Suchen

Redundante Festplatten Was ist Synology Hybrid RAID (SHR)?

| Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber / Dr. Jürgen Ehneß

Synology Hybrid RAID ist eine vom Unternehmen Synology eingeführte Technik, die ähnliche Möglichkeiten wie die RAID-Technik bietet. Sie ist für Network Attached Storages von Synology vorgesehen und erleichtert die Einrichtung eines redundanten Speichers, bestehend aus mehreren Festplatten. SHR ermöglicht einen effizienteren Umgang mit dem zur Verfügung stehenden Speicherplatz.

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - Fotolia)

Die Abkürzung von Synology Hybrid RAID lautet „SHR“. Es handelt sich um eine proprietäre Technik, die vom taiwanischen Hersteller Synology, dem Marktführer im NAS-Segment, im Jahr 2010 eingeführt wurde. Sie wird von den meisten NAS-Modellen des Herstellers unterstützt und soll die Einrichtung und Skalierung redundanter Storages, bestehend aus mehreren Festplatten, vereinfachen.

Die Technik bietet ähnliche Möglichkeiten wie RAID (Redundant Array of Independent Disks), Anwender müssen sich jedoch nicht im Detail mit RAID und den verschiedenen RAID-Leveln auskennen. Die RAID-Konzepte der Spiegelung, des Stripings oder der Parität müssen dem Anwender nicht in aller Tiefe bekannt sein, um mehrere Festplatten zu einem logischen Verbund zusammenzufassen.

Je nach SHR-Variante erlaubt Synology Hybrid RAID eine Redundanz von einer oder zwei Festplatten. Das bedeutet, dass eine oder zwei Festplatten des Verbunds ausfallen können, ohne dass es zu einem Datenverlust kommt. Im Vergleich zu RAID sorgt SHR bei der Verwendung von Festplatten unterschiedlicher Größe für einen effizienteren Umgang mit der vorhandenen Speicherkapazität. Laufwerke verschiedener Größe lassen sich problemlos in einem SHR-Verbund mischen, ohne dass zu viel Speicherkapazität verlorengeht. Zudem sind mit SHR realisierte Festplattenverbünde einfach erweiterbar. SHR ist aufgrund seiner Einfachheit bei NAS-Geräten im privaten Umfeld und in kleinen Unternehmen sehr beliebt.

Die beiden Varianten SHR und SHR2 und der Vergleich mit RAID

Im Vergleich zu den vielen verschiedenen RAID-Leveln existieren bei Synology Hybrid RAID grundsätzlich nur zwei verschiedene Varianten zur logischen Kombination der Festplatten. Diese beiden Varianten sind SHR und SHR2. SHR ist bei der Verbindung von zwei Laufwerken mit dem RAID-Level 1 und bei der Verbindung von drei Laufwerken mit dem RAID-Level 5 vergleichbar. SHR2 besitzt ähnliche Eigenschaften wie RAID-Level 6. Daraus folgt, dass SHR vor dem Ausfall eines einzelnen Laufwerks schützt und bei SHR2 bis zu zwei Laufwerke ohne Datenverlust ausfallen können.

Ein wichtiger Unterschied zu RAID besteht darin, dass die Festplatten in mehrere kleine Zuordnungseinheiten aufgeteilt werden. Die Größe der Zuordnungseinheiten basiert auf der Größe des kleinsten Laufwerks im SHR-Verbund. Kommen Festplatten mit verschiedenen Größen im Verbund zum Einsatz, verbessert sich die Effizienz der Speicherplatzausnutzung gegenüber RAID deutlich.

Vorteile von SHR

Synology Hybrid RAID bietet einige Vorteile. Diese Vorteile sind beispielsweise:

  • einfacher einzurichten, zu managen und zu skalieren als RAID,
  • Nutzung von Festplatten unterschiedlicher Größe ohne Verschwendung von Speicherplatz,
  • je nach SHR-Variante Ausfall von einer oder zwei Festplatten möglich, ohne dass ein Datenverlust auftritt.

(ID:46361655)

Über den Autor