Suchen

VMflex

Redakteur: Rainer Graefen

Mit VMflex bezeichnet Qlogic die Bereitstellung von Virtualisierungsdiensten. Unter anderem lässt sich jeder physikalische 10GbE-Port in bis zu vier virtuelle Ports aufteilen und diesen

Firma zum Thema

Mit VMflex bezeichnet Qlogic die Bereitstellung von Virtualisierungsdiensten. Unter anderem lässt sich jeder physikalische 10GbE-Port in bis zu vier virtuelle Ports aufteilen und diesen die von den einzelnen VM-Anwendungen geforderte Bandbreite oder ein entsprechender Quality-of-Service zuweisen.

Josh Krischer&Associates schreibt: Alle drei Produktreihen des 3GCNA bieten die Möglichkeit, einen physischen Port in bis zu vier virtuelle Ports aufzuspalten.

Es ist dann möglich, den Netzwerkdurchsatz unter den virtuellen Ports aufzuteilen, was flexible Konfigurationen und feinkörnige Einstellungen der Quality-of-Service (QoS) zwischen den virtuellen Maschinen (VMs) erlaubt.

Anders als bei konkurrierenden Lösungen basiert dieses Feature auf einem internen Switch und benötigt somit keine Unterstützung durch spezielle externe Switches. Es arbeitet mit allen gängigen Switches zusammen.

Desweiteren unterstützt VMFlex wichtige Hypervisoren sowie Virtualisierungsstandards (SR-IOV, NPAR, NIV (VNtag) VEPA/VEB).

Mit freundlicher Unterstützung von Qlogic und Josh Krischer&Associates

(ID:2047850)