Suchen

Doppelte Speicherkapazität und gesteigerte Schreibleistung NetApp will Nearstore VTL mit Deduplizierung ausrüsten

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Martin Hensel

NetApp bezeichnet die Deduplizierung als ein Kernangebot und sieht sich vom Markt bestätigt. Innerhalb der letzten Monate sei die Nachfrage deutlich gestiegen. Dem will der Hersteller Rechnung tragen und die Technik zur Datenreduktion auch in Nearstore-VTL-Systeme integrieren.

Firmen zum Thema

NetApp stattet künftig Nearstore Virtual Tape Libraries ebenfalls mit Deduplizierung aus.
NetApp stattet künftig Nearstore Virtual Tape Libraries ebenfalls mit Deduplizierung aus.
( Archiv: Vogel Business Media )

Laut NetApp verlangen Kunden derzeit verstärkt nach Speichersystemen mit Deduplizierungstechnik. Entsprechende Verfahren identifizieren redundante Daten und helfen somit, Speicherplatz einzusparen. Auf Primärspeichern lässt sich der benötigte Speicherplatz so um 35 Prozent senken, berichtet Administrator David Waterhouse vom Software- und Serviceanbieter Dexma.

NetApp hat die eigene Deduplizierungtechnik in Data ONTAP, dem Betriebssystem der FAS-Systeme, integriert. Bislang hat der Anbieter 3.500 Systeme mit der Technik verkauft. Das entspricht einer Raw-Kapazität von 100 Petabyte.

Im Laufe des Jahres sollen auch die Virtual Tape Libraries (VTL) des Herstellers mit entsprechenden Algorithmen nachgerüstet werden. Der Hersteller will die maximale Speicherkapazität seiner Nearstore VTLs damit mehr als verdoppeln. Die komprimierte Schreibleistung soll um ein Fünftel steigen.

Als Einstiegspreis für eine Netapp Nearstore VTL300 nennt der Hersteller 39.900 Euro. Hierfür bekommen Anwender ein ausbaufähiges System mit zehn TerabyteBackup-Kapazität und Hardware-beschleunigter Komprimierung.

(ID:2012385)