Synology DS1821+ Neue DiskStation mit bis zu 128 Terabyte Speicherplatz – und mehr

Redakteur: Dr. Jürgen Ehneß

Auch wenn viele Unternehmen mittlerweile zunehmend Cloud-Lösungen als Datenspeicher nutzen, haben NAS-Geräte noch lange nicht ausgedient – gerade in kleinen und mittleren Unternehmen finden die Allround-Speicher nach wie vor ihren wohlverdienten Platz. Synology stellt nun eine neue DiskStation mit acht Einschüben vor, die entsprechend Storage-Kapazität und durch RAID-Möglichkeiten Schutz bei Festplattenausfällen bietet.

Firmen zum Thema

Die Synology DS1821+ bietet Platz für acht Laufwerke mit einer Gesamtkapazität von maximal 128 Terabyte und kann mit zwei Erweiterungseinheiten zusätzlich aufgerüstet werden.
Die Synology DS1821+ bietet Platz für acht Laufwerke mit einer Gesamtkapazität von maximal 128 Terabyte und kann mit zwei Erweiterungseinheiten zusätzlich aufgerüstet werden.
(Bild: Synology)

Julien Chen, Produktmanager bei Synology, umreißt das Einsatzgebiet der neuen DiskStation: „Die DS1821+ wurde speziell für Kunden entwickelt, die eine vielseitige Speicherlösung auch für anspruchsvolle Umgebungen mit zahlreichen Nutzern suchen.“

Wie bereits die Synology DS1621+ setzt auch die DS1821+ auf einen Ryzen-Quad-Core-Prozessor (2,2 GHz) aus dem Hause AMD, der deutlich mehr CPU-Leistung als der in älteren DiskStations eingesetzte Atom-Prozessor C3538 von Intel liefert.

Gegenüber den sechs Einschüben der DS1621+ nimmt die DS1821+ acht Laufwerke in sich auf, die insgesamt bis zu 128 Terabyte Speicherkapazität für hohes Datenaufkommen bereitstellen. Mit Hilfe zweier Erweiterungseinheiten mit je fünf Einschüben (Synology DX517) können maximal 18 Platten betrieben werden. Darüber hinaus werden auch zwei NVMe-SSD-Cache-Speicher (Synology SNV3400) unterstützt, die den Datenzugriff erheblich beschleunigen. Weiterhin lässt sich optional eine PCIe-10GbE-Netzwerkkarte einsetzen, mit deren Hilfe die Netzwerkleistung laut Synology auf über 2.312,97 MB/s (sequentielles Lesen) beziehungsweise 1.149,89 MB/s (sequentielles Schreiben) gesteigert wird.

RAID wird über die Software „DiskStation Manager“ (DSM) aufgesetzt; erstellt werden können RAID 0, RAID 1, RAID 5, RAID 6, RAID 10 sowie das Synology-eigene „Hybrid RAID“ (SHR). Natürlich ist auch der Betrieb als JBoD möglich. Der DiskStation Manager erlaubt zudem die Erweiterung der Speicherkapazität durch das Hinzufügen weiterer Laufwerke im laufenden Betrieb.

Synology weist außerdem auf Sicherheitsfunktionen hin, die kostenlos zur Verfügung gestellt werden Mit der „Active Backup Suite“ werden die Daten von PCs, Servern, VMs, Google Workspace und Microsoft 365 abgesichert. Mit „Snapshot Replication“ werden Wiederherstellungspunkte und mit „Hyper Backup“ Sicherungspläne angefertigt, wobei als Backup-Empfänger nicht nur andere Synology-NAS oder externe Laufwerke genutzt werden können, sondern auch Public-Cloud-Dienste – darunter selbstverständlich auch „Synology C2“.

Die DS1821+ ist ab sofort erhältlich. Der Preis beträgt 860 Euro oder 928,82 Schweizer Franken (jeweils plus Mehrwertsteuer). Synology gewährt eine Garantie von drei Jahren auf das Gerät.

Neues eBook

NAS, File Server oder doch lieber die Cloud?

Das richtige NAS-Gerät für KMU

eBook NAS
eBook „NAS für KMU“
(Bildquelle: Storage-Insider)

Die Hauptthemen des eBooks sind:
# NAS – Speicher für den Mittelstand
# Faktoren für die Auswahl eines NAS-Systems
# Aktuelle, beliebte NAS-Systeme




>>> eBook „Das richtige NAS-Gerät für KMU“ downloaden

(ID:47033834)