Suchen

Mit zahlreichen ECM-Partnerschaften stecken Anbieter von Storage-Systemen ihre Archiv-Claims ab Hitachi Content Archive Platform für SAP Netweaver zertifiziert

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Die Hitachi Content Archive Platform von Hitachi Data Systems wurde für das Information Lifecycle Management (ILM) mit SAP-Lösungen zertifiziert. Mit dem Status „Zertifiziert für SAP Netweaver“ sollen Anwender Compliance-Anforderungen besser als bisher erfüllen und gleichzeitig Kosten sparen. Hierzu trägt auch das direkte Speichern über das Internet-Universalprotokoll WebDAV bei.

Firmen zum Thema

Die HCAP von Hitachi Data Systems sichert Informationen per Data-at-Rest-Verschlüsselung.
Die HCAP von Hitachi Data Systems sichert Informationen per Data-at-Rest-Verschlüsselung.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die beiden ECM-Anbieter Ceyoniq und Open Text kooperieren schon seit längerem mit Hitachi Data Systems. Nach ausführlichen Tests im SAP Integrations- und Zertifizierungszentrum (SAP ICC) darf HDS nun der Hitachi Content Archive Platform (HCAP) auch das Logo „Zertifiziert für SAP Netweaver“ aufkleben. Anwender bekommen damit die Garantie, dass das Speichersystem mit den den ILM-Lösungen aus Walldorf zusammenarbeitet.

Mit Blick auf das von SAP unterstützte WebDAV-Protokoll meint Patrick D. Cowden, General Manager bei Hitachi Data Systems (HDS): „Da beide Unternehmen offene Standards unterstützen, ließen sich die SAP-Anwendung und die Hitachi-Storage-Plattform leicht verbinden.“ Nutzer sollen ihre Informationen dabei nicht nur speichern und schützen, sondern auch unternehmenseigene Regeln zur Datenaufbewahrung umsetzen.

Über das von SAP implementierte „ILM-WebDAV Storage Interface 2.0 (BC-ILM 2.0)“ können IT-Verantwortliche Richtlinien für Archivierung und Datenschutz definieren. So lassen sich gesetzliche Aufbewahrungsfristen einfacher umsetzen und auch e-Discovery-Anfragen leichter beantworten, versprechen beide Hersteller.

Außerdem bietet die Archiv-Plattform HCAP für Nutzer weitere Vorteile. Dazu zählen z.B. die gemeinsame Nutzung des Archivs durch verschiedene Anwendungen wie auch die Verschlüsselung archivierter Informationen (Data-at-Rest-Verschlüsselung).

Hitachi Data Systems will mit der jetzt bekannt gemachten Zertifizierung eine bereits bestehende Partnerschaft mit Open Text vertiefen. Die Archiv-Software Livelink-Enterprise-Archive (LEA) des Unternehmens migriert E-Mails und unstrukturierte Daten aus der produktiven SAP-Datenbank, ohne den Zugriff auf die Dokumente zu verlieren.

(ID:2014254)