Suchen

Externe Festplatte mit USB 3.1 Gen 2-Technologie Schnelle portable SSDs von LaCie

| Redakteur: Diplom-Betriebswirtin Tina Billo

Mit der Produktfamile LaCie Portable SSD erweitert die Seagate-Tochter ihr bestehendes Angebot an Solid-State-Laufwerken für unterwegs um weitere Lösungen. Zum Start stehen drei Modelle mit unterschiedlichen Kapazitäten zur Auswahl.

Firmen zum Thema

Die von LaCie vorgestellten in einem kompakten, schlanken Gehäuse untergebrachten portablen SSDs punkten unter anderem mit Geschwindigkeit.
Die von LaCie vorgestellten in einem kompakten, schlanken Gehäuse untergebrachten portablen SSDs punkten unter anderem mit Geschwindigkeit.
(Bild: LaCie / Seagate)

Die in kompakten Format gehaltenen LaCie Portable SSDs sind mit einer USB 3.1 Gen 2-Schnittstelle (10 Gbit/s) ausgestattet und lassen sich über den USB-C-Anschluss mit Windows-PCs und Macs verbinden. Die maximale erreichbare Schreibgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit 540 MB/s an, lesend seien bis zu 500 MB/s möglich. Dadurch ließe sich eine Stunde Videomaterial in 4K-Auflösung mit 30 Frames per Second (fps) in weniger als einer Minute übertragen.

Vielfältig einsetzbar

Gedacht seien die robusten in einem stoßfesten Gehäuse untergebrachten Speichermedien, die Stürze aus bis zu zwei Meter Höhe unbeschadet überstehen, unter anderem für Kreativschaffende. Aufgrund der hohen erzielbaren Übertragungsgeschwindigkeiten müssten sie unterwegs keine Abstriche an Leistung machen, darüber hinaus stünde ihnen ausreichend Kapazität für die Speicherung von Videos und Fotos zur Verfügung. Beispielsweise sollen sich auf dem kapazitätsstärksten der drei Modelle, die in Ausführungen mit 500 Gigabyte, 1 Terabyte und 2 Terabyte Speicherplatz zu haben sind - bis zu 65 Stunden 4K-Videos (30 fps) oder 20.000 RAW-Videos speichern lassen.

Da Anwender Inhalte und Daten direkt von der LaCie Portable SSD bearbeiten könnten, positioniert sie der Hersteller ebenso als Alternative zu internem Speicher. Außerdem ließen sie sich gut für die Übertragung von Dateien von Aufnahmegeräten zwischen Set und Studio nutzen.

Weitere Ausstattung

Die portablen SSDs kommen mit für Apple macOS vorformatierten exFAT und sind mit Microsoft Windows kompatibel. Im Lieferumfang ist die LaCie Toolkit Software Suite enthalten, die alle für das Backup, die Synchronisierung und Spiegelung der Daten erforderlichen Funktionen bietet. So lassen sich beispielsweise mit nur einem Mausklick täglich, wöchentlich oder monatliche Sicherungen durchführen oder auf mehreren Geräten gespeicherte Dateien und Projekte abgleichen.

Verfügbarkeit und Preise

Die LaCie Portable SSDs, auf die der Hersteller drei Jahre Garantie gewährt, sollen noch im Laufe des Monats in den Handel kommen. Der Preis für das Modell mit 500 GB soll bei 124,99 Euro liegen, die Variante mit einem TB 269,99 Euro kosten und das 2-TB-Laufwerk für 529,99 Euro angeboten werden (unverbindliche Preisempfehlungen). Im Lieferumfang sind neben dem LaCie Toolkit ein USB-C- und ein USB-C auf USB 3.0-Kabel für den Anschluss älterer Rechner enthalten.

(ID:45586247)