Suchen

Neues Betriebssystem und aktuelle Hardware Netgear aktualisiert ReadyNAS 100, 300 und 500

| Redakteur: Nico Litzel

Netgear hat den für Privatanwender sowie für kleine und mittlere Unternehmen konzipierten ReadyNAS-Netzwerkspeichern der Serien 100, 300 und 500 ein umfangreiches Update spendiert. Neben einer verbesserten Hardware zeichnen sich die überarbeiteten Modelle durch die neue Betriebssystemversion ReadyNAS OS 6 aus, die erweiterte Multimedia-Funktionen, eine Cloud-Anbindung und Backups auf Enterprise-Niveau bietet.

Firma zum Thema

Netgear hat den ReadyNAS-Systemen nicht nur aktuelle Hardware, sondern auch eine neue Version des Betriebssystems „ReadyNAS OS“ spendiert.
Netgear hat den ReadyNAS-Systemen nicht nur aktuelle Hardware, sondern auch eine neue Version des Betriebssystems „ReadyNAS OS“ spendiert.
(Foto: Netgear)

Laut Netgear stand bei der Neukonzeption der ReadyNAS-Systeme der Slogan „Storage einfach einfach machen“ im Vordergrund – und das sowohl für Endkunden als auch für kleine und mittelständische Unternehmen.

Die aktualisierten NAS-Speicher arbeiten mit jetzt dem 64-Bit-Dateisystem BTRFS und bieten als Backup-Funktion unbegrenzte Snapshots. Diese lassen sich stündlich, täglich, wöchentlich oder monatlich erstellen und sind rein inkrementell, wodurch sie weniger Platz als reine Datenkopien in Anspruch nehmen. Eine in ReadyNAS OS 6 integrierte Cloud-Replizierung rundet die Backup-Funktion ab und mache einen Datenverlust so gut wie unmöglich, betont Netgear.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Aktuelle Hardware für mehr Leistung

In den für Endanwender und kleine Heimbüros mit bis zu vier Anwendern ausgerichteten ReadyNAS-100-Modellen mit zwei (ReadyNAS 102) oder vier Laufwerkeinschüben (ReadyNAS 104) hat Netgear einen Marvell-Prozessor des Typs Armada 370 verbaut, der mit 1,2 Gigahertz getaktet ist. Zur Verfügung stehen 512 Megabyte Arbeitsspeicher. Netgear bietet die Systeme sowohl mit Festplatten als auch unbestückt an.

Die für kleine Büros, Remote Offices sowie virtualisierte Umgebungen mit bis zu 25 Clients konzipierten Geräte der 300er-Serie verfügen über zwei GigabyteRAM. Im Inneren verrichten Intel-Atom-Dual-Core-Prozessoren ihre Dienst, die mit 2,1 Gigahertz getaktet sind. Zur Auswahl stehen Varianten mit zwei (ReadyNAS 312), vier (ReadyNAS 314) und sechs Laufwerkseinschüben (ReadyNAS 316), die sowohl mit Festplatten bestückt als auch unbestückt zu haben sind (Preise siehe Kasten).

ReadyNAS 516

Das größte und leistungsstärkste Gerät der aktualisierten ReadyNAS-Linie ist das Modell 516 mit sechs Laufwerkseinschüben. Ein Intel-i3-Dual-Core-Prozessor mit 3,3 Gigahertz Taktung und vier Gigabyte Arbeitsspeicher sorgen für ausreichend Leistung für bis zu 250 Anwender. Eine Besonderheit bei diesem Modell ist das frei konfigurierbare Frontpanel, das per Bewegungssensor aktiviert wird und fünf beleuchtete Buttons bietet. Diese lassen sich mit Funktionen wie beispielsweise Backup oder einem Scan der Festplatten belegen.

(ID:38692140)