaltend bekannter Hersteller binnen weniger Tage sein Produktportfolio kräftig aufbohrt und für bislang nicht erreichte Anwendergruppen zugänglich macht. So geschehen kürzlich auf dem kombinierten „Bs2000/OSD Mainframe Summit“ und „Data Center Symposium“ von Fujitsu Siemens Computers (FSC) in Köln.

Für Aufsehen sorgte dabei in der Fachwelt vor allem der Launch der neuen „strategischen Serverlinie“ SQ Business Server, die die Modellpalette der FSC-Mainframes sozusagen nach unten abrundet, sprich, auch für mittelständische Anwender attraktiv machen soll. Unabdingbar war dafür der Übergang zu Intels x86-Prozessorarchitektur, der nach Einschätzung von CTO Dr. Joseph Reger dabei helfen wird „eine flexible und im Hinblick auf die Gesamtkosten auch günstige“ sowie darüber hinaus zukunftsträchtige Serverplattform im KMU-Markt zu etablieren.

Das allerdings hatte Folgen für das Betriebssystem: Version 8.0 des bewährten BS2000/OSD, die ebenfalls in Köln vorgestellt wurde, kommt nicht mehr nur in den gewohnten /390- und SPARC64-Varianten auf den Markt, sondern zudem als x86-Portierung. Die beiden letztgenannten Versionen sind auch als „Kombi-Pack“ OSD Extended Configuration (OSD/XC) 4.0 erhältlich. Beide bieten nach offiziellen Angaben „uneingeschränkte BS2000/OSD-Funktionalität“.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2013964)