Suchen

SAN-Virtualisierungs-Software mit VMware-ESX-Server-Support Optimierte Storage Virtualization mit EMC Invista 2.0

| Redakteur: Florian Karlstetter

EMC bringt mit Invista 2.0 eine Lösung zum Management verteilter Speichersysteme im Rechenzentrum. Mit der aktuellen Version wurde vor allem die Integration mit VMware ESX Server optimiert; dank neuer verteilter Control Path Cluster können Verbindungspunkte zudem bis zu 300 Meter voneinander entfernt sein.

Firmen zum Thema

Mit Invista 2.0 verfolgt EMC die Vision eines vollständig virtualisierten Rechenzentrums.
Mit Invista 2.0 verfolgt EMC die Vision eines vollständig virtualisierten Rechenzentrums.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit EMC Invista 2.0 sollen Unternehmen in der Lage sein, ihre virtualisierten Storage- und Serverressourcen besser miteinander verbinden zu können. Neben erweiterter Flexibilität spricht der Hersteller von höherer Verfügbarkeit von Informationen und Applikationen; auch die Auslastung der Systeme soll mit Invista weiter optimiert werden können.

Invista verfügt zudem über neue verteilte Control Path Cluster (CPC), deren Verbindungspunkte bis zu 300 Meter voneinander entfernt sein können. Das soll die Ausfallsicherheit erhöhen, falls einmal ein örtlich begrenzter Ausfall vorliegt.

Gegenüber der Vorgängerversion wurde auch die Anzahl der unterstützten virtuellen Volumes und Speicherelemente innerhalb eines Speichernetzwerkes von 4.000 auf 8.000 verdoppelt. Mit 40 simultanen Sessions können jetzt fünfmal so viele Speicherressourcen gleichzeitig bewegt oder verändert werden. Zur weiteren Optimierung der Auslastung vorhandener Ressourcen können gespiegelte Datenkopien auch unterschiedlichen Levels zugeordnet werden.

Ausblick auf EMC Invista 2.1

Ab Version 2.1 unterstützt die Virtualisierungs-Plattform Switches von Brocade, die die Vier-Gigabyte-Fibre-Channel-Technik nutzen. Auch IBM-DS400-Speicher und die Pfad-Management-Software HP PVLinks sowie Sun MPxIO-Server sollen mit dem kommenden Release unterstützt werden.

Version 2.0 von EMC Invista ist ab sofort erhältlich. Ab wann mit Release 2.1 zu rechnen ist, steht noch nicht fest.

(ID:2009624)