Suchen

NVMe-SSD-Formfaktors für Cloud- und Unternehmensrechenzentren Kioxia baut SSDs auf der Basis des Standards EDSFF E3.S

| Redakteur: Ulrike Ostler

Kioxia Europe (ehemals: Toshiba Memory Europe) hat eine SSD-Generation entwickelt, die auf dem „Enterprise & Datacenter SSD Form Factor (EDSFF) E3.S“ basiert. Dieser unterstützt eine höhere Speicherdichte, bietet bessere Performance und optimiert somit die Skalierbarkeit von Rechenzentren.

Firma zum Thema

In diesem 2HE großen Rack-Server-Prototyp finden maximal 48 SSDs Platz. In der Kombination aus E3.S-Evaluierungsmodell und einem 2HE-Evaluierungsmodell für Rack-Server hat Kioxia zusammen mit Serverherstellern Zielgeräte evaluiert, zum Beispiel um die Systemleistung und die Wärmeableitung bewerten zu können.
In diesem 2HE großen Rack-Server-Prototyp finden maximal 48 SSDs Platz. In der Kombination aus E3.S-Evaluierungsmodell und einem 2HE-Evaluierungsmodell für Rack-Server hat Kioxia zusammen mit Serverherstellern Zielgeräte evaluiert, zum Beispiel um die Systemleistung und die Wärmeableitung bewerten zu können.
(Bild: Kioxia)

Der Standard EDSFF wurde von der SNIA SFF Technology Affiliate (TA) Technical Work Group (TWG) festgelegt. An der Ausarbeitung waren unter anderem Enterprise-Server-Hersteller und Cloud-Service-Provider wie Dell EMC, Facebook, HPE oder Lenovo beteiligt. Auch Kioxia ist Mitglied der Arbeitsgruppe.

E3.S ist ein neuer Formfaktorstandard für NVMe-SSDs in Cloud- und Unternehmensrechenzentren, insbesondere im Hinblick auf PCIe 5.0 und darüber hinaus. Der Standard E3.S wird zum Design und zur Entwicklung von Systemen der kommenden Produktgeneration beitragen, etwa bei Cloud-, hyperkonvergenten und Standard-Servern sowie bei All-Flash-Array-Systemen (AFA).

Die E3.S-Spezifikation mit identischem Konnektor sieht Optionen für Größe, Leistungsaufnahme und Kapazität vor. EDSFF E3.S wurde für zukünftige PCIe-Generationen der PCI-SIG konzipiert, die eine höhere Leistung bieten, und verbessert im Vergleich zu anderen Formfaktoren die Performance, die Kühlung und die Flexibilität.

Eine dickes Leistungsplus

Die E3.S-Samples von Kioxia, die auf dem PCIe-4.0-NVMe-1.4-SSDs der CM6-Serie des Herstellers mit einem 2,5-Zoll-Formfaktor basieren, zeigen eine um annähernd 35 Prozent bessere Performance im Vergleich zum 2,5-Zoll-Modell, und zwar mit demselben Controller und den Flash-Speichern „Bics Flash 3D TLC“ im EDSFF-E3.S-Formfaktor mit x4-Lanes und einer Leistung von 28 Watt. Das entspricht laut Hersteller einem Leistungsplus von 40 Prozent.

Zu den Vorteilen von EDSFF E3.S gehören laut Hersteller:

  • höhere Flash-Speicherdichte für eine effizientere Nutzung von Energie, Storage und System-Rack-Konfigurationen,
  • Unterstützung von PCIe 5.0 und darüber hinaus durch eine verbesserte Signalintegrität,
  • verbesserte Kühlung und thermische Effizienz,
  • Performance-Steigerungen gegenüber dem 2,5-Zoll-Formfaktor,
  • Anzeige des Laufwerksstatus über LEDs,
  • Unterstützung von x8-PCIe-Lane-Konfigurationen.

(ID:46679507)