Mobile-Menu

Sicherer Datenaustausch Strato HiDrive: Cloud-Speicherdienst mit Tradition

Von Thomas Joos

Anbieter zum Thema

Mit Strato HiDrive wird ein Cloud-Speicherservice aus Deutschland angeboten, der bezüglich der Funktionalität den großen Cloud-Anbietern in nichts nachsteht. Gespeicherte Daten lassen sich direkt im Webbrowser bearbeiten, dazu steht ein Online-Office zur Verfügung.

Der Berliner Web-Hoster Strato feiert 2022 sein 25-jähriges Bestehen; den Online-Speicher HiDrive gibt es seit 2010. Im Bild: Ein Strato-Mitarbeiter setzt einen Daten-Node des Online-Speichers HiDrive in einen Serverschrank ein.
Der Berliner Web-Hoster Strato feiert 2022 sein 25-jähriges Bestehen; den Online-Speicher HiDrive gibt es seit 2010. Im Bild: Ein Strato-Mitarbeiter setzt einen Daten-Node des Online-Speichers HiDrive in einen Serverschrank ein.
(Bild: Strato AG)

Strato HiDrive ist ein sicherer Cloud-Speicher aus Deutschland, der nahezu alle Funktionen bietet, die auch die großen Anbieter integriert haben. Allerdings bietet HiDrive verschiedene Vorteile gegenüber den großen Anbietern. Zunächst erfolgt die Datenspeicherung konform mit der DSGVO in deutschen Rechenzentren, die Strato seit 2021 auch komplett klimaneutral betreibt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

Was das Herz begehrt

Generell bietet Strato HiDrive alles, was ein Cloud-Speicher benötigt. Neben der modernen Weboberfläche und dem Online-Office stehen Apps für iOS/iPadOS und Android sowie ein Client für Windows und für macOS zur Verfügung. Anwender mit Linux können den Cloud-Service über CIFS direkt als Laufwerk anbinden. Mit WebDAV ist es zudem möglich, HiDrive als Laufwerk in Windows und macOS anzubinden, parallel zur Verwendung des Clients.

Abhängig vom gebuchten Paket können auf einen Speicher mehrere Benutzer mit unterschiedlichen Konten zugreifen und ihre eigenen Daten verwalten. Mit Teamordnern lässt sich in diesem Fall ein gemeinsamer Speicherbereich aufbauen, zum Beispiel in Unternehmen, Vereinen, aber auch für Familien. Die Berechtigungen sind ebenfalls steuerbar.

Moderne Weboberfläche mit Online-Office

Die moderne Weboberfläche ermöglicht den Zugriff auf alle Daten im Cloud-Speicher und den Upload von Dateien. Über das Kontextmenü der Dateien lassen sich diese verwalten. Hier kann zum Beispiel direkt in der Weboberfläche ein ZIP-Archiv aus den ausgewählten Dateien erstellt werden. Mit „Öffnen“ ist es möglich, die Datei direkt im integrierten Weboffice zu öffnen und zu bearbeiten. Auch das Teilen von Dokumenten ist direkt aus HiDrive heraus kein Problem. Hier erstellt der Dienst einen Link, der per E-Mail oder auf anderen Wegen zugestellt werden kann.

Das Teilen von Dokumenten ist auch aus HiDrive Share heraus möglich, allerdings nicht direkt mit den Dateien aus HiDrive heraus. Es gibt keine Verbindung zwischen den beiden Diensten.

Integriertes Backup im Cloud-Speicher

Einer der größten Vorteile von Strato HiDrive gegenüber anderen Anbietern ist die integrierte Datensicherung. Im Gegensatz zu nahezu allen anderen vergleichbaren Angeboten stellt Strato mit HiDrive eine Backup-Funktion zur Verfügung, die über das einfache Speichern gelöschter Dokumente im Papierkorb hinausgeht.

Patentierte Speicherplattform im Strato-Rechenzentrum: Hier werden die Daten von Nutzern des Online-Speichers HiDrive sicher gespeichert – mehrfach redundant über mehrere Festplatten verteilt auf Produktivspeichersystemen. Diese werden zusätzlich 1:1 auf weitere Speichersysteme gespiegelt, die unabhängig von den Produktivspeichern sind.
Patentierte Speicherplattform im Strato-Rechenzentrum: Hier werden die Daten von Nutzern des Online-Speichers HiDrive sicher gespeichert – mehrfach redundant über mehrere Festplatten verteilt auf Produktivspeichersystemen. Diese werden zusätzlich 1:1 auf weitere Speichersysteme gespiegelt, die unabhängig von den Produktivspeichern sind.
(Bild: Strato AG)

Über „Backups“ kann in der Weboberfläche eingestellt werden, dass der Dienst automatisch alle Daten in den deutschen Rechenzentren von Strato sichert. Standardmäßig sichert der Dienst die Daten täglich und bewahrt sie eine Woche lang auf. Die Einstellungen lassen sich aber auch anpassen. So ist es beispielsweise möglich, die Daten alle vier Stunden zu sichern und die gesicherten Daten ein Jahr lang aufzubewahren.

Backups lassen sich aber jederzeit manuell erstellen. Die Datensicherungen sind in der Weboberfläche bei „Alle Backups“ zu finden. Hier können Anwender ihre Daten auch jederzeit wiederherstellen und auf die Backups zugreifen. Sind einzelne Sicherungssätze nicht mehr notwendig, lassen sie sich außerdem an dieser Stelle löschen.

Funktionen für den sicheren Zugriff

Neben der Speicherung in deutschen Rechenzentren inklusive des Gütesiegels „Trusted Cloud“ vom TÜV Saarland bietet HiDrive eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Strato hat keinen Zugriff auf die Schlüssel. Die Verschlüsselung greift sowohl beim Zugriff über den Webbrowser als auch für die Windows-/macOS-Clients sowie die Clients für iOS und Android.

Mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung können Anwender sicherstellen, dass kein unbefugter Benutzer Zugriff auf die Daten erhält, selbst wenn er die Anmeldedaten kennt. Dazu kann sich der Speicher an gängige Authenticator-Apps von Microsoft, Google oder FreeOTP anbinden.

In den Einstellungen des Cloud-Speichers können Admins außerdem festlegen, welche Zugriffsprotokolle der Speicher zulässt. Auch das ist bei den meisten anderen Cloud-Speicherdiensten nicht möglich. Generell erlaubt Strato HiDrive den Zugriff mit WebDAV, SMB, rsync (SSH), GIT, SCP und FTP. Das lässt sich bei „Einstellungen“ über den Bereich „Zugriffsrechte und Protokolle“ steuern.

HiDrive Share – kostenloser Dienst für das Teilen (großer) Dateien

Parallel zu HiDrive stellt Strato den Service HiDrive Share zur Verfügung. Mit diesem Dienst können Anwender Dateien mit einer Größe von bis zu 2 GB auch ohne Strato-Konto sicher teilen. Allerdings müssen dazu die Dateien zu HiDrive Share hochgeladen werden. Es ist nicht möglich, mit Dateien, die in HiDrive gespeichert sind, auf HiDrive Share zuzugreifen. Das ist in der Regel auch nicht notwendig, da sich die Dateien direkt aus HiDrive heraus freigeben lassen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Vorteil von HiDrive Share ist, dass auch hier alle Daten nur in deutschen Rechenzentren gespeichert werden. Weder der Absender noch der Empfänger der Datei brauchen zum Teilen ein Konto bei Strato. Der Link zum Zugreifen auf die Datei kann auf allen verfügbaren Wegen geteilt werden, auch ohne das Zustellen von E-Mails.

Nach dem Start des Dienstes wählen Nutzer mit der Schaltfläche „Dateien hinzufügen“ jene Dateien aus, die mit HiDrive Share geteilt werden sollen. Eine Anmeldung am Dienst ist nicht notwendig. Mit dem Dienst können auch mehrere Dateien gemeinsam geteilt werden, solange diese nicht die Gesamtmenge von 2 GB übersteigen. Wenn der Upload abgeschlossen ist, erstellt der Dienst über die Schaltfläche „Link erstellen“ den kurzen Link für den Zugriff auf die Dateien. Wie ein Anwender den Link teilt, bleibt ihm selbst überlassen. Es gibt keine Verpflichtung, eine E-Mail über Strato zu schreiben. Der Link bleibt sieben Tage gültig.

Fazit des Autors

Generell bietet Strato HiDrive nahezu alle Funktionen, die auch die großen Anbieter Microsoft, Google oder Dropbox anbieten. Vorteil bei HiDrive ist die integrierte Backup-Funktion, die Datenverlust vorbeugt. Die Speicherung der Daten erfolgt konform mit der DSGVO. Die modernen Clients und die aktualisierte Weboberfläche bieten viele Möglichkeiten, mit denen auch ungeübte Anwender zurechtkommen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

(ID:48572813)