Suchen

Hochskalierbarer Objektspeicher Was ist OpenStack Swift?

| Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber / Dr. Jürgen Ehneß

OpenStack Swift stellt in der OpenStack-Architektur für Cloud Computing den Objekt-Storage zur Verfügung. Es handelt sich um eine Open-Source-Software, die für Standard-Hardware geeignet ist. Der Zugriff auf die Daten ist über eine REST-HTTP-API möglich. Der Objektspeicher skaliert sehr gut und kann viele Petabyte Daten speichern.

Firma zum Thema

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - Fotolia)

Swift ist die Bezeichnung für den OpenStack-Objektspeicher. Es handelt sich um eine Open-Source-Software unter Apache-2.0-Lizenz. Die Software ist frei verfügbar und kann auf Standard-Hardware verwendet werden. Neben Swift existiert in OpenStack noch eine Vielzahl weiterer Komponenten für andere Funktionen.

Der Objektspeicher eignet sich sehr gut für unstrukturierte Daten und ist nahezu beliebig skalierbar. Viele Petabyte Daten können gespeichert werden. Typische Daten, die in einem Swift-Speicher abgelegt werden, sind Bilder, Dokumente, Multimediadaten oder VM-Images (Virtual-Machine-Images). Die Daten sind innerhalb des Objektspeichers redundant abgelegt. Der Zugriff auf die Daten ist über eine REST-HTTP-API möglich.

Die aktuellste Version von OpenStack Swift ist das Release 2.23.1 (Stand Anfang 2020).

Swift als eine Basiskomponente von OpenStack

Bei OpenStack handelt es sich um ein Software-Projekt, das eine Open-Source-basierte, unter Apache-Lizenz stehende Architektur für das Cloud Computing bereitstellt. Es wurde von verschiedenen großen Firmen und der NASA initiiert. Die Software ist in Python geschrieben und beinhaltet verschiedene Komponenten mit jeweils spezifischen Aufgaben.

Neben OpenStack Swift sind weitere Komponenten wie die folgenden definiert:

  • Nova: verantwortlich für die Verwaltung der virtuellen Maschinen,
  • Keystone: verantwortlich für das Authentifizierungs- und Rechtesystem zwischen den Komponenten,
  • Glance: Dienst zur Bereitstellung von Images virtueller Maschinen,
  • Neutron: Netzwerkservice für die OpenStack-Komponenten,
  • Cinder: Bereitstellung von blockbasiertem Speicher in Form von virtualisierten Speichermedien,
  • Horizon: Weboberfläche zur Verwaltung des OpenStack-Cloud-Computings.

Funktionen des Objektspeichers Swift

Swift speichert die Daten an verschiedenen Orten und stellt sicher, dass sie innerhalb des Server-Clusters repliziert werden. In der Regel werden mindestens drei Kopien eines Objekts gespeichert. Beim Ausfall eines Speicherorts findet eine automatische Replikation des Objekts an einem neuen Speicherplatz statt. Das Speichern und Abrufen der Daten ist über HTTP (Hypertext Transfer Protocol) realisiert.

OpenStack Swift unterstützt verschiedene Zugriffsarten wie den Read-Only-Zugriff und individuelle Zugriffsrechte per Access Control List (ACL). Anwendungen nutzen für den Zugriff eine REST-HTTP-API.

Vorteile von Swift

OpenStack Swift bietet unter anderem folgende Vorteile:

  • gut skalierbar für nahezu unbegrenzten Speicherplatz,
  • geeignet für unterschiedliche Arten von Daten,
  • integrierte Redundanz- und Backup-Mechanismen,
  • integriertes Management der Zugriffsrechte,
  • Objektspeicher mit hoher Verfügbarkeit realisierbar,
  • einfacher Zugriff für Anwendungen über eine API.

(ID:46531711)

Über den Autor