Suchen

Praxistipps: Cloud-Speicher für Einsteiger Microsoft OneDrive for Business und Office 2016/2019

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dr. Jürgen Ehneß

Hier lesen Sie, wie Sie Dokumente aus Microsoft Office 2016/2019 direkt in der Cloud speichern

Firma zum Thema

Cloud-Speicher für Einsteiger – Zusammenspiel zwischen Microsoft OneDrive for Business und Microsoft Office 2016/2019
Cloud-Speicher für Einsteiger – Zusammenspiel zwischen Microsoft OneDrive for Business und Microsoft Office 2016/2019
(Bild: © ra2studio - stock.adobe.com)

Microsoft Office 2016/2019 arbeitet eng mit dem Cloud-Speicher OneDrive for Business in Office 365 zusammen. Wir zeigen, wie Daten direkt in der Cloud gespeichert werden können.

Damit Office 2016/2019 mit OneDrive for Business direkt zusammenarbeitet, muss das Office-365-Konto mit der Office-Installation verbunden sein. Sobald das der Fall ist, lassen sich direkt aus den Öffnen- und Speichern-Menüs heraus Dateien aus OneDrive for Business öffnen oder Dokumente speichern. Die Verknüpfung erfolgt über die Registerkarte Datei und die Auswahl Konto. Hier sind bei Verbundene Dienste die Cloud-Speicher zu sehen, mit denen Office verbunden ist. Über Dienst hinzufügen können weitere Speicher hinzugefügt werden.

Microsoft OneDrive for Business in Office anbinden.
Microsoft OneDrive for Business in Office anbinden.
(Bild: Joos/Microsoft)

Über Datei\Optionen\Speichern können wiederum Einstellungen vorgenommen werden, die festlegen, ob Office-Programme zuerst einen lokalen Speicherort vorschlagen sollen und ob die Speicherseite für Cloud-Speicher zuerst angezeigt werden soll.

Finden Sie weitere Tipps in unserer Rubrik „Praxistipps: Cloud-Speicher für Einsteiger“!

(ID:45966246)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist