Einstecken und loslegen

Was ist Plug and Play?

| Autor / Redakteur: Stefan Luber / Dr. Jürgen Ehneß

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt. (Bild: © aga7ta - Fotolia)

Plug and Play ist eine Methode im Computerumfeld, mit der sich Erweiterungsgeräte direkt nach dem Anschließen an einen Rechner verwenden lassen. Sie müssen nicht erst konfiguriert oder mithilfe individueller Treiber installiert werden. Schnittstellen wie USB oder PCI unterstützen das Plug-and-Play-Verfahren.

Der Begriff „Plug and Play“ (auch: „Plug & Play“) lässt sich mit „Einstecken und loslegen“ ins Deutsche übersetzen. Die Abkürzung lautet „PnP“. Es handelt sich um eine Methode im Computerumfeld, die es erlaubt, Geräte direkt nach dem Anschließen an einen Computer zu nutzen, ohne dass zuvor die Konfiguration der Hardware vorzunehmen ist oder individuelle Treiber zu installieren sind. Damit die Methode funktioniert, müssen die Hard- und die Software des Computers und des anzuschließenden Geräts das Verfahren unterstützen.

Viele moderne Computerschnittstellen und Peripheriegeräte sind PnP-fähig. Beispielsweise unterstützen Schnittstellen wie USB (Universal Serial Bus), Firewire, PCI (Peripheral Component Interconnect), Small Computer System Interface (SCSI) oder Serial ATA (Serial AT Attachment) Plug and Play. PnP kann unter bestimmten Umständen ein Risiko für die Sicherheit des Computersystems darstellen, weshalb es in einigen Bereichen deaktiviert ist.

Funktionsweise von Plug and Play

Grundvoraussetzung für das Funktionieren von PnP ist die Unterstützung des Verfahrens durch die Hard- und Software. Wird ein PnP-fähiges Gerät mit einem Rechner verbunden, muss es eindeutig identifizierbar sein. Hierfür liefert die Hard- oder Software des angeschlossenen Geräts einen eindeutigen Identifizierungscode. Dieser wird an die Software des Rechners übermittelt. Anhand des Codes kann der Rechner die für die Funktion des Geräts notwendigen Einstellungen vornehmen, Ressourcen reservieren und Treiber laden.

Das Betriebssystem eines Computers muss darüber hinaus in der Lage sein, mit dem Anschließen und Trennen von Geräten im laufenden Betrieb (Hot Plugging) umzugehen. So erfordert beispielsweise das Anschließen eines USB-Datenträgers die Zuweisung entsprechender Laufwerkskonfigurationen und Buchstaben. Wird das Laufwerk wieder getrennt, muss das Betriebssystem sicherstellen, dass zuvor alle Schreibvorgänge abgeschlossen sind, um keine inkonsistenten Zustände auf dem Datenträger zu erzeugen.

Die Installation von Geräten ohne Plug and Play

Bevor sich das PnP-Prinzip im Computerbereich etablierte, war die Installation neuer Systemkomponenten oder Peripheriegeräte teilweise kompliziert und mit manuellem Aufwand verbunden. Vor dem Verbinden der Geräte waren unter Umständen DIP-Schalter auf dem anzuschließenden Gerät einzustellen oder freie Ressourcen wie Interrupts und I/O-Adressen zu ermitteln. Diese Werte waren anschließend zu konfigurieren. Auch die jeweils passenden Treiber mussten eingespielt, installiert und konfiguriert werden.

Sicherheitsaspekte von Plug and Play

Plug and Play kann ein Risiko für die Sicherheit des Computersystems darstellen. Peripheriegeräte lassen sich so manipulieren, dass Daten entwendet werden können, sich automatisch eine Schad-Software installiert oder bestimmte Funktionen des Rechners beeinträchtigt sind. Es genügt das einfache Einstecken des manipulierten Peripheriegeräts. In vielen Unternehmen oder in sicherheitskritischen Bereichen sind PnP-Funktionen oft bewusst deaktiviert.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46234931 / Definitionen)