Suchen

Western Digital Purple Ultra-Endurance microSD Die Dauerkarte für KI und 4K Smart Video

| Autor / Redakteur: Matthias Breusch / Dr. Jürgen Ehneß

Das kluge Unternehmen schaut voraus. Western Digital hat die Kapazitäten von KI-fähigen Videonetzwerksystemen unter die Lupe genommen. Ohne Speicherentwicklungen wie die neueste Micro-SD-Generation wird es in Zukunft eng.

Die neue Purple Ultra-Endurance microSD von Western Digital bietet bis zu einem halben TB Speicherplatz.
Die neue Purple Ultra-Endurance microSD von Western Digital bietet bis zu einem halben TB Speicherplatz.
(Bild: Western Digital)

Auf Grund der Datenmengen, die 4K-kompatible Sicherheitskameras erzeugen, benötigen diese im Vergleich zu aktuellen Standardsystemen, die kontinuierlich im Format 1080p Bilder aufzeichnen, annähernd die sechsfache Größe an Speicherplatz. Bis 2023 dürfte rund ein Viertel der in Städten oder Unternehmen eingesetzten Kameras zur hochauflösenden Kategorie gehören, wie Western Digital bereits im Juli 2019 einer Hochrechnung des Nachrichtendiensts IHS-Markt entnommen hat.

Die kompatiblen Speichermedien für diesen Mehrbedarf gibt es schon jetzt: Die WD Purple SC QD101 microSD Karte wurde in erster Linie für Erstausrüster, Integratoren und Installateure von Sicherheitssystemen entwickelt. Sie ermöglicht Aufzeichnungen rund um die Uhr „bei jedem Wetter“ sowie „mit niedriger Bitrate“, wie der Hersteller betont.

Darüber hinaus dient die Karte als Backup-Speicher für die nahtlos weitergehende Aufzeichnung, sollte eine Kamera vorübergehend die Verbindung zum Netzwerkvideosystem verlieren. Nicht zuletzt wird damit in entsprechenden Kameras die „Karten-Gesundheitsmonitor-Funktionalität zur vorbeugenden Diagnose“ ermöglicht.

Die Micro-SD wird in 96-Schicht-3D- NAND-Technologie gefertigt und in Kapazitätsgrößen von 32 bis 512 GB bereitgestellt. Sie ist hitzebeständig, feuchtigkeitsresistent und für einen Temperaturbereich von minus 25 bis plus 85 Grad Celsius ausgelegt.

(ID:46869927)