Suchen

Storfirst Altus von Seven Ten Storage Software Revisionssicheres Backup von Centera-Archiven auf Standardmedien

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Nico Litzel

Der Integrator Cyclestor bietet ab sofort eine Software zur Replikation von EMC-Centera-Systemen auf handelsübliche Backup-Medien an. Die von Seven Ten Storage Software stammende Lösung Storfirst Altus setzt auf der Centera-Programmierschnittstelle auf und speichert Daten revisionssicher.

Firmen zum Thema

Storfirst Altus setzt auf der Centera-Programmierschnittstelle auf. Anwender können mit der Lösung Disaster-Recovery-Szenarien für das Content Addressed Storage System von EMC einrichten.
Storfirst Altus setzt auf der Centera-Programmierschnittstelle auf. Anwender können mit der Lösung Disaster-Recovery-Szenarien für das Content Addressed Storage System von EMC einrichten.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Software Storfirst Altus wurde speziell für die Centera-Familie von EMC entwickelt. Beim Einsatz der Disaster-Recovery-Lösung können Anwender auf ein zweites Centera-Archivsystem verzichten und Daten auf preisgünstigen Backup-Medien sichern.

„Mit der Centera hat EMC eine hervorragende Lösung für die revisionssichere Archivierung geschaffen“, erklärt Cyclestor-Vorstand Wolfgang Schäfer. „Allerdings war es bisher nur schwer möglich, solche Archive ohne ‚Replika’-Centera in ein ebenfalls revisionssicheres Disaster-Recovery-Konzept einzubinden. Das wird mit Storfirst Altus nun wesentlich einfacher und auch kostengünstiger.“

Storfirst Altus setzt auf Centera-API auf

Die Authentizität und Sicherheit der Backup-Daten soll die Lösung von Seven Ten Storage Software über den direkten Zugriff auf die Centera-API (Application Programming Interface) gewährleisten. Die vom Unternehmen entwickelte Lösung Storfirst Altus speichert die von der Centera verwendeten C-Clips auf sekundäre Medien. Mit C-Clips protokolliert das EMC-Archivsystem die Datenänderungen.

Storfirst läuft auf einem dedizierten Server unter Windows 2003. Die Software arbeitet mit einem oder mehreren Centera-Systemen sowie Virtual Centera Pools zusammen. Als Backup-Hardware unterstützt die Software Lösungen von EMC, Quantum/ADIC, SunDMG, Hewlett-Packard, IBM, Sony, Dell, Qualstar, Spectralogic und Overland Data.

Storfirst Altus ist ab sofort verfügbar. Der Preis richtet sich nach der Größe des abzusichernden Archivs und liegt bei etwa 3.500 Euro pro Terabyte.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2008014)