Mobile-Menu

NVMe-SSD-Formfaktors für Cloud- und Unternehmensrechenzentren Kioxia baut SSDs auf der Basis des Standards EDSFF E3.S

Redakteur: Ulrike Ostler

Kioxia Europe (ehemals: Toshiba Memory Europe) hat eine SSD-Generation entwickelt, die auf dem „Enterprise & Datacenter SSD Form Factor (EDSFF) E3.S“ basiert. Dieser unterstützt eine höhere Speicherdichte, bietet bessere Performance und optimiert somit die Skalierbarkeit von Rechenzentren.

Anbieter zum Thema

In diesem 2HE großen Rack-Server-Prototyp finden maximal 48 SSDs Platz. In der Kombination aus E3.S-Evaluierungsmodell und einem 2HE-Evaluierungsmodell für Rack-Server hat Kioxia zusammen mit Serverherstellern Zielgeräte evaluiert, zum Beispiel um die Systemleistung und die Wärmeableitung bewerten zu können.
In diesem 2HE großen Rack-Server-Prototyp finden maximal 48 SSDs Platz. In der Kombination aus E3.S-Evaluierungsmodell und einem 2HE-Evaluierungsmodell für Rack-Server hat Kioxia zusammen mit Serverherstellern Zielgeräte evaluiert, zum Beispiel um die Systemleistung und die Wärmeableitung bewerten zu können.
(Bild: Kioxia)

Der Standard EDSFF wurde von der SNIA SFF Technology Affiliate (TA) Technical Work Group (TWG) festgelegt. An der Ausarbeitung waren unter anderem Enterprise-Server-Hersteller und Cloud-Service-Provider wie Dell EMC, Facebook, HPE oder Lenovo beteiligt. Auch Kioxia ist Mitglied der Arbeitsgruppe.

E3.S ist ein neuer Formfaktorstandard für NVMe-SSDs in Cloud- und Unternehmensrechenzentren, insbesondere im Hinblick auf PCIe 5.0 und darüber hinaus. Der Standard E3.S wird zum Design und zur Entwicklung von Systemen der kommenden Produktgeneration beitragen, etwa bei Cloud-, hyperkonvergenten und Standard-Servern sowie bei All-Flash-Array-Systemen (AFA).

Die E3.S-Spezifikation mit identischem Konnektor sieht Optionen für Größe, Leistungsaufnahme und Kapazität vor. EDSFF E3.S wurde für zukünftige PCIe-Generationen der PCI-SIG konzipiert, die eine höhere Leistung bieten, und verbessert im Vergleich zu anderen Formfaktoren die Performance, die Kühlung und die Flexibilität.

Eine dickes Leistungsplus

Die E3.S-Samples von Kioxia, die auf dem PCIe-4.0-NVMe-1.4-SSDs der CM6-Serie des Herstellers mit einem 2,5-Zoll-Formfaktor basieren, zeigen eine um annähernd 35 Prozent bessere Performance im Vergleich zum 2,5-Zoll-Modell, und zwar mit demselben Controller und den Flash-Speichern „Bics Flash 3D TLC“ im EDSFF-E3.S-Formfaktor mit x4-Lanes und einer Leistung von 28 Watt. Das entspricht laut Hersteller einem Leistungsplus von 40 Prozent.

Zu den Vorteilen von EDSFF E3.S gehören laut Hersteller:

  • höhere Flash-Speicherdichte für eine effizientere Nutzung von Energie, Storage und System-Rack-Konfigurationen,
  • Unterstützung von PCIe 5.0 und darüber hinaus durch eine verbesserte Signalintegrität,
  • verbesserte Kühlung und thermische Effizienz,
  • Performance-Steigerungen gegenüber dem 2,5-Zoll-Formfaktor,
  • Anzeige des Laufwerksstatus über LEDs,
  • Unterstützung von x8-PCIe-Lane-Konfigurationen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46679507)