Suchen

Synology Desktop-NAS DS920+ Ein NAS für alle Fälle

| Autor / Redakteur: Matthias Breusch / Dr. Jürgen Ehneß

Viel mehr kann ein Desktop-NAS kaum bieten. Der neueste Synology-Würfel ist die DS920+ mit vier SSD-Einschüben und einem umfangreichen, teils lizenzpflichtigen Software-Angebot mit Btrfs-Dateisystem, das jegliche Anforderung im vernetzten Office-Einsatz abdeckt, VMs einrichten hilft, aber auch die Bilder von Überwachungskameras verwaltet.

Firma zum Thema

Ausbaufähiges Desktop-NAS: Synology DiskStation DS920+.
Ausbaufähiges Desktop-NAS: Synology DiskStation DS920+.
(Bild: Synology)

Die Synology DiskStation DS920+ verfügt über zwei integrierte M.2-NVMe-2280-Steckplätze und einen Quad-Core-Prozessor, den Intel Celeron J4125. Der ambitionierte Hersteller aus Taipeh verspricht damit eine 20-fache Steigerung der Reaktionszeiten beim zufälligen Zugriff im Vergleich zu mechanischen Laufwerken, „ohne dafür Einschübe zu belegen“. Der sequentielle Datendurchsatz der DS920+ liegt laut Synology „bei über 225 MB pro Sekunde“.

Die Grundversion mit ihren vier Einschüben ermöglicht eine maximale Kapazität von 64 TB. Bei erhöhtem Speicherbedarf ermöglicht die optional erhältliche Docking-Einheit DX517 den Anschluss fünf weiterer Laufwerke. Ebenfalls erweiterbar ist der DDR4-Onboard-RAM: Er lässt sich von 4 GB auf bis zu 8 GB steigern.

Spiegelschrank für Metadaten

Die DS920+ verfügt über das von Synology eingesetzte Btrfs-Dateisystem. Es steht auf drei Beinen: den Snapshots für Daten in freigegebenen Ordnern und LUNs, der Dateiselbstreparatur, die dank gespiegelter Metadaten automatisch beschädigte Dateien erkennt und Daten mittels RAID-Konfigurationen wiederherstellt, sowie der Inline-Komprimierung von Daten, um die Speichernutzung zu verbessern und Schreibvorgänge zu reduzieren.

Die Datensicherung der DS920+ ist lizenzfrei: Cloud Sync ermöglicht die Sicherung oder Synchronisierung von Daten zwischen dem lokalen Synology-NAS und anderen Cloud-Diensten, Synology Drive Client sichert Arbeitsrechner, Hyper Backup ermöglicht die Sicherung der DS920+ zu verschiedenen Zielen, sowohl lokal als auch in der Cloud.

Die Garantie für die DS920+ erstreckt sich über drei Jahre. Sie ist mit dem optionalen Paket EW201 auf fünf Jahre erweiterbar. Der Listenpreis exklusive Mehrwertsteuer beträgt 485 Euro.

Die Suite für Teams

Teil des Pakets ist darüber hinaus die Synology Collaboration Suite zur Harmonisierung der Teamarbeit, beispielsweise durch das integrierte Synology Chat für bis zu 1.500 Nutzer. Die Suite umfasst HTTPS-Unterstützung, eine integrierte Firewall sowie Technologien zum automatischen Blockieren verdächtiger IP-Adressen und Anmeldungen: Synology Drive ermöglicht die Synchronisierung und Sicherung von Daten mittels Webportal und Desktop-Anwendungen. Frühere Versionen werden mit minimalem Speicherbedarf gespeichert, einzelne Dateien bei Bedarf wiederhergestellt. Synology Office stellt eine lizenzfreie Arbeitsebene für bis zu 3.400 Nutzer bereit, Synology MailPlus ist ein E-Mail-Server, der in High-Availability-Clustern eingesetzt werden kann.

Mit der Synology Surveillance Station wird die DS920+ zum Videoüberwachungssystem mit bis zu 40 Kameras und flexiblem Zugang, etwa über die mobile App DS cam. Zusätzlich verwandelt LiveCam alte Smartphones in IP-Kameras.

Der Synology Virtual Machine Manager ist eine Hypervisor-Anwendung für das Einrichten von virtuellen Maschinen. In der lizenzfreien Variante lässt sich eine Cluster-Umgebung mit mehreren Synology-Systemen erstellen – inklusive Online-Skalierung, VM-Migration und Notfall-Backup-Funktionen wie Sofortschnappschuss und Failover. VMM-Pro-Lizenzen ermöglichen Remote-Replikation, Remote-Speichermigration, High Availability und Live-Migration.

(ID:46714727)