SSDs fürs Motherboard

Sandisk setzt Flash in den DRAM-Speicherkanal

| Redakteur: Nico Litzel

ULLtraDIMM SSDs lassen sich in einen bestehenden DIMM-Slot integrieren und bieten extrem niedrige Latenzen, indem sie direkt mit der CPU kommunizieren.
ULLtraDIMM SSDs lassen sich in einen bestehenden DIMM-Slot integrieren und bieten extrem niedrige Latenzen, indem sie direkt mit der CPU kommunizieren. (Bild: Sandisk)

Sandisk hat unter der Bezeichnung „ULLtraDIMM“ eine SSD-Lösung für die Motherboards von Unternehmensservern angekündigt, die sich durch extrem kurze Schreiblatenzen auszeichnet.

ULLtraDIMM wurde von Smart Storage Systems entwickelt, einem Unternehmen, das Sandisk vor rund einem halben Jahr übernommen hat. ULLtraDIMM SSDs bieten wahlweise 200 oder 400 Gigabyte Kapazität und lassen sich in einen bestehenden DIMM-Slot integrieren. Die kompakten SSD-Riegel kommunizieren direkt mit der CPU, Umwege über IO-Hubs und den PCIe-Speicherbus entfallen ebenso, wie die Umsetzung in Netzwerkprotokolle und über Festplattenschnittstellen.

IBM eXFlash DIMM

IBM verwendet bereits die ULLtraDIMMs unter dem Markennamen „eXFlash DIMM“ und hat die Riegel bereits ersten Benchmark-Tests unterzogen. Diese förderten Schreiblatenzen zwischen fünf und zehn Mikrosekunden zutage – das beste Ergebnis am Markt. Folglich hat Big Blue kürzlich verlauten lassen, eXFlash DIMMs seien eine Möglichkeit, die X6-Server System x3850 und x3950 mit bis zu 12,8 Gigabyte Flash auszustatten.

„Die Sandisk ULLtraDIMM SSD wurde für die Ausweitung von Flash-Speicherlösungen mit ultra-kurzen Latenzzeiten in Datenzentren entwickelt und um den wachsenden Bedarf von Unternehmensapplikationen an Bandbreite und Kapazität aufzufangen“, sagt John Scaramuzzo, Senior Vice President und General Manager, Enterprise Storage Solutions bei Sandisk. „Die lineare Skalierbarkeit der Performance sowie der innovative DIMM-Formfaktor der ULLtraDIMM SSD erlaubt Organisationen Flash zu verwenden, wenn sich die Anforderungen an Applikationen verändern, ohne eine höhere Investition in die Infrastruktur vornehmen zu müssen.“

Nach Angaben von Sandisk werden die SSDs im Riegelformat derzeit zur Qualifikationsprüfung in ausgewählten Unternehmensservern eingesetzt. Angaben zu Preisen und zur allgemeinen Verfügbarkeit hat das Unternehmen nicht gemacht.

Informationen zu ULLtraDIMM SSDs Weitere stellt Sandisk im Web auf Englisch zur Verfügung. Darüber hinaus hat Smart Storage Systems einen Zweieinhalb-Minuten-Clip produziert, in dem die Funktionsweise erläutert wird.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42500730 / Halbleiterspeicher)