N300 NAS und X300 Performance Toshiba erweitert HDD-Serien um Helium-Modelle

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Diplom-Betriebswirtin Tina Billo

Mit neuen 12- und 14-Terabyte-Varianten erweitert Toshiba seine Festplattenserien N300 NAS und X300 Performance. Bei den Neuzugängen handelt es sich um Helium-versiegelte HDDs.

Firmen zum Thema

Toshibas N300- und X300-Reihe wird künftig auch Helium-basierte Festplatten mit 12 und 14 Terabyte Kapazität umfassen.
Toshibas N300- und X300-Reihe wird künftig auch Helium-basierte Festplatten mit 12 und 14 Terabyte Kapazität umfassen.
(Bild: Toshiba)

Die neuen Laufwerke arbeiten jeweils mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und sind mit 256 Megabyte Pufferspeicher ausgestattet. Beide nutzen Toshibas Stable-Platter-Technik, die mittels stabilisierter Spindelmotoren Vibrationen verhindert. Dies verbessert die Spurtreue und sorgt für höhere Performance bei Lese- und Schreibprozessen.

Das Helium-versiegelte Design erhöht die Speicherdichte der 3,5-Zoll-SATA-Laufwerken und verringert die Leistungsaufnahme. Toshibas Laserschweißtechnik und ein spezielles Gehäusedesign sorgen dafür, dass das als Füllgas genutzte Helium nicht austreten kann.

NAS-optimierte Festplatten

Die N300 NAS-Modelle sind mit Rotational-Vibration-Sensoren (RV) ausgestattet, die maximal erreichbare Datentransferraten beziffert der Hersteller bei der 14-TB-Variante mit 260 Megabyte pro Sekunde. Die auf den Dauerbetrieb (24/7) und NAS-Konfigurationen ausgelegten skalierbaren Lösungen sollen sich unter anderem für den Einsatz in Multi-RAID-Systemen eignen und seien damit Home Offices oder kleinere Unternehmen ideal. Die mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen (Mean Time Between Failures, kurz MTBF) liegt laut Angaben von Toshiba bei einer Million Stunden.

Die X300-Serie sollen sich aufgrund ihrer hohen Leistung hingegen für Anwender anbieten, die mit Grafikdesign- und Animationsanwendungen oder Foto- sowie Videobearbeitungsprogrammen arbeiten. Gleichermaßen würden sie sich für das PC-Gaming empfehlen. Datentransferraten nannte der Hersteller allerdings noch nicht. Die MTBF gibt Toshiba mit 600.000 Stunden an.

Verfügbarkeit

Toshiba kündigte die Verfügbarkeit der N300 NAS- und X300 Performance-Festplatten mit 12 und 14 Terabyte Kapazität für Dezember an, bislang scheinen diese jedoch noch nicht erhältlich zu sein. Auch liegen gemäß jüngster Recherchen noch keine Preisangaben vor.

(ID:45662172)