Mobile-Menu

CompactFlash-Karte mit SATA-Schnittstelle Was ist eine CFast Card?

Eine CFast Card ist eine Variante einer CompactFlash-Speicherkarte (CF-Karte). Sie kombiniert den Formfaktor einer CF-Karte mit dem schnelleren SATA-Schnittstellenstandard. Die CFast-Karte ist nicht mit klassischen CompactFlash-Karten kompatibel. Sie erreicht Datenraten von bis zu 600 Megabyte pro Sekunde und eignet sich für den Einsatz in Geräten für professionelle Foto- und Videoaufnahmen.

Anbieter zum Thema

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - Fotolia)

Eine CFast-Karte ist eine von der CompactFlash-Karte (CF-Karte) abgeleitete Variante einer Speicherkarte. Sie kombiniert den CF-Formfaktor mit dem schnelleren SATA-Schnittstellenstandard. Im Gegensatz zu klassischen CF-Karten ist sie nicht mit einer parallelen IDE- oder ATA-Schnittstelle ausgestattet, sondern setzt auf den Serial-ATA-Schnittstellenstandard (SATA-Standard). Aus diesem Grund ist sie nicht mit der klassischen CompactFlash-Karte kompatibel.

Die Karte speichert Daten wie CF-Karten permanent in Flash-basierten Speicherchips ohne die Notwendigkeit mechanisch beweglicher Teile. Sie bietet im Vergleich zu CF-Karten aber wesentlich höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeiten. CFast-Karten sind in den Versionen 1.0 und 2.0 mit unterschiedlicher Speicherkapazität erhältlich. Mit der im Jahr 2012 verabschiedeten Spezifikation CFast 2.0 erreichen sie Datenraten von bis zu 600 Megabyte pro Sekunde.

Dank der hohen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten eignen sich die Speicherkarten hervorragend für den Einsatz in hochwertigen Digitalkameras und Camcordern, in denen Aufnahmen in hoher Auflösung und mit hohen Bildwiederholraten im RAW-Format gespeichert und gelesen werden müssen. Diese Geräte benötigen einen CFast-kompatiblen Kartenslot. Auch in einigen eingebetteten Systemen (Embedded Systems) wird der CFast-Kartentyp verwendet.

Technische Merkmale der CFast Card

Spezifiziert ist die CFast Card in der Version 1.0 aus dem Jahr 2008 und in der Version 2.0 aus dem Jahr 2012. Die Karten besitzen in der Version 1.0 gleiche Abmessungen wie CompactFlash-Karten, sind mit diesen aber nicht steckkompatibel. In der Version 2.0 sind neue flachere Gehäuseabmessungen definiert. Die maximal erreichbaren Datenraten betragen in der Version 1.0 300 MB/s (Serial ATA 3,0 Gbit/s) und in der Version 2.0 600 MB/s (Serial ATA 6,0 Gbit/s). CFast-Karten sind hot-swappable.

Vorteile der CFast-Karten

Zu den Vorteilen der CFast-Karten zählen:

  • hohe Schreib- und Lesegeschwindigkeiten,
  • hot-swappable,
  • hohe Speicherkapazität,
  • permanente Datenspeicherung ohne mechanisch bewegliche Teile,
  • für den Einsatz im professionellen Umfeld geeignet,
  • gleicher Formfaktor wie CF-Karten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48297046)