Definition

Was ist eine SD-Karte?

| Autor / Redakteur: Stefan Luber / Dr. Jürgen Ehneß

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt. (Bild: © aga7ta - Fotolia)

Eine SD-Karte ist eine auf Flash-Speicher basierende Speicherkarte. Sie ist in verschiedenen Bauformen, Typen und Geschwindigkeitsklassen erhältlich. Die Speicherkapazität kann je nach Typ bis zu zwei Terabyte betragen. Ein typischer Einsatzbereich ist die Speicherung von Daten in Digitalkameras oder Smartphones.

Die Bezeichnung SD-Karte leitet sich vom englischen Begriff „Secure Digital Memory Card“ ab. Es handelt sich um ein digitales Speichermedium auf Basis der Flash-Speichertechnik. Die Bezeichnung „Secure“ ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass SD-Karten grundsätzlich ein digitales Rechtemanagement unterstützen, welches das unberechtigte Abspielen geschützter Medieninhalte verhindert. Allerdings hat das integrierte DRM (Digital Rights Management) im täglichen Einsatz kaum Bedeutung.

Entwickelt wurde die Secure Digital Memory Card im Jahr 2001 vom Unternehmen Sandisk. Die ursprüngliche SD-Karte war 32 mal 24 mal 2,1 Millimeter groß und hatte eine Speicherkapazität von acht Megabyte. Heute sind SD-Karten in verschieden Baugrößen, Typen und Geschwindigkeitsklassen erhältlich. Sie unterstützen Speicherkapazitäten von bis zu zwei Terabyte.

Eine Besonderheit der SD-Karte ist ein kleiner manueller Schieber, mit dem sich der Schreibschutz aktivieren lässt. Allerdings erkennt nicht die Karte selbst die Position des Schiebers, sondern das Gerät, in dem die Karte eingelegt ist, muss die Stellung des Schiebers auslesen, und die Software muss den Schreibschutz aktivieren. Der für die Karten verwendete Flash-Speicher ist nicht unbegrenzt beschreibbar. Je nach Typ sind aber viele tausend Schreibvorgänge möglich. Die Anzahl der Lesezugriffe ist nicht beschränkt.

Typische Anwendungsbereiche der Karten sind das Speichern von Aufnahmen in Digitalkameras, die Bereitstellung von Musikdateien in MP3-Playern oder die Ablage von Daten wie Musik, Videos, Bildern, Apps und anderen Daten in Smartphones.

Die verschiedenen Bauformen der Secure Digital Memory Card

Die Secure Digital Memory Card existiert in folgenden drei Bauformen:

  • SD-Karte,
  • miniSD-Karte,
  • microSD-Karte.

Die miniSD-Karte ist ungefähr nur halb so groß wie eine SD-Karte. Die microSD-Karte ist mit 11 mal 15 mal 1 Millimeter nochmals deutlich kleiner als eine miniSD-Karte. Über Adapter lassen sich kleinere microSD- oder miniSD-Karten in jeweils größeren Kartenslots verwenden.

Die verschiedenen Speicherkapazitäten

Während bei SD-Karten die maximale Speicherkapazität auf zwei Gigabyte beschränkt ist, unterstützen SDHC-Karten (SD-High-Capacity-Karten) bis zu 32 Gigabyte und SDXC-Karten (SD-Extended-Capacity-Karten) bis zu zwei Terabyte. SDXC-Karten sind mit SDHC- und SD-Karten abwärtskompatibel.

Die Geschwindigkeitsklassen der SD-Karten

Erste SD-Karten erreichten Lesegeschwindigkeiten von nur wenigen Megabyte pro Sekunde. Die Schreibgeschwindigkeit lag sogar unter einem Megabyte pro Sekunde. Bei aktuellen Modellen liegen die Schreib- und Lesegeschwindigkeiten bei bis zu 300 Megabyte pro Sekunde. Die sogenannte Geschwindigkeitsklasse („Speed Class“) gibt Auskunft über die konstante Schreibgeschwindigkeit in Megabyte pro Sekunde (MB/s) einer Karte. Zu erkennen ist die Geschwindigkeitsklasse an der auf der Karte aufgedruckten Zahl in einem nach rechts offenen Kreis. Sie beträgt beispielsweise bei 2, 4, 6, 8 oder 10 MB/s. Darüber hinaus existieren die Ultra High Speed Classes U1 und U3 und weitere Geschwindigkeits- und Bus-Kategorien.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45941273 / Definitionen)