Mobile-Menu

Einschätzung von Swissbit Fünf Gründe für die Zukunftssicherheit von CFexpress

Von Martin Hensel

Im Umfeld industrieller Speicherkarten hat sich nach CompactFlash und CFast der Standard CFexpress etabliert. Der Schweizer Storage-Spezialist Swissbit nennt fünf Gründe, warum diesem Format die Zukunft gehören könnte.

Anbieter zum Thema

Roger Griesemer, General Manager Memory Solutions von Swissbit.
Roger Griesemer, General Manager Memory Solutions von Swissbit.
(Bild: Swissbit)

CFexpress stellt einen wichtigen Entwicklungssprung für industrielle Speicherkarten dar. Der Standard bietet eine Reihe von Vorteilen und hat laut Swissbit das Potenzial, die Nummer eins im Markt für austauschbare Speichermedien zu werden. Warum das so ist, hat Roger Griesemer, General Manager Memory Solutions, in fünf Punkten zusammengefasst:

Hohe Performance

Ursprünglich für die High-End-Fotografie und andere Consumer-Anwendungen entwickelt, kombiniert CFexpress die Vorzüge eines austauschbaren Speichermediums mit der Performance einer PCIe-SSD. Mit einer Schnittstelle nach 2-Lane-NVMe-1.3- und PCIe-Gen-3.1-Spezifikation erreicht CFexpress bis zu 1.620 Megabyte pro Sekunde beim sequenziellen Lesen und 840 Megabyte pro Sekunde beim sequenziellen Schreiben. Besonders deutlich zeigt sich der Leistungszuwachs im Vergleich zu den Lesedatenraten von CompactFlash-Karten (120 Megabyte pro Sekunde) und CFast (520 Megabyte pro Sekunde).

Starke Temperaturbeständigkeit

Hohe Performance geht immer mit steigender Wärmeentwicklung einher. Dieses Manko kompensiert CFexpress mit einem robusten Metallgehäuse („CFexpress 2.0 Typ B“), das aufgrund von Größe (38,5 × 29,8 × 3,8 Millimeter) und Design eine exzellente Wärmeableitung ermöglicht, um die hohe Performance auch nutzbar zu machen. Dies kommt besonders in industriellen Umgebungen mit hohen Temperaturen und lüfterlosen Gehäusen zum Tragen.

Robuste Bauweise

Das CFexpress-2.0-Gehäuse Typ B bietet einen ausgezeichneten mechanischen Schutz vor Umwelteinflüssen – auch in rauen Produktionsumgebungen. Die Bauweise mit vollständig verdeckten Pins, die dadurch vor Berührungen geschützt sind, macht CFexpress-Karten nahezu unempfindlich gegen das Eindringen von Staub oder Feuchtigkeit und gleichzeitig auch vibrationsfest.

Flexible Einsatzszenarien

CFexpress kann seine Vorteile in zahlreichen Anwendungen ausspielen, die von der industriellen Automation über Gaming bis hin zu Transportation oder Medizintechnik reichen. Befördert wird diese Flexibilität durch weitere Eigenschaften wie Hot-Plug-Fähigkeit sowie eine einfache Host-Implementierung ohne Bridges oder Multiplexer bei nativen PCIe-Host-Systemen.

Zukunftssicherheit gegeben

Obwohl SATA in einigen Anwendungen und Systemen nach wie vor recht verbreitet ist, lässt sich der Siegeszug von PCIe nicht von der Hand weisen. Im Zusammenspiel mit dem NVMe-Protokoll ist PCIe die etablierte SSD-Speicherschnittstelle, die für hohe Bandbreite und geringe Latenz steht. Dies gilt auch für den Großteil zukünftiger Hostcontroller, die standardmäßig auf PCIe oder NVMe setzen und damit die wegweisende Positionierung von CFexpress als austauschbares Speichermedium unterstreichen.

Swissbit sieht CFexpress als erste Wahl für alle Anwendungen, bei denen es auf einen schnellen Austausch oder das Aufrüsten von Speicher ankommt. Die Kombination aus Flexibilität, Robustheit und Leistung mache das Format laut dem Hersteller einzigartig. In Verbindung mit speziellen Firmware-Anpassungen lasse sich zudem die Eignung für den industriellen Einsatz weiter optimieren.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48024686)