NAS für private Anwender und kleine Büros Was ist eine Buffalo LinkStation?

Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber / Dr. Jürgen Ehneß

Buffalo LinkStation ist der Name einer Serie an NAS-Geräten des japanischen Herstellers Buffalo. Die Produktserie ist für die Anforderungen privater Nutzer und kleiner Büros konzipiert. Abhängig von den Anforderungen an Speicherkapazität und Performance sind die Netzwerkspeicher in unterschiedlichen Ausführungen als Standalone-Geräte mit ein oder zwei Festplatteneinschüben erhältlich. Die NAS-Serie für kleine und mittelständische Unternehmen wird unter dem Produktnamen TeraStation vermarktet.

Firmen zum Thema

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - Fotolia)

Das aus Japan stammende Unternehmen Buffalo vermarktet seine Netzwerkspeicher (NAS) für die private Nutzung und für kleine Büros unter der Produktbezeichnung Buffalo LinkStation. Buffalo hat seinen Hauptsitz im japanischen Nagoya und ist weltweit aktiv. In Japan zählt das Unternehmen zu den Marktführern im Computerperipherieumfeld. Es ist spezialisiert auf Produkte wie Datenspeicher, Netzwerkspeicher und Netzwerkkomponenten.

Die Netzwerkspeicher aus der LinkStation-Serie sind speziell für die Anforderungen privater Anwender und kleiner Büros konzipiert und in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie besitzen den Formfaktor Desktop und arbeiten als Standalone-Geräte. Im Gegensatz zu vielen NAS-Geräten aus der TeraStation-Serie sind sie nicht als Rack-Geräte erhältlich. Je nach Typ sind die NAS-Systeme mit ein oder zwei Einschüben für Festplatten ausgestattet. Für die Verwendung im privaten Umfeld verfügen die Netzwerkspeicher über umfangreiche Multimediafähigkeiten wie beispielsweise Streamingfunktionen für Video- und Audioinhalte über das Netzwerk.

Die unterschiedlichen Ausstattungsmerkmale der NAS-Systeme

Unter anderem bietet Buffalo für private Anwender diese NAS-Modelle an:

  • LinkStation(TM) 210 – 1-Bay-NAS für Privatanwender,
  • LinkStation(TM) 220 – 2-Bay-NAS für Privatanwender,
  • LinkStation(TM) 220DR – 2-Bay-NAS für Privatanwender und WD Red(TM) Festplatten,
  • LinkStation(TM) 510 und 520 – Fast Forward 1-Bay-NAS und 2-Bay-NAS für Privatanwender.

Alle NAS aus der Serie haben den Formfaktor Desktop. Abhängig vom Typ unterstützen sie JBoD (Just a Bunch of Disks) oder die RAID-Modi RAID 0 oder RAID 1. Konfigurieren und überwachen lassen sich die Netzwerkspeicher über eine komfortabel bedienbare Weboberfläche, die sich auch von mobilen Geräten aus wie Smartphones oder Tablets verwenden lässt.

Weitere typische Merkmale der NAS-Geräte sind ein leiser Betrieb, leistungsstarke Prozessoren, ein schneller Arbeitsspeicher, hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten, Wake-on-LAN für die Aktivierung des NAS über das Netzwerk, zeitgesteuertes Ein- und Ausschalten, Zugriff mit DLNA-Geräten wie Fernsehern, Spielekonsolen, Computern oder Tablets auf Mediendateien, ortsunabhängiger Zugriff per Internet, kostenlose Apps von Buffalo für Geräte mit den Betriebssystemen iOS, Windows oder Android, Zugriffsbeschränkungen auf Gruppen- und Benutzerebene, schnelle Gigabit-Ethernet-Anschlüsse, Daten-Backup-Funktionen für Windows- und macOS-Rechner und vieles mehr.

Neues eBook

NAS, File Server oder doch lieber die Cloud?

Das richtige NAS-Gerät für KMU

eBook NAS
eBook „NAS für KMU“
(Bildquelle: Storage-Insider)

Die Hauptthemen des eBooks sind:
# NAS – Speicher für den Mittelstand
# Faktoren für die Auswahl eines NAS-Systems
# Aktuelle, beliebte NAS-Systeme




>>> eBook „Das richtige NAS-Gerät für KMU“ downloaden

(ID:47361358)

Über den Autor