Pure Storage schließt eine Purity-Lücke Verschlüsseln und verdichten mit VTE

Autor / Redakteur: Matthias Breusch / Dr. Jürgen Ehneß

Die Purity-Betriebsumgebung für Pure Storage FlashArray unterstützt neuerdings auch eine Erweiterung von EncryptReduce, die mit Microsoft-Windows-Betriebssystemen kompatibel ist.

Firmen zum Thema

Unbefugten Datenzugriff verhindern: Pure Storage FlashArray unterstützt jetzt EncryptReduce.
Unbefugten Datenzugriff verhindern: Pure Storage FlashArray unterstützt jetzt EncryptReduce.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

EncryptReduce verwendet die Vormetric Transparent Encryption von Thales, um die Blockspeicherung auf FlashArray zu verschlüsseln, ohne die Vorteile ständig aktiver Datendeduplizierung im Array zu verlieren.

FlashArray und Purity erfüllen alle Anforderungen an Enterprise-Class-Storage und verfügen über Authentifizierung, Zugriffskontrolle und Verschlüsselung zum Schutz der Daten. Eine vollständige End-to-End-Datensicherheit ist dennoch nicht gegeben. Schwachstelle für Angriffe von außen sind Daten, die über das Kabel (in Bewegung) übertragen werden.

Eine Lösung für dieses Problem ist die Implementierung einer Verschlüsselung. Allerdings haben Datenreduktion und Verschlüsselung einen gegensätzlichen Effekt auf den Umfang von Datensätzen.

Die beiden unterschiedlichen Methoden können dank der Purity-Erweiterung nun dennoch kooperieren: Thales VTE wird als externer Schlüsselmanager verwendet, um Blockgeräte zu verschlüsseln, die über ein FlashArray-Gerät an Hosts angeschlossen sind. Sobald die verschlüsselten Daten zur Speicherung auf dem FlashArray ankommen, stellt VTE einen Entschlüsselungsschlüssel zur Verfügung, der nicht nur den Transfer dieser Daten zwischen dem Host und dem FlashArray überträgt, sondern auch eine Datenreduktion durchführt und mit dem VTE Data Security Manager (DSM) über eine zentrale Sicherheits- und Schlüsselverwaltung verfügt.

Der VTE-Agent und der DSM dienen als zentralisierter Gatekeeper, der den Zugriff auf Daten in den verschiedenen Formen, die sie in ihrem Lebenszyklus annehmen werden, zulässt oder verweigert.

EncryptReduce arbeitet mit dem DSM zusammen, um sicherzustellen, dass das FlashArray die kosteneffizienteste Form der Daten auf sichere Weise speichert.

Neues eBook

Wie baut man heutzutage eine moderne Speicherinfrastruktur?

SDS für den Mittelstand

eBook SDS für den Mittelstand
eBook SDS für den Mittelstand
(Bildquelle: Storage-Insider)

Lesen Sie unter anderem:
# Erst Software macht Storage geschmeidig. SDS – wieso, wozu, was soll das?
# So baut man heute moderne Speicherinfrastrukturen. SDS ist nicht gleich SDS.
# So machen Sie Ihren Storage fit für die Zukunft. Wohin entwickelt sich SDS?
# Strategische Empfehlungen speziell für KMU. Ausgestaltung einer erfolgreichen Storage- und Datenstrategie.



>>> eBook „SDS für den Mittelstand“ downloaden

(ID:47030645)