NAS für KMU Was ist eine Buffalo TeraStation?

Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber / Dr. Jürgen Ehneß

Buffalo TeraStation ist der Produktname einer Serie von Netzwerkspeichern (Network Attached Storage – NAS) des japanischen Herstellers Buffalo. Die Produktserie ist speziell für die Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen konzipiert. Abhängig von den Anforderungen sind die NAS-Geräte in verschiedenen Ausführungen als Standalone-Geräte oder Rack-Versionen mit unterschiedlichem Ausstattungs- und Funktionsumfang erhältlich. Die NAS-Serie für Privatanwender und kleine Büros wird unter dem Produktnamen LinkStation vermarktet.

Firma zum Thema

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - Fotolia)

Das japanische Unternehmen Buffalo vertreibt seine Netzwerkspeicher (NAS) für kleine und mittelständische Unternehmen unter der Produktbezeichnung TeraStation. Buffalo mit Hauptsitz in Nagoya ist auf Datenspeicher, Netzwerkspeicher und Netzwerkkomponenten spezialisiert und weltweit tätig. In Japan ist Buffalo einer der Marktführer im Computerperipherieumfeld.

NAS für Privatanwender und kleine Büros von Buffalo sind unter dem Produktnamen LinkStation erhältlich. Die Netzwerkspeicher aus der TeraStation-Serie sind speziell für die Anforderungen von KMUs konzipiert und in zahlreichen Ausführungen mit unterschiedlichem Ausstattungs- und Funktionsumfang erhältlich. Sie können je nach Typ als Standalone-Geräte oder als Rack-Versionen betrieben werden. Abhängig vom Typ besitzen sie unterschiedlich viele Einschubmöglichkeiten für Festplatten und unterschiedliche Leistungsfähigkeit.

Die unterschiedlichen Ausstattungsmerkmale der TeraStation-Serie

Aktuell bietet Buffalo seine NAS-Geräte für kleine und mittelständische Unternehmen in diesen Serien an:

  • 1000er-Serie,
  • 3010er-Serie,
  • 3020er-Serie,
  • 5010er-Serie,
  • 6000er-Serie,
  • 7000er-Serie,
  • Windows Storage Server.

Die Netzwerkspeicher sind in den beiden Formfaktoren Desktop und Rackmount erhältlich. Als Betriebssysteme arbeiten Linux oder Windows. Die Zahl der möglichen Festplatteneinschübe variiert von zwei bis zwölf. Abhängig vom jeweiligen Produkt werden JBoD (Just a Bunch of Disks) oder die RAID-Modi RAID 0, RAID 1, RAID 5, RAID 6, RAID 10, RAID 51 oder RAID 61 unterstützt. Typische Leistungsmerkmale der NAS-Geräte aus der TeraStation-Serie sind die Hot-Swap-Fähigkeit, grafische Benutzeroberflächen für die Web-Verwaltung und das Status-Monitoring, leistungsstarke Prozessoren und Arbeitsspeicher sowie schnelle Gigabit-Ethernet-Anschlüsse.

Einige Netzwerkspeicher wie die TeraStation 5210DF sind direkt mit SSDs bestückt. Sie sind sehr schock- und vibrationsfest und bieten in Kombination mit einem 10GbE-Netzwerkanschluss eine hohe Schreib- und Leseperformance.

Besonders leistungsstarke Geräte beispielsweise aus der 7000er-Serie unterstützen Leistungsmerkmale, die oft nur professionelle Produkte für Großunternehmen bereitstellen. Die 7000er-NAS-Geräte sind ausschließlich für die Rack-Montage vorgesehen. Zu den unterstützten Leistungsmerkmalen dieser NAS-Geräte zählen zum Beispiel die Speichervirtualisierung mit VMware-und iSCSI-Target-Unterstützung, Backup-Funktionen wie Ausfallsicherung, Replikation und zeitgesteuerte Backups, Unterstützung von Cloud-Speicherdiensten wie Amazon S3, Benutzer- und Gruppenprofile für die Zugriffssteuerung auf Ordner und Dateien, unterschiedliche RAID-Stufen und Datenreplikation über interne Netzwerke oder das Internet von einem NAS-Gerät zu einem anderen NAS-Gerät.

Neues eBook

NAS, File Server oder doch lieber die Cloud?

Das richtige NAS-Gerät für KMU

eBook NAS
eBook „NAS für KMU“
(Bildquelle: Storage-Insider)

Die Hauptthemen des eBooks sind:
# NAS – Speicher für den Mittelstand
# Faktoren für die Auswahl eines NAS-Systems
# Aktuelle, beliebte NAS-Systeme




>>> eBook „Das richtige NAS-Gerät für KMU“ downloaden

(ID:47361362)

Über den Autor