Mobile-Menu

Bewertungsleitfaden

Sinnvoller SDS-Einsatz im Unternehmen

Whitepaper Cover: Vogel IT

Unternehmen denken in Sachen Speicher oft noch zu hardwareorientiert, Daten werden in proprietären Systemen gespeichert. Die Digitalisierung erfordert jedoch intelligentere, flexiblere Speicherplattformen.

Eine Lösung ist Software-defined Storage (SDS). Im Gegensatz zu traditionellen SAN-Controllern handelt es sich bei SDS um eine Software, die auf gängiger Server-Hardware läuft. SDS konsolidiert die physische Kapazität von mehreren Speicherquellen in gemeinsamen Pools und liefert eine Vielzahl von Speicherdiensten. SDS erfreut sich zunehmender Beliebtheit, bis 2021 wird laut IDC eine jährliche Wachstumsrate von 13,5 % auf 16,2 Milliarden Dollar erwartet. Die Marktzahlen zeigen zwar einen Trend, helfen Unternehmen jedoch nicht dabei herauszufinden, welche SDS-Lösung am besten in ihre Umgebung passt. Hier hilft das Whitepaper weiter. Es bietet ein Bündel von Auswahlkriterien mit wesentlichen Fragestellungen, mit denen sich Unternehmen auseinandersetzen sollten, bevor sie zu einer SDS-Lösung im Rechenzentrum wechseln. Der Katalog deckt Fragen nach der Heterogenität der vorhandenen Speicherinfrastruktur ebenso ab wie die Frage, wie viele Standorte mit SDS abgedeckt werden sollen. Anschließend werden ausführlich die Funktionsweise und Vorteile einer modernen SDS-Lösung erklärt.

Anbieter des Whitepapers

DataCore Logo.png ()

DataCore Software GmbH

Bahnhofstr. 18
85774 Unterföhring
Deutschland

Telefon : +49 (0)894613570-0
Telefax : +49 (0)894613570-90

Kontaktformular
Whitepaper Cover: Vogel IT

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen