Enterprise Strategy Group testet Backup & Replication

Veeam beschleunigt die Wiederherstellung von Virtuellen Maschinen um den Faktor 77

05.07.2011 | Redakteur: Nico Litzel

Die Enterprise Strategy Group hat Veeam Backup & Replication im Labor auf Herz und Nieren getestet.
Die Enterprise Strategy Group hat Veeam Backup & Replication im Labor auf Herz und Nieren getestet.

Für die Wiederherstellung einer Virtuellen Maschine (VM) braucht das Veeam-Produkt Backup & Replication mit vPower – unabhängig von der Größe der VM – weniger als zwei Minuten. Damit ist der Recovery-Vorgang 77-mal schneller im Vergleich zu traditionellen, auf Images basierenden Verfahren, bestätigt die Enterprise Strategy Group (ESG).

Das IT-Analystenhaus Enterprise Strategy Group hat Veeam Backup & Replication einem ausführlichen Labortest unterzogen und die Funktionen der Backup- und Recovery-Lösung für virtualisierte Umgebungen unter VMware mit herkömmlichen Lösungen verglichen, die mit Images arbeiten.

„Das ESG Lab hat die Wiederherstellung von VMs verschiedener Größen getestet“, erklärt Senior-Analystin Lauren Whitehouse, die Co-Autorin des Berichts ist. „Es spielte in der Praxis keine Rolle, wie groß die wiederherzustellende VM war, Veeams Instant VM Recovery brauchte stets weniger als zwei Minuten. Zum Vergleich: Ein Full-Image-Recovery mit einem herkömmlichen Backup-Produkt dauerte deutlich länger, je größer die VM wurde. Der Zeitaufwand stieg von elf Minuten für eine 16 Gigabyte große VM auf fast zweieinhalb Stunden bei einer Image-Größe von 200 Gigabyte.

Dieses Ergebnis ist insofern sehr relevant für die Praxis, als dass einer aktuellen ESG-Studie zufolge 53 Prozent der IT-Profis angaben, dass eine Ausfallzeit von einer Stunde für einen Tier-1-Datenbestand gerade noch tolerierbar ist. Mit Veeams Instant VM Recovery sind die Anwender hingegen sehr viel schneller wieder produktiv, weil ausgefallene VMs schon in wenigen Minuten wieder laufen. Das kann IT-Abteilungen deutlich entlasten“, erläutert Whitehouse weiter.

Veeam Backup & Replication basiert auf der „vPower“-Technik des Unternehmens. Diese erlaubt es, eine VM direkt aus einer komprimierten und deduplizierten Backup-Datei heraus zu starten, wobei jeder Restore-Point (voll oder inkrementell) angezeigt wird. vPower ist auch die Grundlage für weitere Veeam-eigene Funktionen, die getestet wurden, etwa „SureBackup Recovery Verification“ und „U-AIR“.

SureBackup Recovery Verification

SureBackup Recovery Verification löst das Problem, das Backups fehlerhaft sind und sich nicht wiederherstellen lassen. Dazu Whitehouse: Man kann gar nicht stark genug betonen, wie wichtig ein tatsächlich wiederherstellbares Backup ist. Wir haben unsere Studienteilnehmer gefragt, mit welchen Herausforderungen sie im Zusammenhang mit Datensicherungsprozessen und -technologien zu kämpfen haben. 42 Prozent gaben an, sie hätten Schwierigkeiten, den Erfolg von Backup und Recovery zu validieren. Die Veeam-Funktion ,SureBackup Recovery Verification‘ gibt den Anwendern eine sehr flexible und umfassende Testlösung, die auch unabhängig von planmäßigen Backup-Prozessen zum Einsatz kommen kann. Die IT-Abteilung kann also jedes Backup jeder VM schnell und einfach auf Wiederherstellbarkeit testen, ohne dass der laufende Betrieb beeinträchtig wird.“

Universal Application-Item Recovery

Die ESG hat auch die Funktion „Universal Application-Item Recovery“ (U-AIR) unter die Lupe genommen. Mit U-AIR lassen sich gezielt beliebige Objekte aus virtualisierten Anwendungen ohne zusätzliche Backup-Agenten oder gesonderte Anwendungsbackups wiederherstellen.

„Für Unternehmen spielt der Schutz von Business-Anwendungen eine wichtige Rolle“, sagt ESG-Analystin Lauren Whitehouse. „Ein Viertel unserer Studienteilnehmer gaben die Verbesserung des Anwendungsbackups als höchste Priorität bei der Datensicherheit an. Veeam löst das Problem, indem es die Anwendung in einer isolierten Umgebung direkt aus dem Backup heraus laufen lässt. Dieses Vorgehen ist kostengünstiger und zuverlässiger als herkömmliche Verfahren für die Wiederherstellung auf Objekt-Ebene.“

Veeam bietet nach einer Registrierung den vollständigen ESG Lab Report von Lauren Whitehouse und ESG Lab Engineer Vinny Choinski im Web zum Download an.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2052199 / Virtuelle Systeme)