Special: Definitionen aus der Speichertechnik | Bild: © aga7ta - Fotolia.com

Willkommen in unserem Special
„Definitionen aus der Speichertechnik“


Auf dieser Seite sammelt die Storage-Insider-Redaktion wichtige Begriffe aus der Speicherwelt, deren Bedeutung sich nicht so einfach erschließt. Anders als bei einem Glossar lassen sich diese Erläuterungen ebenfalls direkt in wichtigen Artikeln zum Thema nachschlagen. Wir hoffen, Ihnen mit unseren State-of-the-Art-Definitionen das Verständnis wichtiger Konzepte und Strategien zu erleichtern.


Definitionen aus der Speichertechnik

Was ist die 3-2-1-Backup-Regel?

Definition

Was ist die 3-2-1-Backup-Regel?

Drei Datenkopien, zwei Medien, ein externes Backup. das ist der Kern des 3-2-1-Prinzips. Geprägt wurde das Konzept, das heute als goldene Regel jeder Datensicherungs- und schutzstrategie gilt, von dem US-amerikanischen Fotografen Peter Krogh. lesen

Was ist V-NAND, 3D-NAND oder 4D-NAND?

Definition

Was ist V-NAND, 3D-NAND oder 4D-NAND?

Flash Speicher haben ein Problem: Die Fläche für die Speicherzellen ist innerhalb gewisser Grenzen vorgegeben. Was liegt näher als in die Vertikale zu gehen. lesen

Was sind IDE, ATA und ATAPI?

Definition

Was sind IDE, ATA und ATAPI?

IDE und ATA sind Standards für die parallele Übertragung von Daten zwischen einem Computersystem und einem Speichermedium wie einer Festplatte. ATAPI erweitert den Standard und ermöglicht den Anschluss von Geräten wie Bandlaufwerken, optischen Laufwerken oder Wechseldatenträgern. lesen

Was sind IDE, ATA (PATA) und ATAPI?

Definition

Was sind IDE, ATA (PATA) und ATAPI?

IDE und ATA sind Standards für die parallele Übertragung von Daten zwischen einem Computersystem und einem Speichermedium wie einer Festplatte. ATAPI erweitert den Standard und ermöglicht den Anschluss von Geräten wie Bandlaufwerken, optischen Laufwerken oder Wechseldatenträgern. lesen

Was ist ein All-Flash-Array

Definition

Was ist ein All-Flash-Array

All-Flash-Arrays sind anstelle klassischer rotierender Festplatten ausschließlich mit nichtflüchtigem NAND-Flash in Form von SSDs oder proprietären Modulen bestückt. Der Verzicht auf mechanische Bauteile macht sie robuster, zudem warten sie mit einer hohen Performance und kurzen Antwortzeiten auf. lesen

Was ist Künstliche Intelligenz/Artificial Intelligence?

Definition

Was ist Künstliche Intelligenz/Artificial Intelligence?

Künstliche Intelligenz beschäftigt sich als Teilgebiet der Informatik mit der Simulation menschlicher Intelligenz auf Maschinen und Computern. Die Geräte sollen in die Lage versetzt werden, selbständig zu lernen und auf Basis des Erlernten die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen. lesen

Was ist ein Failover?

Definition

Was ist ein Failover?

Beim Failover handelt es sich um eine automatische Ausfallsicherung von IT-Systemen oder -Services. Fällt eine Komponente oder ein Dienst aus, übernimmt ein Ersatzsystem automatisch deren Aufgabe. Mithilfe des Failovers lässt sich die Verfügbarkeit von Services und Systemen steigern. lesen

Was ist AWS S3?

Definition Amazon Web Services Simple Storage Services

Was ist AWS S3?

Seit der Einführung des AWS-Webspeicherservices S3 hat sich die S3-Schnittstelle als ein Industrie-Standard der Datenspeicherung im Web etabliert. Immer mehr Hersteller bieten inzwischen Speicherprodukte mit einer S3-Schnittstellen an. lesen

Was ist die 3-2-1-Regel?

Definition

Was ist die 3-2-1-Regel?

Drei Datenkopien, zwei Medien, ein externes Backup. das ist der Kern des 3-2-1-Prinzips. Geprägt wurde das Konzept, das heute als goldene Regel jeder Datensicherungs- und schutzstrategie gilt, von dem US-amerikanischen Fotografen Peter Krogh. lesen

Was ist eine Tape-Library?

Definition

Was ist eine Tape-Library?

Eine Tape-Library ist eine System, mit dem sich Daten automatisiert auf Magnetbändern speichern und wieder abrufen lassen. Die Bandbibliothek besteht aus einem Magnetbandmagazin und mehreren Bandlaufwerken, in die die Magnetbänder robotergesteuert eingelegt werden. lesen

Was ist Bandbreite?

Definition

Was ist Bandbreite?

Bandbreite ist ein Begriff aus der Physik und Signaltechnik. Er bezeichnet im eigentlichen Sinn die Spanne zwischen oberer und unterer Grenzfrequenz innerhalb eines Frequenzspektrums, in der ein Signal übertragen wird. In digitalen Systemen wird der Begriff oft als Synonym für die maximale Übertragungsgeschwindigkeit der Daten verwendet. lesen

Was ist ein Bandlaufwerk?

Definition

Was ist ein Bandlaufwerk?

Ein Bandlaufwerk ist ein motorgetriebenes Gerät, das Daten auf einem Magnetband aufzeichnet. Bandlaufwerke werden vorzugsweise bei der Datensicherung eingesetzt. Sie werden aber zunehmend bei der Erzeugung einer temporären Datenkopie verwendet, mit der dann eine initiale Datensicherung in der Cloud gestartet wird. Auch in der Filmbranche wird das Magnetband gerne zum Austausch großvolumiger Videodaten eingesetzt. lesen

Was ist Tape Media?

Definition

Was ist Tape Media?

Beim Magnetband, das kurz nach den Kernspeichern erfunden wurde, war die Storage-Industrie sehr erfindungsreich. Mal wurde linear beschrieben, mal im Schrägspurverfahren, mal mit einem Kopf, mal mit dutzenden, mal mit 4 Millimeter schmalen Bändern, mal mit 1,27 Zentimetern breiten. Das Magnetband hat eine wechselvolle Vergangenheit hinter sich und eine noch unklare Zukunft vor sich. Die im Band umgesetzte Technik ist jedoch nicht weniger interessant als die von Festplatten oder Halbleitern. lesen

Was ist ein Bit?

Kleinste Informationseinheit

Was ist ein Bit?

Das Bit ist im Computerumfeld die kleinste Informationseinheit und kann die Werte „0“ oder „1“ annehmen. Zur Darstellung mehrerer Zustände und Kodierung von Zahlen oder Buchstaben werden mehrere Bits zu einer Bitfolge wie dem Byte zusammengefasst. Ein Byte besteht aus acht einzelnen Bits. Typische Vielfache eines Bits sind Kilobit, Megabit oder Gigabit. lesen

Was ist ein Bibyte?

Anhängsel für Zweierpotenzen

Was ist ein Bibyte?

„Bibyte“ ist kein eigenständiger Begriff und kommt wie beim Kibibyte, Mebibyte oder Gibibyte immer zusammen mit den Tausenderkennzeichen zum Einsatz. Das Anhängsel -bibyte kennzeichnet, dass sich die Anzahl der Bytes nach den Zweierpotenzen und nicht nach den Zehnerpotenzen berechnet. Mit zunehmenden Tausenderkennzeichen steigt die prozentuale Abweichung der Byte-Anzahl zwischen Zehner- und Zweierpotenzen. lesen

Was ist ein Bit?

Kleinste Informationseinheit

Was ist ein Bit?

Das Bit ist im Computerumfeld die kleinste Informationseinheit und kann die Werte „0“ oder „1“ annehmen. Zur Darstellung mehrerer Zustände und Kodierung von Zahlen oder Buchstaben werden mehrere Bits zu einer Bitfolge wie dem Byte zusammengefasst. Ein Byte besteht aus acht einzelnen Bits. Typische Vielfache eines Bits sind Kilobit, Megabit oder Gigabit. lesen

Was ist ein Byte?

Das Bit-Oktett

Was ist ein Byte?

Ein Byte besteht aus einer Folge von acht einzelnen Bits und ist in vielen Computerarchitekturen die kleinste adressierbare Einheit. Das Bit ist die kleinste Informationseinheit eines Bytes und kann die beiden Zustände „0“ und „1“ annehmen. Mit acht Bits lassen sich in einem Byte 256 verschiedene Zustände darstellen. Mithilfe von Bytes sind beispielsweise Zahlen oder Buchstaben kodierbar. lesen

Was ist Block-Storage?

Definition

Was ist Block-Storage?

Beim Block-Storage erfolgt der Zugriff auf die Daten blockbasiert. Die Daten werden zur Speicherung in einzelne Blöcke aufgeteilt, mit Adressen versehen und auf einem oder mehreren Speichersystemen abgelegt. Aus der Adresse sind keine Rückschlüsse auf den Inhalt der Blöcke möglich. Blockbasierte Speicher kommen beispielsweise in Storage Area Networks (SANs) zum Einsatz. lesen

Was ist eine Blockchain?

Definition

Was ist eine Blockchain?

Eine Blockchain ist eine mit kryptographischen Verfahren und Hashwerten verkettete Datensammlung. Mit jeder neuen Transaktion wächst die Datenkette linear. Es lassen sich verteilte Datenbanken realisieren, die nicht mehr zentral verwaltet werden müssen. Die digitale Währung Bitcoin ist eine bekannte Anwendung. lesen

Was ist ein Bootable Array?

Speichermedium mit Boot-Funktion

Was ist ein Bootable Array?

Ein Bootable Array ist ein Speicher-Array wie ein Disk- oder All-Flash-Array, von dem sich ein Computer starten lässt. Das Array enthält die notwendige Software (Betriebssystem) und wird von der Firmware des Rechners als Startmedium unterstützt. Das Booten des Rechners findet in der Regel automatisch direkt nach dem Einschalten und dem Durchlaufen der Hardware-Prüfroutinen statt. lesen

Was ist ein Byte?

Das Bit-Oktett

Was ist ein Byte?

Ein Byte besteht aus einer Folge von acht einzelnen Bits und ist in vielen Computerarchitekturen die kleinste adressierbare Einheit. Das Bit ist die kleinste Informationseinheit eines Bytes und kann die beiden Zustände „0“ und „1“ annehmen. Mit acht Bits lassen sich in einem Byte 256 verschiedene Zustände darstellen. Mithilfe von Bytes sind beispielsweise Zahlen oder Buchstaben kodierbar. lesen

Was ist ein Cache-Speicher?

Definition

Was ist ein Cache-Speicher?

Ein Cache-Speicher ist ein schneller Zwischenspeicher. Er wird eingesetzt, um die Zugriffszeiten auf Informationen zu beschleunigen. Der Cache reduziert die Anzahl notwendiger Zugriffe auf ein langsameres Speichermedium. Die Zwischenspeicher können als Hardware oder als Software-Funktion realisiert sein. lesen

Was ist Ceph?

Definition

Was ist Ceph?

Bei Ceph handelt es sich um ein sehr skalierbares Opensource-Speichersystem auf Basis von Linux. Die Daten werden auf den angebundenen Servern verteilt. Dazu befinden sich in den Servern physische Datenträger, die durch Ceph zu einem virtuellen Speichersystem zusammengefasst werden. lesen

Was ist ein Binary Large Object (BLOB)?

Definition

Was ist ein Binary Large Object (BLOB)?

Bei einem Binary Large Object handelt es sich um ein großes binäres Datenobjekt. Datenbanken speichern und verarbeiten BLOBs auf besondere Art. Es kommen spezielle BLOB-Datentypen zum Einsatz. Typische Binary Large Objects sind Multimediadateien wie Video-, Bild- oder Audiodateien. lesen

Was ist Cloud-Storage?

Definition

Was ist Cloud-Storage?

Cloud-Storage ist ein Service des Cloud Computings und stellt Speicherplatz auf einer von einem Anbieter betriebenen IT-Infrastruktur über ein Netzwerk zur Verfügung. Abhängig davon, ob der Speicher von der Allgemeinheit über das öffentliche Internet nutzbar ist oder exklusiv für eine einzelne Organisation betrieben wird, handelt es sich um Public-Cloud- oder Private-Cloud-Storage. lesen

Was ist ein Bucket im Cloud-Storage?

Definition

Was ist ein Bucket im Cloud-Storage?

Im Cloud-Storage-Umfeld sind Buckets eine Art Container, in denen Daten in Form von Objekten gespeichert werden. Im Gegensatz zu üblichem Storage erfolgt die Ablage nicht in Ordnerstrukturen und Dateien. Die Cloud-Storage-Services von Google und Amazon verwenden das Prinzip der Buckets. lesen

Was ist Cold Storage?

Definition

Was ist Cold Storage?

Cold Storage bezeichnet im IT-Umfeld eine Speicherart für Informationen, die weniger häufig benötigt werden. Die Zugriffszeiten auf die Daten sind größer als bei üblichen Speichermethoden. Auch Kryptowährungen lassen sich in einem solchen„kalten Speicher“ aufbewahren. In diesem Umfeld bedeutet dies die Offline-Speicherung der kryptographischen Schlüssel. lesen

Was ist das Container Storage Interface (CSI)?

Spezifikation zur Vereinheitlichung

Was ist das Container Storage Interface (CSI)?

Das Container Storage Interface ist eine Spezifikation für Container-Orchestrierungslösungen wie Kubernetes zur Vereinfachung und Vereinheitlichung der Anbindung externer Storage-Anbieter. Eine CSI-Implementierung eines Storage-Anbieters stellt die Kompatibilität mit allen die CSI-Spezifikation unterstützenden Container-Orchestrierungslösungen sicher. lesen

Was sind Container?

Definition

Was sind Container?

Container sind eine Virtualisierungstechnik im Computerumfeld, die Anwendungen inklusive ihrer Laufzeitumgebungen voneinander trennt. Im Gegensatz zu einer virtuellen Maschine beinhalten Container kein eigenes Betriebssystem, sondern verwenden das des Systems, auf dem sie installiert sind. lesen

Was ist Content-Addressed Storage (CAS)?

Definition

Was ist Content-Addressed Storage (CAS)?

Das Speicherverfahren Content-Addressed Storage ist für die Ablage von unveränderbaren Daten auf Festplatten vorgesehen. Es handelt sich bei den gespeicherten Informationen um sogenannten Fixed Content wie Belege, Abrechnungen oder Archivdaten. Die Adressierung der gespeicherten Daten erfolgt über ihren Inhalt. lesen