Neue Architektur und Multi-Mandantenfähigkeit

EMC aktualisiert Backup- und Recovery-Software Networker

| Redakteur: Nico Litzel

Networker 8.0 ist tief in die Data-Domain-Deduplizierunsgsysteme integriert und biete eine bessere Unterstützung für Microsoft-Umgebungen. Zudem ist die jüngste Networker-Version multi-mandantenfähig und kann über die Cloud mehreren Anwendern bereitgestellt werden.
Networker 8.0 ist tief in die Data-Domain-Deduplizierunsgsysteme integriert und biete eine bessere Unterstützung für Microsoft-Umgebungen. Zudem ist die jüngste Networker-Version multi-mandantenfähig und kann über die Cloud mehreren Anwendern bereitgestellt werden.

Nach fast zehn Jahren hat EMC die Backup- und Recovery-Lösung „Networker“ einer Generalüberholung unterzogen. Version 8.0 basiert auf einer neu entwickelten Architektur, die die Performance und Skalierbarkeit verbessert, eine engere Integration in EMC-Produkte wie Data-Domain- oder Avamar-Systeme erlaubt und erweiterte Sicherheits- und Verwaltungsfunktionen im Vergleich zu früheren Versionen bietet.

Kern von Networker 8.0 ist eine neu entwickelte Architektur, die EMC zufolge die Server deutlich entlastet und mit der sich die Geräteverwaltung über Speicherknoten hinweg verteilen lässt. Zudem ist die Software mit einer verbesserten internen Datenbank ausgestattet, mit der die Speicheranforderungen von Backup-Servern im Vergleich zu früheren Versionen rund 80 Prozent geringer ausfallen sollen.

Client Direct

Neu in Networker 8.0 ist die Funktion „Client Direct“, mit der Networker-Clients die Backups direkt aus dem Anwendungsclient heraus auf Disk sichern können, ohne Umweg über einen Medien-Server. Dadurch verbessert sich EMC zufolge die Backup-Performance um 50 Prozent und mehr.

DD-Boost-Integration

EMC hat darüber hinaus in den Networker-Client „Data Domain Boost“ integriert. Data Domain Boost verlagert Teile des Deduplizierungsprozesses an den Backup-Server oder den Anwendungsclient. Dank der vorgelagerten Deduplizierung reduziert sich so der Netzwerkverkehr um bis zu 90 Prozent. Weitere Vorteile dieser Integration sind EMC zufolge ein integriertes Management mit automatisierten Konfigurations-, Überwachungs- und Reporting-Funktionen.

Verbesserter Schutz von Microsoft-Produkten

Mit Version 8.0 hat EMC die Sicherung von Daten auf Microsoft-Systemen weiter verbessert. Neu hinzugekommen sind erweiterte Funktionen für SQL Server wie eine Unterstützung von SQL Server 2012 und Granular Level Recovery für Exchange, Sharepoint und Hyper-V.

Networker 8.0 ist darüber hinaus nun multi-mandantenfähig und bietet zahlreiche Informationen für das Management von Daten, Geräten und Anwendern in logischen, sicher voneinander getrennten Zonen.

Networker 8.0 soll ab kommender Woche verfügbar sein. Weitere Informationen zur neuen Networker-Version stellt EMC in Form eines Datenblatts (PDF; Englisch; 644 KB) zur Verfügung.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34571890 / Restore-Software)