Suchen

Innodisk bietet robuste Speicherkarten an SD-Karte für den Einsatz in Industrie und Produktion

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Der Hersteller von industrietauglichen Flashspeicher-Produkten Innodisk hat seine neue SD-Card-3.0-Serie vorgestellt. Die Karten sind speziell für Einsatz unter extremen Bedingungen in Industrie und Produktion konzipiert.

Firmen zum Thema

Innodisk stellt seine SD-Card-3.0-Serie vor.
Innodisk stellt seine SD-Card-3.0-Serie vor.
(Innodisk)

Die SD-Cards nach der Spezifikation 3.0 setzen auf den Single-Channel-Controller Hyperstone S8 mit HyReliability-Firmware. Er ermöglicht unter anderem hohe Verfügbarkeit über lange Zeiträume und bietet Flash-Management-Funktionen, die über die standardmäßigen Wear-Leveling-Routinen hinausgehen. Damit die Karte auch unter widrigsten Bedingungen funktioniert, sind zusätzlich eine 96-Bit-Fehlerkorrektur (ECC), Fail-Safe-Funktionen und dynamische Refresh-Algorithmen an Bord. Read-Disturb-Effekte oder Spannungseinbrüche können die Innodisk-SD-Karten nicht beeinflussen. Der Stromverbrauch fällt mit maximal 77mA gering aus.

Wahlweise SLC oder MLC

Innodisk bietet die SD-Card-3.0-Produkte in Single-Level-Cell- (SLC) oder Multi-Level-Cell-Varianten (MLC) an. SLC-Karten sind in Kapazitäten von 128 Megabyte bis 32 Gigabyte, MLC-Exemplare mit 4 bis 32 Gigabyte erhältlich. Ein zusätzliches Modell mit 64 Gigabyte Speicherplatz ist in Vorbereitung. Innodisk bietet zudem eine Variante mit einem Betriebstemperaturbereich von -40 bis 85 Grad Celsius an. Alle Produkte des Herstellers sind über APdate! Card Solutions erhältlich.

(ID:42736076)