Suchen

Cloud-Native-Storage für Kubernetes Was ist Rook?

| Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber / Dr. Jürgen Ehneß

Rook ist eine Open-Source-Software, die Cloud-Native-Storage für Kubernetes bereitstellt. Sie unterstützt verschiedene Storage-Lösungen und integriert sich vollständig in die Kubernetes-Umgebung. Mit Hilfe der Software lassen sich Cloud-Native-Anwendungen mit persistentem Speicher realisieren.

Firma zum Thema

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - Fotolia)

Die Open-Source-Software Rook stellt einen Cloud-Native-Storage-Orchestrator für Kubernetes zur Verfügung. Sie ist mit zahlreichen Storage-Lösungen wie Ceph oder EdgeFS kompatibel und integriert sich vollständig in Kubernetes beziehungsweise Cloud-Native-Umgebungen. Es lassen sich persistente File-, Block- und Objektspeicher realisieren.

Die Lösung verwandelt verteilte Storage-Systeme in selbst gemanagte, selbst heilende und selbst skalierende Storage-Services. Aufgaben wie Deployment, Konfiguration, Skalierung, Disaster Recovery, Upgrades, Monitoring oder Ressourcenmanagement werden automatisiert.

Das Open-Source-Projekt wird von der Cloud Native Computing Foundation (CNCF) betreut und befindet sich dort im Level Incubating. Verfügbar ist die Software über GitHub. Sie steht unter Apache-2.0-Lizenz. Die aktuelle Version (Stand März 2020) ist v1.2.6.

Rook und die CNCF

Die CNCF (Cloud Native Computing Foundation) ist ein Teilprojekt der Linux Foundation. Sie verfolgt das Ziel, das Cloud Native Computing und die Kooperationen der Hersteller, Entwickler und Anwender voranzutreiben. Cloud Native Computing nutzt Microservices, Container und die Ressourcen des Cloud Computings.

Software-Entwickler können Cloud-Native-Anwendungen binnen kürzester Zeit bereitstellen. Die CNCF arbeitet herstellerneutral, nutzt Open-Source-Software und vereint viele hundert Mitglieder, darunter große Software-Hersteller und Public-Cloud-Anbieter wie Amazon, Microsoft oder Google. Die verschiedenen Projekte der CNCF sind in die drei Maturity-Levels Sandbox, Incubating und Graduated eingeteilt. Rook befindet sich derzeit im Incubating Level. Um diesen zu erreichen, ist unter anderem der erfolgreiche Einsatz in der Produktion durch mindestens drei voneinander unabhängige Anwender notwendig.

Die wichtigsten Merkmale der Software

Die wichtigsten Merkmale sind:

  • einfaches und verlässliches automatisiertes Ressourcenmanagement,
  • Skalierbarkeit der Storage-Cluster,
  • effiziente Datenverteilung und Datenreplikation,
  • Unterstützung von File-, Block- und Objektspeicher,
  • Unterstützung verschiedener Storage-Provider,
  • Unterstützung der Open-Source-Storage-Technologie,
  • steht unter der Lizenz Apache 2.0,
  • kompatibel mit gängiger Hardware.

Die Motivation für die Open-Source-Lösung

Auch in Container-Umgebungen und im Cloud Native Computing müssen Daten dauerhaft gespeichert werden. Oft sind Container-Lösungen und Container-Orchestratoren für einen dynamischen, zustandslosen Umgang mit Daten optimiert. Die dauerhafte Speicherung der Daten überlassen sie externen Lösungen, die sich nicht vollständig in die Container-Umgebung integrieren lassen.

Für Kubernetes existieren verschiedene externe Lösungen für persistenten Speicher, die aber nicht in vollem Umfang mit dem Konzept des Cloud Native Computings harmonieren. Oft wirken sie wie Anhängsel. Rook integriert sich komplett in Kubernetes und bietet Cloud-Native-Storage für die persistente Datenspeicherung.

Unterstützung verschiedener Storage-Provider

Zahlreiche Storage-Provider werden von der Open-Source-Software für Cloud-Native-Storage unterstützt. Unter anderem sind dies Ceph, EdgeFS, NFS und die Datenbanken CockroachDB, Cassandra und YugabyteDB.

(ID:46531685)

Über den Autor