Suchen

Dual-Slot-Cases mit RAID-Funktion StarTech.com stellt m.SATA- und M.2-SATA-Gehäuse vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Ab sofort sind zwei neue Festplattengehäuse des Herstellers StarTech.com erhältlich. Sie bieten RAID-Funktionen und beherbergen je nach Modell zwei mSATA- oder M.2-SATA-SSDs.

In den StarTech.com-Gehäusen sind mSATA- und M.2-SSDs sicher untergebracht.
In den StarTech.com-Gehäusen sind mSATA- und M.2-SSDs sicher untergebracht.
(Bild: StarTech.com )

Die beiden Dual-Slot-Gehäuse sind jeweils mit USB-A- und USB-C-Schnittstellen ausgestattet und unterstützen USB 3.1. Abwärtskompatibilität zu USB 3.0, 2.0 und 1.1 ist dabei gegeben. Als Chipsatz kommt der ASMedia ASM 1352R zum Einsatz.

Beide Gehäuse unterstützen die RAID-Modi 0, 1, JBOD und BIG, letzteres übergreifend oder verkettet. Zudem beherrschen die Gehäuse Portvervielfältigung und TRIM-Support. Die mSATA- oder M.2-SSDs werden per SATA III mit theoretischen 6 Gbit/s angesteuert.

Stabil und flexibel

Da die beiden Gehäuse aus Aluminium gefertigt sind, ist für Robustheit gesorgt. Der Anschluss erfolgt betriebssystemunabhängig per Plug-and-Play. Zusätzliche Software oder Treiber sind nicht erforderlich.

StarTech.com liefert die beiden SSD-Gehäuse zusammen mit passenden USB-Kabeln sowie Zubehör für die die Montage der SSDs aus. In Deutschland sind die Produkte ab sofort über die Distributoren Ingram Micro und Also erhältlich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44685488)