Indikator der Instandhaltung Was ist Mean Time To Recover (MTTR)?

Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber / Dr. Jürgen Ehneß

Mean Time To Recover ist eine wichtige Kennzahl zur Beurteilung der Verfügbarkeit eines technischen Systems oder einer Systemkomponente. Sie gibt Auskunft darüber, wie lange es durchschnittlich dauert, dieses System oder die Komponente zu reparieren und die volle Funktionstüchtigkeit wiederherzustellen. Systembetreiber versuchen die MTTR zu optimieren und sie möglichst kurz zu halten.

Firma zum Thema

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - Fotolia)

Das Akronym für Mean Time To Recover lautet „MTTR“. Alternative Begriffe sind „Mean Time To Repair“, „Mean Time To Resolve“ oder „Mean Time To Recovery“. Es handelt sich um einen zentralen Key Performance Indicator (KPI) der Instandhaltung, der oft zusammen mit weiteren Kennzahlen wie der Mean Time Between Failures (MTBF) erfasst und ausgewertet wird.

Die Mean Time To Recover gibt Auskunft darüber, wie lange die durchschnittliche Zeit zwischen dem Ausfall und der vollständigen Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit eines technischen Systems oder einer Systemkomponente ist. Die Zeit wird in der Regel in Stunden angegeben und umfasst neben der Reparaturzeit auch die Zeit zur Fehlersuche sowie zum Neustarten und Testen des Systems.

Mit Hilfe der MTTR lassen sich die Systemverfügbarkeit und die Wartbarkeit der Technik beurteilen. Um die Systemzuverlässigkeit zu erfassen und zu beurteilen, kommen Kennwerte wie die Mean Time Between Failures zum Einsatz. Zur Reduktion der wirtschaftlichen Auswirkungen von Störungen und zur Verbesserung der Effizienz wird versucht, die MTTR möglichst klein zu halten.

Berechnung der Mean Time to Recover

Berechnet wird die Mean Time to Recover, indem die gesamte Ausfallzeit eines Systems in einem Betrachtungszeitraum durch die Anzahl der Ausfälle in diesem Zeitraum dividiert wird. Voraussetzung für diese Form der Berechnung ist, dass die Reparaturen nacheinander ausgeführt wurden. Die Formel lautet:

MTTR = gesamte Ausfallzeit / Anzahl der Ausfälle

Das Ergebnis ist eine Zeit, die in Stunden angegeben wird. Die summierte Ausfallzeit umfasst die kompletten Zeiten vom Auftreten eines Problems bis zur vollständigen Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit. Beinhaltet sind Zeiten wie die Diagnosezeit, die Reparaturzeit, die Zeit zum Neustart des Systems oder die Testzeit.

Abgrenzung zu Mean Time Between Failures (MTBF) und Mean Time To Failure (MTTF)

Eine weitere wichtige Kennzahl der Instandhaltung ist die Mean Time Between Failures, abgekürzt MTBF. Während die MTTR Auskunft über die Verfügbarkeit eines Systems gibt, dient die MTBF zur Beurteilung der Systemzuverlässigkeit. Sie benennt die mittlere Betriebsdauer zwischen den Ausfällen eines technischen Systems. Sie ist die Durchschnittszeit zwischen zwei aufeinander folgenden Reparaturen. Je höher die MTBF ist, desto zuverlässiger ist das System. Lässt sich ein System nicht reparieren, wird aus der Mean Time Between Failures die Mean Time To Failure (MTTF). Sie benennt die mittlere Lebensdauer des Systems.

(ID:47587615)