Etliche Produktneuheiten vorgestellt

VMware baut Hybrid Cloud weiter aus

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

VMware hat zahlreiche Neuerungen rund um sein Hybrid-Cloud-Portfolio präsentiert.
VMware hat zahlreiche Neuerungen rund um sein Hybrid-Cloud-Portfolio präsentiert. (Bild: VMware)

Im Rahmen der „VMworld 2019“ hat VMware eine Reihe neuer und erweiterter Cloud-Angebote vorgestellt. Sie sollen sowohl traditionelle als auch moderne Anforderungen erfüllen.

Laut VMware ist die Hybrid Cloud der neue Standard für Unternehmen. Wie die „VMware Cloud Journey“-Studie vom vergangenen Jahr zeigt, suchen knapp zwei Drittel der Firmen ein Cloud-Modell, das Rechenzentrum, Cloud und Edge umfasst. Eine Hybrid Cloud ist hierfür optimal geeignet: So können die Nutzer unter anderem Workloads dort ausführen, wo sie benötigt werden, diese nahtlos verschieben und weltweit einsetzen. VMwares Hybrid Cloud unterstützt zudem alle gängigen Public-Cloud-Anbieter wie AWS (Amazon Web Services), Microsoft Azure, Google Cloud und IBM Cloud.

Zahlreiche Neuvorstellungen

Im Rahmen der VMworld 2019 präsentierte VMware zahlreiche Neuheiten und Verbesserungen rund um seine Hybrid-Cloud-Plattform. So erhielt auch Hybrid Cloud Operations einige Neuerungen: Dazu zählt vRealize Operation 8.0, das erweitere Funktionen für den Betrieb eigenständiger Hybrid Clouds und hyperkonvergenter Infrastruktur (HCI) sowie für die Überwachung von Multi-Cloud-Umgebungen bereitstellt.

Das aktuelle Release bietet zudem eine Leistungsoptimierung, ein effizientes Kapazitätsmanagement, eine intelligente Fehlerbehebung sowie eine integrierte Compliance und Konfiguration. Es ist derzeit als Tech-Preview verfügbar. Zusätzlich wurde vRealize Automation 8.0 mit erweitertem Funktionsumfang vorgestellt. Beide Lösungen sind in Kombination in Form der VMware vRealize Suite 2019 erhältlich.

Flexible Lösungen

Neu ist der Service Cloudhealth Hybrid: Er bietet Funktionen zur Kostenoptimierung, zur Einhaltung von Governance-Richtlinien bei der Cloud-Migration und Sicherheitsoptionen für hybride Clouds von VMware. Er entspricht damit im Funktionsumfang dem bereits verfügbaren Pendant für Public Clouds.

Ebenfalls neu ist Wavefront by VMware, das Unternehmen einen umfassenden, Cloud-übergreifenden Einblick in ihren gesamten Software-Stack von der Applikation bis hin zur Infrastruktur gestattet. Wavefront soll DevOps-, Kubernetes-, Container- und Entwicklerteams bei der Fehlerbehebung von Anwendungs-Workloads und der schnellen Ursachenermittlung unterstützen.

Vielfältige Neuheiten

Weitere Neuheiten umfassen den VMware Cloud Marketplace, der validierte Lösungen von Drittanbietern für VMware-Plattformen bereithält, eine Erweiterung der Application-Mobility-Plattform HCX sowie den proaktiven Support über VMware Skyline. Zudem wurden die Infrastrukturlösung VMware Cloud on Dell EMC und der On-demand-Service VMware Cloud on AWS vorgestellt.

VMware Tanzu richtet sich dagegen an Kubernetes-Entwickler: Im ersten Schritt wird hier das Tool Mission Control eine einheitliche Verwaltung des Kubernetes-Footprints in allen Umgebungen ermöglichen. Updates für VMware vSphere und vSAN runden die Neuerungen ab.

Alle vorgestellten Neuheiten sollen bis spätestens 1. November 2019 verfügbar sein.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46118214 / Daten)