Suchen

Synology Diskstation DS1019+ NAS-Server für Heimwerker

Autor / Redakteur: Matthias Breusch / Dr. Jürgen Ehneß

Für Heimanwender mit hohem Datenaufkommen bietet die neue Synology-NAS-Einheit eine Speicherkapazität von bis zu 140 Terabyte.

Synologys skalierbare Diskstation DS1019+ stellt eine Kapazität von bis zu 140 Terabyte zur Verfügung.
Synologys skalierbare Diskstation DS1019+ stellt eine Kapazität von bis zu 140 Terabyte zur Verfügung.
(Bild: Synology)

Synology, Global-Player auf dem Feld der Netzwerkspeicherlösungen, stellt mit der Diskstation DS1019+ eine kompakte NAS-Einheit mit fünf Einschüben vor, die eine skalierbare Speicherkapazität von bis zu 140 Terabyte (TB) ermöglicht.

Die Desktop-NAS für professionelle Heimwerker, Multimedia-Anwender und Home-Office-Nutzer ist ausgestattet mit einem Quad-Core-Prozessor, einem 8-Gigabyte-Dual-Channel-Arbeitsspeicher mit zwei 4-Gigabyte-Modulen sowie zwei M.2-unterstützten NVMe-Schnittstellen für SSD-Steckplätze, was die Random-IOPS-Leistung erhöht.

Damit lässt sich ein SSD-Cache einrichten, ohne Festplatteneinschübe zu belegen. Außerdem werden in Echtzeit dank der 4K-Videotranskodierung von zwei Kanälen Eingabe/Ausgabe-intensive Multimedia-Anwendungen und Video-Streamings in Ultra-HD optimiert. In der Spitze ergibt sich ein verschlüsselter sequenzieller Durchsatz von 225 MB pro Sekunde für Lese- und Schreibvorgänge. Das Paket avanciert durch die Synology-eigene Bilderkennungstechnologie zur Multimediabibliothek.

Als Betriebssystem der DS1019+ fungiert der für Synology-NAS-Geräte entwickelte, intuitiv bedienbare Diskstation Manager. In puncto Service möchte das in Europa stark aufgestellte Unternehmen aus Taipeh keine Fragen offen lassen. Man habe sich zum Ziel gesetzt, den „bestmöglichen Kundendienst überhaupt zu bieten“.

(ID:45767353)