Speichertipp: Datenverlust durch defekte Dateisysteme in Windows 10/11 vermeiden FileSystemAnalyzer: Dateisysteme ohne Installation überprüfen

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dr. Jürgen Ehneß

Mit dem kostenlosen Tool FileSystemAnalyzer können Anwender und Administratoren im laufenden Betrieb und ohne Installation die Dateisysteme verschiedener Datenträger testen. Das Tool hilft dadurch Datenverlust vermeiden.

Firma zum Thema

Mit FileSystemAnalyzer können die Dateisysteme von Datenträgern untersucht werden.
Mit FileSystemAnalyzer können die Dateisysteme von Datenträgern untersucht werden.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

FileSystemAnalyzer ist ein zuverlässiges Tool, das ohne Installation und direkt nach dem Start alle verbundenen Datenträger anzeigt und deren Dateisystem testen kann.

Das Tool kann auch Metadaten von Dateien und Ordnern, die normalerweise nicht zugänglich sind, sowie verschiedene Dateisysteme überprüfen. Neben FAT, exFAT und NTFS kann FileSystemAnalyzer auch HFS+, ext4, ISO 9669/Joliet, UDF, APFS und darüber hinaus virtuelle Festplatten und ISO-Dateien auf Defekte kontrollieren. Natürlich ist es auch möglich, externe Festplatten, USB-Sticks und SD-Karten zu untersuchen.

Zur Überprüfung muss nach dem Start einfach das jeweilige Laufwerk angeklickt werden. Danach scannt FileSystemAnalyzer den Datenträger und zeigt die Ergebnisse und Dateien an. Auch ISO-Dateien lassen sich nach dem Start des Tools öffnen und scannen.

Bildergalerie

(ID:47715662)