Suchen

Für Backup und Archivierung Was ist Digital Linear Tape (DLT)?

| Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber / Dr. Jürgen Ehneß

Digital Linear Tape ist eine ursprünglich von DEC und später von Quantum weiterentwickelte magnetbandbasierte Speichertechnologie. Daten werden linear auf mehreren Spuren eines einen halben Zoll breiten Magnetbands gespeichert. Es sind verschieden DLT-Varianten bis hin zu SDLT verfügbar. Die Bänder bieten eine große Speicherkapazität und lassen sich mit hoher Geschwindigkeit lesen und schreiben.

Firmen zum Thema

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - Fotolia)

Ursprünglich entwickelte das Unternehmen Digital Equipment Corporation (DEC) die DLT-Speichertechnologie unter der Bezeichnung „DEC Linear Tape“. Bandlaufwerke dieses Typs waren ab 1984 standardmäßig in DEC-Microvax-Rechnern eingebaut. Im Jahr 1994 übernahm Quantum Corp. die Bandsparte von DEC und entwickelte die Bandspeichertechnik unter der Bezeichnung „Digital Linear Tape“ weiter.

Die DLT-Technik ermöglicht die Bereitstellung von Speichermedien und Bandlaufwerken zur Sicherung und Archivierung von Daten. Bis heute hat sich die Technik im professionellen Umfeld gehalten. DLT bietet eine große Speicherkapazität und hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten. Es existieren zahlreiche verschiedene Varianten und Bandtypen mit unterschiedlichen Speicherkapazitäten und Schreib-/Lesegeschwindigkeiten. Die im Jahr 2001 erschienene Super-DLT-Technologie (SDLT) erlaubt Speicherkapazitäten einzelner Bänder bis in den Terabyte-Bereich. Der Datendurchsatz kann bis zu über 100 Megabyte pro Sekunde betragen.

Typischer Einsatzbereich der Technik sind die Datensicherung und die Datenarchivierung. Für diese Zwecke lassen sich professionelle DLT-Libraries und Roboterlösungen nutzen. DLT-Libraries sind von zahlreichen Herstellern wie HP, IBM, Dell oder StorageTek verfügbar. DLT-Bänder sind robust, leicht transportierbar und lassen sich lange Zeit aufbewahren.

Funktionsprinzip des Digital Linear Tapes

Die DLT-Bänder sind im Vergleich zu anderen Bandtechnologien mit einem halben Zoll (12,6 mm) relativ breit und bewegen sich zum Lesen und Schreiben recht langsam. Die Informationen werden linear in vielen einzelnen Längsspuren parallel zum Bandrand aufgezeichnet. Die Kassette mit dem Magnetband hat lediglich eine Spule. Nach dem Einlegen in ein Bandlaufwerk wird das Magnetband auf eine fest im Laufwerk eingebaute Spule auf- und abgewickelt.

Für das Aufzeichnen und Lesen der Daten ist ein feststehender Schreib-/Lesekopf verantwortlich. Zur Fehlererkennung und Fehlervermeidung kommen Verfahren wie die Paritätsprüfung, die zyklische Blockprüfung (CRC) und Error Detection Code (EDC) zum Einsatz. Eine Besonderheit der DLT-Technik ist die zuschaltbare Hardware-Kompression der Laufwerke. Dank der Kompressionstechnik können noch mehr Daten auf einem DLT-Band gespeichert werden. Die Kompressionsrate ist abhängig von der Art der zu speichernden Daten und beträgt typischerweise 2:1. Durch einen Mechanismus der Kassette lässt sich das Speichermedium gegen das Überschreiben manuell sperren.

Vorteile des Digital Linear Tapes

Die DLT-Speichertechnologie bietet folgende Vorteile:

  • bewährte Technik mit geringer Fehleranfälligkeit,
  • hohe Speicherkapazität,
  • hohe Schreib-/Lesegeschwindigkeiten,
  • robuste Bandkassetten mit Staubschutz,
  • leicht zur transportierende Bänder,
  • lange Aufbewahrungszeiten der Bänder (bis zu 30 Jahre).

(ID:46721406)

Über den Autor