Mobile-Menu

Open-Source-Treiber Was ist die Heterogeneous-Memory Storage Engine (HSE)?

Die Heterogeneous-Memory Storage Engine ist ein vom US-amerikanischen Halbleiterhersteller Micron als Open-Source-Software veröffentlichter Treiber. Er eignet sich für verschiedene moderne Speichertypen wie Solid-State-Laufwerke und Storage-Class Memory. Der Open-Source-Treiber verbessert die Performance des persistenten Speichers, verringert die Latenz und verlängert die Haltbarkeit. Für die NoSQL-Datenbank MongoDB existiert eine Einbindung des Treibers.

Anbieter zum Thema

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - Fotolia)

Das Akronym für Heterogeneous-Memory Storage Engine lautet „HSE“. Es handelt sich um einen vom US-amerikanischen Unternehmen Micron als Open-Source-Software veröffentlichten Speicher-Treiber. Micron ist ein renommierter Hersteller von Halbleiterspeichern wie SSDs (Solid State Drives), SCM (Storage-Class Memory) und DRAM (Dynamic Random Access Memory). Erstmals angekündigt hat Micron die unter Apache-2.0-Lizenz stehende Software im Jahr 2020.

Der Open-Source-Treiber eignet sich für verschiedene Storage-Typen wie Solid-State-Laufwerke und Storage-Class Memory. Mithilfe der Storage Engine lässt sich das Leistungspotenzial moderner Storage-Typen wie SSDs und SCM voll ausschöpfen. Der Treiber steigert die Performance, reduziert die Latenz und verlängert die Haltbarkeit des Speichers.

Typische Anwendungsbereiche für die Speicher-Engine sind das High-Performance Computing (HPC), Big-Data-Anwendungen, die Beschleunigung von Datenbanken, Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen. Die Engine sorgt für eine intelligente Einbindung und Nutzung der verschiedenen Klassen des Solid State Storage. Im Gegensatz zu herkömmlichen Treibern für klassische Festplatten berücksichtigt die Heterogeneous-Memory Storage Engine die Eigenheiten der halbleiterbasierten Speichergeräte. Für die NoSQL-Datenbank MongoDB existiert eine Einbindung der Storage Engine. Das aktuelle Release der Heterogeneous-Memory Storage Engine ist die Version 2.1.0 (Stand Dezember 2021). Verfügbar ist die Open-Source-Software für Linux über GitHub.

Grundlegende Merkmale einer Storage Engine und Besonderheit der HSE

Eine Storage Engine bildet eine Software-Schicht zwischen Storage-Anwendungen wie Datenbanken und dem physischen Speicher. Sie sorgt für das korrekte Speichern, Lesen, Aktualisieren und Löschen der Daten im physischen Speicher. Klassische Storage Engines sind für herkömmliche Festplatten als persistente Datenspeicher konzipiert und nicht in der Lage, die Eigenheiten und Besonderheiten der modernen halbleiterbasierten Speichertechnologien zu berücksichtigen. Speziell hierfür hat Micron die Open-Source-basierte HSE vorgesehen. Sie sorgt für ein intelligentes Management verschiedener Storage-Typen wie SSDs und SCM und schöpft deren Möglichkeiten voll aus.

Vorteile der Heterogeneous-Memory Storage Engine

Die HSE bietet Vorteile wie:

  • frei verfügbare Open-Source-Software,
  • dank Open-Source-Prinzip flexibel anpassbare Storage Engine,
  • für eigene Lösungen nutzbar,
  • höhere Performance, niedrigere Latenz und längere Haltbarkeit des Storage im Vergleich zu herkömmlichen, für Festplatten konzipierte Storage Engines,
  • geeignet für High-Performance-Storage-Anwendungen,
  • skalierbar für große Datenmengen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47922229)