KMUs als Zielgruppe

Qnap stellt flexibel einsetzbares Quad-Core-NAS vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Qnaps TS-831X ist laut Hersteller auch für IoT-Anwendungen geeignet.
Qnaps TS-831X ist laut Hersteller auch für IoT-Anwendungen geeignet. (Bild: QNAP)

Der taiwanische Storage-Spezialist Qnap hat mit dem TS-831X ein neues 8-Bay-NAS vorgestellt. Das System ist für kleine und mittelständische Unternehmen konzipiert und auch für den Einsatz mit Internet-der-Dinge-Anwendungen geeignet.

Das TS-831X basiert auf einem Annapurna Labs Alpine AL-314, der vier ARM-Cortex-A15-Kerne bei 1,4 Gigahertz Taktfrequenz bietet. Als Hauptspeicher stehen je nach Ausstattungsvariante zwischen 8 und 16 Gigabyte zur Verfügung.

In den acht Hot-Swap-fähigen Einschüben finden 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerke Platz, die per 6-Gb/s-SATA angebunden werden. An Anschlüssen bietet das NAS zwei 10-Gigabit-SFP+-Ports, zwei Gigabit-RJ45-Anschlüsse, einen PCIe-Gen-2-Steckplatz sowie drei USB-3.0-Buchsen.

"Mit dem TS-831X bieten wir KMUs eine preisbewusste 10-GbE-Speicherlösung, um aktuelle Anforderungen in puncto 10 GbE, Virtualisierung, Datenübertragung und Streaming einfach erfüllen zu können", erklärt Mathias Fürlinger, Business Development Bereichsleiter DACH von Qnap.

Ein NAS für alle Fälle

Der Allround-Ansatz zeigt sich bei der Funktionsausstattung: Das TS-831X unterstützt Windows- und Mac-Desktop/Notebook-Sicherung sowie Real-Time Remote Replication (RTRR) mit Sicherungsversionierung und rsync.

Außerdem ist die Anbindung an Cloud-Speicher wie Amazon S3 und Glacier, Microsoft Azure, ElephantDrive, Dropbox oder Google Cloud Storage möglich. Das NAS lässt sich auch als VPN-Server oder VPN-Client zur Absicherung von Netzwerkzugriffen einsetzen.

Zudem wird Qnaps VJBOD unterstützt, das unter anderem die netzwerkbasierte Erweiterung bestehender Qnap-Speicherlösungen ermöglicht. Physisch lässt sich das TS-831X über die zwei Erweiterungsgehäuse UX-800P oder UX-500P auf bis zu 24 Datenträger erweitern.

IoT kann kommen

Im Rahmen der Container Station unterstützt Qnap die Virtualisierungslösungen LXC und Docker. Somit lassen sich auf dem TS-831X mehrere isolierte Linux-Systeme betreiben und Apps aus dem Docker Hub Registry herunterladen.

Laut Qnap bietet das TS-831X somit eine ideale private IoT-Cloud-Plattform, die den Einsatz zahlreicher containerbasierter Apps und damit Entwicklern das Initialisieren von Microservices ermöglicht. Das NAS ist ab sofort erhältlich. Die Preise beginnen bei 699 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44077347 / Speichersysteme)