Suchen

DiskStation DS413j für Privatanwender und kleine Unternehmen Synology bringt 4-Bay-NAS-Server für 300 Euro

| Redakteur: Heidemarie Schuster

Der Hersteller Synology erweitert seine 2013er-Serie um das NAS-Gerät DiskStation DS413j. Es bietet Platz für bis zu 16 Terabyte Daten und verfügt über 512 Megabyte RAM.

Firmen zum Thema

In die Diskstation DS413j können vier Vier-Terabyte-Festplatten eingebaut werden.
In die Diskstation DS413j können vier Vier-Terabyte-Festplatten eingebaut werden.

Synology stellt die DiskStation DS413j vor, die für Privatanwender und kleine Unternehmen sowie Büros konzipiert ist. Der 4-Bay-NAS-Server ist mit dem Betriebssystem DiskStation Manager (DSM) 4.1 ausgestattet. Damit können laut Hersteller Daten sicher gespeichert und Multimedia-Inhalte nahtlos auf verschiedenen Endgeräte übertragen werden.

Dank eines Web-Assistenten können Nutzer die komplette Installation ohne CD oder Download des Betriebssystems erledigen. Mit QuickConnect kann das NAS an das Internet angebunden werden, ohne dass der Router konfiguriert werden muss.

„Zusammen mit den vielseitigen integrierten Funktionen und den mobilen Apps ist die DS413j eine einfach zu installierende sowie ökonomische private Cloud,“ sagt Chad Jiang, Produktmanager von Synology.

Zur weiteren Ausstattung der DS413j gehören eine CPU mit 1,6 Gigahertz Taktrate sowie ein 512 Megabyte großer DDR3-RAM.

Synology betont, dass beim DS413j auf Energieeffizienz geachtet wurde. So verbraucht der NAS-Server 31,56 Watt im Betrieb und 7,68 Watt im Systemruhezustand. Weiterhin verringern Wake-on-Lan sowie individuell einstellbare Energiezeitpläne den Stromverbrauch.

Die Speicherkapazität beträgt bei der DiskStation maximal 16 Terabyte. Verbaut werden können vier 3.5- oder 2.5-Zoll-SATA-Festplatten mit je maximal vier Terabyte Speicherplatz. Die HDDs sind im Lieferumfang nicht enthalten.

Synology bietet die DiskStation DS413j zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299,95 Euro an.

(ID:35415160)